Altes Geld - David Schalko [TV-Serie] (2015)

Moderator: jogiwan

Altes Geld - David Schalko [TV-Serie] (2015)

Beitragvon jogiwan » 15. Mai 2015, 18:22

Altes Geld

Bild

Originaltitel: Altes Geld

Herstellungsland: Österreich / 2015

Regie: David Schalko

Darsteller: Udo Kier, Nicholas Ofczarek, Carlo Ljubek, Sunnyi Melles, Manuel Rubey, Thomas Stipsits

Story:

Der milliardenschwere Patriarch Rolf Rauchensteiner (Udo Kier) braucht dringend eine Leber. Seine Frau Liane (Sunnyi Melles) trommelt daraufhin die überworfene Familie zusammen. Wer dem Alten eine Leber besorgt, bekommt das ganze Vermögen - der Beginn eines Familienkrieges ohne moralische Grenzen. Nach dem Erfolg von BRAUNSCHLAG ist ALTES GELD der neue Serienstreich von David Schalko. Ein opulentes Fernsehgemälde rund um eine Familie, die keine Liebe kennt. Eine Saga über Inzest, Korruption und Handschuhe aus Menschenhaut. Bizarr. Komisch. Böse. Ein DALLAS für Geistesgestörte. (quelle: hoanzl.at)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26374
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Altes Geld - David Schalko [TV-Serie] (2015)

Beitragvon jogiwan » 15. Mai 2015, 18:28

ich hab ja erst vier von acht Folgen gesehen, aber was ich gesehen habe ist schlichtweg großartig. Was in "Altes Geld" abgeht ist wirklich unbeschreiblich und wer die Möglichkeit hat die Serie zu sehen, sollte sich selbst ein Bild machen!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26374
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Altes Geld - David Schalko [TV-Serie] (2015)

Beitragvon jogiwan » 3. Jun 2015, 08:13

„Altes Geld“ ist natürlich ganz großes Kino in Form einer achtteiligen Serie und ich habe schon lange nichts derart Bösartiges vor die Linse bekommen. Die Geschichte des milliardenschweren Patriarchen, der dringend eine Lebertransplantation benötigt und seiner moralisch total verkommene Familie, die sich daraufhin einen Kampf ums verlockende Erbe und die Nachfolge liefert. In acht Folgen bekommt auch nahezu jede Fraktion ihr Fett ab und selbst vor sehr drastischen Entwicklungen macht „Altes Geld“ nicht halt. Das Lachen kann einem schon durchaus im Halse stecken bleiben und dennoch hat die ganze Sache natürlich auch eine tiefere Moral, die sicher keine Schöne ist. „Altes Geld“ ist dann auch sehr hochkarätig besetzt und neben Udo Kier und Sunnyi Melles spielt alles was Rang und Namen in der österreichischen Fernseh-, Theater- und Kinolandschaft hat und auch die Optik hat eher Kino- als TV-Niveau. Wie man eine derartige Serie mit eindeutigem Bezug zu realen Personen, Politikern, Parteien und Institutionen in Österreich drehen kann ist mir zwar schleierhaft, aber der ORF hat mit der Serie eindeutig ein glückliches Händchen bewiesen. Viel besser geht es wohl kaum.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26374
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Altes Geld - David Schalko [TV-Serie] (2015)

Beitragvon Adalmar » 3. Jun 2015, 09:16

In der OFDb ist "Braunschlag" als Vorgänger eingetragen, sollte man dies zum Verständnis der Handlung kennen?
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4633
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Altes Geld - David Schalko [TV-Serie] (2015)

Beitragvon jogiwan » 3. Jun 2015, 09:24

"Braunschlag" ist vom gleichen Regisseur hat aber mit "Altes Geld" handlungstechnisch nichts zu tun.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26374
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Altes Geld - David Schalko [TV-Serie] (2015)

Beitragvon Adalmar » 3. Jun 2015, 09:31

Danke! Klingt jedenfalls sehr interessant, die Serie.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4633
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Altes Geld - David Schalko [TV-Serie] (2015)

Beitragvon jogiwan » 3. Jun 2015, 09:40

Nachfolgenden Absatz der Kritik auf kino-zeit.de trifft es ja ganz gut! ;)

kino-zeit.de hat geschrieben:Man stelle sich in einem kühnen Moment einmal kurz vor, eine deutsche öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt hätte den Mut gehabt, eine Familiensaga wie Altes Geld zu realisieren. Abgesehen davon, dass das schlichtweg nicht vorstellbar ist hierzulande, hätte danach ein Shitstorm auf allen Kanälen eingesetzt. Weil das, was es dort zu sehen gibt, die moralischen und weltanschaulichen Maßstäbe der Zielgruppe auf eine gehörige Probe gestellt hätte: Abgesehen von beinahe schon lässlicheren Vergehen wie Mordversuch, permanentem Ehebruch und der Allgegenwart von Korruption, die in David Schalkos österreichischem Sittengemälde alle gesellschaftlichen Schichten betrifft, sind es vor allem Ingredienzien wie Inzest, Handschuhe aus Menschenhaut, nekrophil anmutende Balzrituale und vor allem die absolute moralische Schrankenlosigkeit, die bisweilen nur einen Schluss zulassen: Offensichtlich, so die Vermutung, haben sich Gaspar Noé, Pedro Almodòvar, François Ozon und andere Kinoextremisten nach gemeinsamem Genuss halluzinogener Drogen eine typische mitteleuropäische TV-Familienserie vorgenommen und sie mit allem angereichert, was normalerweise nur verschämt (wenn überhaupt) im Fernsehen geduldet wird.


quelle: http://www.kino-zeit.de/dvd/altes-geld
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26374
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Österreich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker