Bel Ami 2000 - Michael Pfleghar

Moderator: jogiwan

Bel Ami 2000 - Michael Pfleghar

Beitragvon ugo-piazza » 11. Nov 2012, 22:40

Österreich 1966

D: Peter Alexander, Joachim Fuchsberger, Renato Salvatori, Helga Anders, Jocelyn Lane

"Bel Ami" ist DAS führende Magazin für den Herrn von Welt, das jedes Jahr den "Bel Ami des Jahres" kürt. Die Auswahl läuft computergesteuert, doch geht bei der Eingabe etwas schief (eine attraktive Frau sorgte für Ablenkung) - und so wird der biedere Buchhalter Peter Knolle (Peter Alexander) auserkoren. Sofort stürzt sich eine Reportermeute an seinem Arbeitsplatz auf den Ahnungslosen - der just gefeuert wird, weil er seine Tätigkeit zu gewissenhaft ausgeführt hat.

Der Chefredakteur (Blacky Fuchsberger als Chefplayboy!) entscheidet daraufhin, dass diese Schmach keinesfalls eingestanden werden kann. Vielmehr muss Knolle entsprechend umgewandelt werden, und der Reporter Boy Schock (Renato Salvatori) bekommt den Auftrag, sich darum zu kümmern. Dazu reist er mit Knolle erstmal nach Paris, wo Peter angeblich jedes Wochenende mit zwei Frauen rummacht. Verfolgt werden sie von Vera, Chefredakteurin des Frauenmagazins "Bettina", die Peter demaskieren möchte, sich aber in ihn verliebt hat.

Boy und Peter führt der Weg, als amerikanische Matrosen getarnt, weiter nach Japan, wo Peter kurzerhand als Marine eine Unterwasserrakete rund um die Welt testen soll, jedoch damit in Rom strandet, wo er sich in die jobmüde Aktrice Anita Bionda (Scilla Gabel) verliebt. Im Glauben, diese würde regelmäßig Nacktpartys veranstalten, erscheint Peter nur mit einem Blumenstrauß bekleidet zur Auktion Anitas Besitzes, und wird daraufhin durch die Stadt gejagt. Zum Glück sind Boy und Vera mittlerweile aus Japan zurück, um ihm zu helfen...


Eine frühe Carl Spiehs Produktion, noch aus der Prä-Lisa-Phase, die uns tatsächlich Schlagersänger Peter Alexander als Sexsymbol unterjubeln will? In der Tat, so ist es, und es funktioniert sogar! Peter darf zwar den Titelsong "Bel Ami a gogo" performen, ansonsten bleiben wir von seinen Gesangsqualitäten verschont. Michael Pfleghar zeigt uns, dass die Swinging Sixties selbst in Vienna ankamen, und stellt uns mit Beatmusik, schräggestellter Kamera und Comicsprechblasen zufrieden. Renato Salvatori sorgt für einen Anflug italienischer Momente, und Joachim Fuchsberger als Chefredakteur der Playboypostille muss man echt gesehen haben.

Der Ausflug nach Japan hingegen ist überflüssig und wirkt wie ein Fremdkörper, mit der Rückkehr nach Roma kommt aber auch der Film wieder in die Hufe.

Die DVD aus dem Hause MCP präsentiert außer einer "interaktiven Menüführung" und einer "Kapitelwahl" keinerlei Extras, kostet aber auch nur einen Fünfer.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8379
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Bel Ami 2000 - Michael Pfleghar

Beitragvon dr. freudstein » 12. Nov 2012, 20:24

Hhhhm, da kan wohl nur der Onkel Adi was mit anfangen. Trotz Blacky.....
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Bel Ami 2000 - Michael Pfleghar

Beitragvon ugo-piazza » 12. Nov 2012, 21:05

dr. freudstein hat geschrieben:Hhhhm, da kan wohl nur der Onkel Adi was mit anfangen. Trotz Blacky.....


Ach was, für unsere Ösis ist das doch Pflichtprogramm. Und für die Deutschen die Kür :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8379
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Österreich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker