Gema, Youtube, Urheberrechte...

Moderator: jogiwan

Gema, Youtube, Urheberrechte...

Beitragvon jogiwan » 22. Mär 2012, 10:26

Weil das Thema gerade wieder in aller Munde ist. Wie ist denn eure Meinung zu dieser ganzen Urheberrechts-Geschichte zwischen Gema und DuRöhre und wie steht ihr zu Urheberrechten von Musikern? Vielleicht liege ich ja komplett falsch, aber ich empfinde Musikvideos auf Youtube eher als Werbeplattform für den Künstler und sehe es daher auch etwas zwiespältig, wenn Künstler oder die Industrie versuchen den durch illegale Downloads geschuldenten Umsatzrückgang über Einkünfte von Youtube zu kompensieren. Diese stellen ja eigentlich sogar noch eine Möglichkeit der Vermarktung zur Verfügung und für mein Empfinden ist das ungefähr so, als wenn man den Hersteller von Radiogeräten auch zur Kasse bitten würde. Was meint ihr?
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24686
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Gema, Youtube, Urheberrechte...

Beitragvon Vinz Clortho » 22. Mär 2012, 10:58

Youtube ist aktuell nur noch ein müder Abklatsch dessen, was vor einigen Jahren ziemlich vielversprechend im Netz gelauncht wurde ... wohin sowas führen kann, hat sich zuletzt bei MTV gezeigt - den Sender brauchte zuletzt kein Schwein mehr. Inzwischen gibt es ein paar brauchbare Alternativen zu Youtube, beispielsweise www.tape.tv, wo man sich nach wie vor aufs Wesentliche - sprich: Musik und Artverwandtes - konzentriert, ohne ständig irgendeinen Larifari auf Kosten der User zu veranstalten und diese letztendlich nur zu vergraulen ... Im Endeffekt interssiert mich die ganze Entwicklung aber null, weil ich Musik immer noch am liebsten "the old-fashioned way" genieße: Gläschen Wein, Kippchen dazu, Platte auflegen, Kopfhörer auf und abschalten ...
Noch Sand und schon warm drauf.
Benutzeravatar
Vinz Clortho
 
Beiträge: 1486
Registriert: 05.2011
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Gema, Youtube, Urheberrechte...

Beitragvon dr. freudstein » 22. Mär 2012, 11:03

In manchen Fällen begrüße ich es natürlich, wenn ich mir ein Video nicht anschauen kann :kicher:
Ansonsten klar, es ist auch Werbung für einen Künstler, also eigentlich begrüßenswert für diese. Es gibt ja aber viele, denen reicht youtube und die würden sich keine Originalscheiben kaufen, aber die kann man ja so auch dazu zwingen.
Ich finde es aber sehr geil, dort was neues zu entdecken, mal reinzuhören und wenns mir wirklich gut gefällt, kauf ich eh die Org. scheiben. Gibt aber auch viel Kram, wo ich mir gern mal nen Song anhöre oder auch ein richtiges Video zu schaue, mir das aber nicht in die Sammlung stellen möchte. Die Künstler versuchen natürlich immer iwie an Kohle zu kommen, in der heutigen Zeit halt sehr schwer.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Gema, Youtube, Urheberrechte...

Beitragvon Arkadin » 22. Mär 2012, 11:47

Ich benutze YouTube (wenn es um Musik geht) auch gerne mal dazu, mich zu informieren. Erst kürzlich hatte mich ein Künstler interessiert und die kleinen Sound-Happen bei Amazon waren nicht aussagekräftig. Also wollte ich mir ein paar Stücke auf youTube anhören, bin aber an der GEMA-Grenze gestossen. Ergo: Habe ich nix gekauft, da mir das Risiko für meinen schmalen Geldbeutel zu groß war. Aber auch sonst gucke ich - mal unabhändig von der Musik - gerne mal gut gemachte Musikvideos. Und das ist dann wirklich wie Radio hören oder Fernseh gucken. Gerne lasse ich zu diesem Zwecke auch mal irgendwelche Listen durchlaufen, um mich inspirieren zu lassen. Klappt jetzt leider auch nicht mehr. Von daher: YouTube nur noch für Exoten-Krams, den die GEMA nicht interessiert oder hübsch skurile Auschnitte aus 70er TV-Shows mit einem sehr aufgeknöpften Tom Jones :D
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7371
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Gema, Youtube, Urheberrechte...

Beitragvon untot » 22. Mär 2012, 14:46

Ich bin mittlerweile von YouTube so genervt das ich da schon garnix mehr suche, da krieg ich nach ner Zeit jedes mal nen Wutanfall.
Wenn ich die Studio-Version von nem Song hören will und krieg nur blödes Live-Gerödel zu hören das irgendwer mit seiner Handy-Kamera aufgenommen hat, oder noch blöder irgendwer ein Cover auf seiner Gitarre klampft, dann vergehts mir echt, muss ich nicht haben.
Ich versteh das ganze Zumgezicke irgendwie nicht, in anderen Ländern kann man sich die Titel doch auch angucken nur die Deutschen machen ein Fass auf, bekloppte Bande, bekloppte Gema, alles bekloppt!! :doof:
Warum gibts nur in Deutschland die Gema, kann mir das vielleicht mal jemand erklären, so das ichs auch verstehe??
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Gema, Youtube, Urheberrechte...

Beitragvon dr. freudstein » 22. Mär 2012, 15:22

untot hat geschrieben:Warum gibts nur in Deutschland die Gema, kann mir das vielleicht mal jemand erklären, so das ichs auch verstehe??

Kiene Anhung ;)

Na zum Glück triffts haupsächlich nur die kommerziellen Gruppen. Rockabilly/Psychobilly, Punk etc. sind ja zum Glück kein Problem, alles andere geht ja echt nur als LIVE, FUCK !!! (miese Quali...) aber METAMORFOSI zum Beispiel konnt ich reinhören usw., gibt also immer noch was zu entdecken.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Gema, Youtube, Urheberrechte...

Beitragvon purgatorio » 22. Mär 2012, 15:44

der Mist nervt tierisch! Und ein Rückschritt für die Musik-Industrie ist's in unserem Land auch - mit Sicherheit! Ich denke hier nur an Cee Lo Greens FUCK YOU, dass erst durch's Netz wirklich enorm gehypet wurde. Bei uns kam das entsprechend erst sehr spät an - also mit einigen Wochen (!) Verzögerung. Sowas muss doch heute nicht mehr sein. Man fühlte sich plötzlich wie ein Steinzeitmensch. Die Tage, in denen Musik-Sender die Trendlieferanten waren sind doch längst vorbei. Große Musikerfolge werden heute zuerst durch das Internet geschrieben! Naja, außer bei uns eben :palm:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14248
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Gema, Youtube, Urheberrechte...

Beitragvon Vinz Clortho » 22. Mär 2012, 16:11

untot hat geschrieben:Ich bin mittlerweile von YouTube so genervt das ich da schon garnix mehr suche, da krieg ich nach ner Zeit jedes mal nen Wutanfall.
Wenn ich die Studio-Version von nem Song hören will und krieg nur blödes Live-Gerödel zu hören das irgendwer mit seiner Handy-Kamera aufgenommen hat, oder noch blöder irgendwer ein Cover auf seiner Gitarre klampft, dann vergehts mir echt, muss ich nicht haben.??

Bedingungslose Zustimmung. Sollen die Knödelbarden doch zum Naidoo gehen. Gib's ihnen, Baby! :rambo:

untot hat geschrieben:Ich versteh das ganze Zumgezicke irgendwie nicht, in anderen Ländern kann man sich die Titel doch auch angucken nur die Deutschen machen ein Fass auf, bekloppte Bande, bekloppte Gema, alles bekloppt!! :doof:
Warum gibts nur in Deutschland die Gema, kann mir das vielleicht mal jemand erklären, so das ichs auch verstehe??

Da müsste man ja wieder bei Adam und Eva anfangen ... warum steht in unserem Grundgesetz Art. 5 "Eine Zensur findet nicht statt", wo doch nirgends sonst derart rigoros gekürzt, zurechtgestutzt, verstümmelt, unterschlagen und zensiert wird, wie hierzulande. Bestimmungen und Richtlinien, Verordnungen und Erlässe sind die Grundpfeiler däääses onserrres Landes. Ohne den ganzen Verwaltungsapparat, Ämter, Behörden und staatliche Institutionen wäre Deutschland vermutlich die reinste Bananenrepublik. Ohne die GEMA würd's hier zugehen wie auf Haiti. Ob der ganze Popadel um Paul McCartney, Mick Jagger oder Elton John dann noch seine rechtmäßigen Tantiemen bekäme, wage ich zu bezweifeln. Und wenn jemand wirklich bedürftig ist, dann doch wohl die drei ... :mrgreen:
Noch Sand und schon warm drauf.
Benutzeravatar
Vinz Clortho
 
Beiträge: 1486
Registriert: 05.2011
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Gema, Youtube, Urheberrechte...

Beitragvon untot » 22. Mär 2012, 17:29

:lol: :lol:
Genau Vinz!! Und ich wag auch noch das in Zweifel zu ziehen, wie konnt ich bloß! :palm:
Ich geh mich jetzt zur Strafe dafür ne Stunde geißeln... :kicher:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Gema, Youtube, Urheberrechte...

Beitragvon Vinz Clortho » 22. Mär 2012, 17:35

Mädchen, mach Dich nicht unglücklich! :opa:
Noch Sand und schon warm drauf.
Benutzeravatar
Vinz Clortho
 
Beiträge: 1486
Registriert: 05.2011
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Musik allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste

web tracker