Die gemütliche DELIRIA-LITERATUR LOUNGE

Moderator: jogiwan

Re: Die gemütliche DELIRIA-LITERATUR LOUNGE

Beitragvon purgatorio » 10. Apr 2013, 03:27

ich finde ja, dass die letzten zwei Beiträge das Anliegen dieses Threads ein wenig ins Lächerliche ziehen :opa: :lol:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14678
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Die gemütliche DELIRIA-LITERATUR LOUNGE

Beitragvon ugo-piazza » 10. Apr 2013, 06:09

Santini hat geschrieben:Bild

In dieser unverzichtbaren Publikation gibt es u. a.

Film-Foto-Roman zu diesem Film:
deutschland-f30/ein-kaktus-ist-kein-lutschbonbon-rolf-olsen-t654.html


:shock:


Santini hat geschrieben:Außerdem widmet man sich ausgiebig dem Thema "Ist mein Glied groß genug?"

Eine Fragestellung die sich 90% der hiesigen Forianer mit einem deutlichen "Nein" beantworten mußten.



Und dann soll dies das Forum, dem die Frauen vertrauen, sein? :palm:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8476
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die gemütliche DELIRIA-LITERATUR LOUNGE

Beitragvon untot » 10. Apr 2013, 19:16

Passt schon mit kleineren Geräten kann man nicht soviel Schaden anrichten!! :kicher:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6861
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Die gemütliche DELIRIA-LITERATUR LOUNGE

Beitragvon karlAbundzu » 11. Apr 2013, 10:13

Santini hat geschrieben:Bild

In dieser unverzichtbaren Publikation gibt es u. a.

Film-Foto-Roman zu diesem Film:
deutschland-f30/ein-kaktus-ist-kein-lutschbonbon-rolf-olsen-t654.html

Ein doppelseitiges Special zu eina meina Lieblingsbands: THIN LIZZY

Außerdem widmet man sich ausgiebig dem Thema "Ist mein Glied groß genug?"

Eine Fragestellung die sich 90% der hiesigen Forianer mit einem deutlichen "Nein" beantworten mußten.

ich glaub, die hatte ich auch. Die gute alte HONDARAKETE. Welcher Film hat noch mal den OTTO bekommen?
ach, so zu den 90%: also alle außer Untot?

ich les grad aber das:
Bild
wichtiges kapitel deutscher musikgeschichte einer sehr einflußreichen band. bis jetzt spannend, gut geschrieben!
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4587
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die gemütliche DELIRIA-LITERATUR LOUNGE

Beitragvon untot » 11. Apr 2013, 12:00

karlAbundzu hat geschrieben:ich glaub, die hatte ich auch. Die gute alte HONDARAKETE. Welcher Film hat noch mal den OTTO bekommen?
ach, so zu den 90%: also alle außer Untot?


Genau ich hab den größten Dachschaden hier!! :lol: :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6861
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Die gemütliche DELIRIA-LITERATUR LOUNGE

Beitragvon sergio petroni » 12. Apr 2013, 13:20

Nachfolgend eine kleine Auswahl von meinen Staubfängern

Kinky Friedman, einer meiner Helden. Seine subversiven Kriminalromane rufen bei mir immer
wieder Lachanfälle hervor und sind somit zutiefst entspannend.
Bild
Bild


Über Hunter S. Thompson braucht man keine Worte zu verlieren, einfach lesen...
Bild


Bild


Pablo de Santis schafft es mit jedem seiner surrealen Romane den Leser von dieser Welt
zu entführen, leider sind seine Geschichten meist zu kurz...
Bild
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4440
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Die gemütliche DELIRIA-LITERATUR LOUNGE

Beitragvon Arkadin » 12. Apr 2013, 15:39

sergio petroni hat geschrieben:Pablo de Santis schafft es mit jedem seiner surrealen Romane den Leser von dieser Welt
zu entführen, leider sind seine Geschichten meist zu kurz...


Oha, noch jemand der de Santis mag. :prost: :thup:

"Die Fakulät" mag ich sehr, sehr gerne. "Die sechste Laterne" hat mich allerdings etwas enttäuscht. Wohl, weil ich auch etwas anderes erwartet hatte. Auf ejden Fall sind aber alle Bücher lesenswert. Kennst Du schon "Das Rätsel von Paris"? Der fehlt mir noch.

Pérez-Reverte mag meine Frau sehr gerne. Ich habe bisher nur den "Schlachtenmaler" gelesen, der mir aber gar nicht gefallen hat. Aber ich sollte ihm noch mal eine Chance geben. "Club Dumas" ist ja quasi Pflichtlektüre.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8165
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Die gemütliche DELIRIA-LITERATUR LOUNGE

Beitragvon karlAbundzu » 12. Apr 2013, 16:08

sergio petroni hat geschrieben:
Kinky Friedman, einer meiner Helden. Seine subversiven Kriminalromane rufen bei mir immer
wieder Lachanfälle hervor und sind somit zutiefst entspannend

da empfehle ich gleich mal seine songs. sein berühmtester hit: They're ain't making Jews like Jesus anymore.
Tolle Countrymusik!!

Das SLime Buch hab ich durch, sehr interessant, für alle die sich für deutsche zeitnahe Musikgeschichte interessieren, und für die, die wissen wollen, was die Typen so zwischen ihren Auflösungen und Wiederkommen so gemacht haben!
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4587
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die gemütliche DELIRIA-LITERATUR LOUNGE

Beitragvon sergio petroni » 12. Apr 2013, 16:46

Arkadin hat geschrieben:
sergio petroni hat geschrieben:Pablo de Santis schafft es mit jedem seiner surrealen Romane den Leser von dieser Welt
zu entführen, leider sind seine Geschichten meist zu kurz...


Oha, noch jemand der de Santis mag. :prost: :thup:

"Die Fakulät" mag ich sehr, sehr gerne. "Die sechste Laterne" hat mich allerdings etwas enttäuscht. Wohl, weil ich auch etwas anderes erwartet hatte. Auf ejden Fall sind aber alle Bücher lesenswert. Kennst Du schon "Das Rätsel von Paris"? Der fehlt mir noch.

Pérez-Reverte mag meine Frau sehr gerne. Ich habe bisher nur den "Schlachtenmaler" gelesen, der mir aber gar nicht gefallen hat. Aber ich sollte ihm noch mal eine Chance geben. "Club Dumas" ist ja quasi Pflichtlektüre.


Von "Das Rätsel von Paris" wußte ich gar nichts. Muß ich mir aber unbedingt besorgen.
Danke für den Hinweis. :thup:
"Die Fakultät" und noch ein bißchen mehr "Die Übersetzung" sind meine Lieblinge von De Santis.

An "Club Dumas" kommt mit Abstrichen meiner Ansicht nach nur noch "Jagd auf Matutin" heran.
Beim "Schlachtenmaler" hat sich Perez-Reverte vielleicht etwas verhoben. Das Zwei-Personen-Stück
um die Aufarbeitung der Vergangenheit der titelgebenden Person liest sich teilweise etwas zäh.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4440
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Die gemütliche DELIRIA-LITERATUR LOUNGE

Beitragvon sergio petroni » 12. Apr 2013, 16:49

karlAbundzu hat geschrieben:
sergio petroni hat geschrieben:
Kinky Friedman, einer meiner Helden. Seine subversiven Kriminalromane rufen bei mir immer
wieder Lachanfälle hervor und sind somit zutiefst entspannend

da empfehle ich gleich mal seine songs. sein berühmtester hit: They're ain't making Jews like Jesus anymore.
Tolle Countrymusik!!



Volle Zustimmung. War in einem Club in Freiburg bei einem Konzert von ihm. Der texanische Jude natürlich
stilgerecht mit schwarzem Stetson und Zigarre immer am Mann. War ein toller Abend. :nick:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4440
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Offtopic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast