Benny's Video - Michael Haneke (1992)

Moderator: jogiwan

Benny's Video - Michael Haneke (1992)

Beitragvon jogiwan » 23. Jun 2012, 15:39

Benny's Video

Bild

Originaltitel: Benny's Video

Alternativtitel: Bennys Video

Herstellungsland: Österreich, Schweiz / 1992

Regie: Michael Haneke

Darsteller: Arno Frisch, Angela Winkler, Ulrich Mühe, Ingrid Stassner

Story:

Der 13-jährige Gymnasiast Benny lebt in einer in sich abgeschlossenen High-Tech-Wohlstandswelt. Sein Alltag wird bestimmt von Action- und Gewaltfilmen, Videospielen und Musik. Mit einem Bolzenschußgerät zum Schlachten von Schweinen tötet er in seinem Zimmer ein gleichaltriges Mädchen, während die Videokamera mitläuft. Der Beobachter schwankt bei der Einordnung der Motivation im Verlauf der Tat zwischen Fahrlässigkeit, Mutwillen und Neugier. Mit einem gewissen Grauen beobachtet man wie Benny scheinbar regungslos die Spuren beseitigt. Als er schließlich seinen Eltern das Video vorspielt, werden diese zu seinen Verbündeten bei der Entsorgung des Leichnams. Doch die reibungslose Rückkehr zur Tagesordnung mißlingt, als Benny alles der Polizei erzählt. (quelle: ofdb.de)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26366
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Benny's Video - Michael Haneke (1992)

Beitragvon jogiwan » 23. Jun 2012, 15:57

hier der Trailer:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26366
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Benny's Video - Michael Haneke (1992)

Beitragvon Adalmar » 23. Jun 2012, 18:01

Hat hier eigentlich die BPjM mitproduziert?

Ich kenne den Film nicht, aber das klingt für mich nach stumpfer Propaganda gegen "Gewaltmedien" oder wie auch immer man das im Sinne des Films zusammenfassend nennen soll.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4632
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Benny's Video - Michael Haneke (1992)

Beitragvon Arkadin » 25. Jun 2012, 09:23

"Bennys Video" gefällt mir von allen Haneke Filmen am Wenigsten. Wahrscheinlich, da ich dieses pauschale Video=Böse als "Betroffener" sauer aufstößt. Allerdings finde ich den Film durchaus sehenswert, denn jenseits dieser "Video stumpft ab"-Geschichte hat der Film mehr zu bieten. Mir gefiele die Darstellung der Eltern, die mit aller Gewalt versuchen Bennys Verbrechen unter den teppich zu kehren und ein heiles Familienbild aufrecht zu erhalten. Und dabei Benny nur immer weiter instrumentalisieren und jetzt nicht auf seine Hilferufe eingehen.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7921
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Benny's Video - Michael Haneke (1992)

Beitragvon purgatorio » 31. Okt 2013, 10:22

BENNY‘S VIDEO (BENNY‘S VIDEO, Österreich, Schweiz 1992, Regie: Michael Haneke)

Ein sehr unbequemer Film mit ausreichend Diskussionspotenzial für die Videogeneration. Gewollt plakativ, provokant, kalt und unnahbar. Sicherlich etwas pauschal verurteilend, aber das ist nur die Oberfläche. Darunter kommt noch etwas mehr… ein handwerklich sehr ausgereifter und hervorragend gespielter Film über Medien, Gewalt und bröckelnde Fassaden im bürgerlichen Mittelstand. Ein unangenehmer Film – und ebenso gut. Häufig lässt sich der Eindruck einer Vorstudie zu FUNNY GAMES nicht vermeiden, in diesem Kontext ebenfalls spannend. 8/10
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14598
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Benny's Video - Michael Haneke (1992)

Beitragvon jogiwan » 14. Mai 2016, 11:42

Ein eigentlich ganz typischer Haneke-Streifen, der den Zuschauer wieder einmal auffordert, sich zu einem bestimmten und kontroversen Thema seine eigenen Gedanken zu machen. Im Falle von „Benny’s Video“ ist das aber meines Erachtens weniger eine Diskussion um Gewaltvideos, sondern um den Ist-Stand einer emotional erkalteten Ego-Gesellschaft, die ihren Nachwuchs zwar mit allen materiellen Dingen versorgen kann, aber statt elterlicher Fürsorge bereits in jungen Jahren einem stetigen Leistungsdruck unterwirft. Als Benny das ihm eigentlich unbekannte Mädchen tötet, geht es in der Entscheidung der Eltern weniger darum, warum der Junge es eigentlich getan hat, sondern wie der Schaden vom gutbürgerlichen Image der wohlhabenden und erfolgreichen Familie ferngehalten werden kann. Anstatt dem pubertierenden Jungen zu helfen, werden die Eltern selbst zu Tätern und dennoch macht ihnen die Entschlossenheit von Benny letzten Endes doch noch einen Strich durch die Rechnung. Da ich zur Entstehungszeit in einem ähnlichen Alter wie der Protagonist war, ist „Benny’s Video“ aufgrund seiner popkulturellen Einflüsse auch so etwas wie ein Trip zurück in die eigene Jugend. Sehr interessant, sehr unbequem und ein Streifen, der sich auch geschickt mit dem Medien Film, Funk und Fernsehen und seinen Inhalten auseinander setzt und sich unbestritten lohnt!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26366
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Österreich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker