Ennio Morricone - The Man, the Myth, the Music...

Moderator: jogiwan

Ennio Morricone - The Man, the Myth, the Music...

Beitragvon jogiwan » 29. Feb 2016, 10:29

Jetzt nach dem zweiten Oscar wird es aber endlich Zeit für einen eigenen Fred für den Maestro.

Bild

wikipedia hat geschrieben:Ennio Morricone (* 10. November 1928 in Trastevere, Rom) ist ein italienischer Komponist und Dirigent. Er hat auch unter den Pseudonymen Dan Savio und Leo Nichols gearbeitet und komponierte die Filmmusik von über 500 Filmen. Sein Name wird vornehmlich mit dem Filmgenre des Italo-Western in Verbindung gebracht, obwohl er „nur“ für etwa 30 solcher Filme die Filmmusik geschrieben hat. Besondere Bekanntheit erlangten seine Filmmusiken zum Italowestern-Klassiker Zwei glorreiche Halunken (Original: Il buono, il brutto, il cattivo), zum Western-Epos Spiel mir das Lied vom Tod, zu Roland Joffés Drama Mission und für Giuseppe Tornatores Film Cinema Paradiso. 2007 erhielt Morricone den Oscar für sein Lebenswerk sowie 2016 für die Musik zum Film The Hateful Eight.


Bild

Bild

Ennio Morricone bei der 88. Oscarverleihung am 28.02.2016 :verbeug:

Wer sich ein kleines Bild über sein Schaffen und seine VÖs vermitteln möchte, dem sei auch die etwas üppiger ausfallende Discogs-Seite ans Herz gelegt:

https://www.discogs.com/de/artist/15900-Ennio-Morricone
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24764
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Ennio Morricone - The Man, the Myth, the Music...

Beitragvon jogiwan » 29. Feb 2016, 10:43

Die schönste, wenn auch sicher nicht die überraschendste Nachricht des Tages ist ja die, dass Maestro Ennio Morricone endlich einen Oscar für einen Soundtrack bekommen hat. Zwar gab es ja schon den Oscar fürs Lebenswerk, aber so kommt er – spät aber doch – endlich zu den Ehren, die er schon seit Jahrzehnten für eigentlich viel bessere Werke verdient hätte. Egal ob Giallo, Western oder Polizettokovski – der Name Morricone ist ja untrennbar mit dem italienischen Kino verbunden und wer könnte sich auch die Werke Argentos, Lados, Leones und vielen sonstigen Regisseuren ohne den Klängen des Maestros vorstellen? Wohl kaum jemand. Und auch als Samples sind seine Werke nach wie vor beliebt. Ich muss jetzt wohl auch mal meine Playlists durchforsten und meine Favourites posten.

@ all: was sind eure Favoriten? Wer war am Konzert und was gibt es sonst zum Thema Morricone noch zu erwähnen?

Das ist auf jeden Fall ganz vorne dabei...

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


"Ninna Nanna in Blu" aus dem Soundtrack zu "Die neunschwänzige Katze"
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24764
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Ennio Morricone - The Man, the Myth, the Music...

Beitragvon jogiwan » 29. Feb 2016, 16:52

ebenfalls wunderbar der Score zu Sergio Sollimas "Brutale Stadt":

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24764
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Ennio Morricone - The Man, the Myth, the Music...

Beitragvon jogiwan » 4. Mai 2016, 19:19

orf.at hat geschrieben:Gesundheitsprobleme: Morricone sagt Konzerte ab

Der italienische Filmkomponist und Oscar-Preisträger Ennio Morricone hat wegen Gesundheitsproblemen geplante Konzerte in Rom und mehreren anderen Städten Europas abgesagt. Die Ärzte hätten dem 87-Jährigen wegen „eines schweren Problems an der Wirbelsäule“ bis Ende Juni Bettruhe verordnet, teilte die römische Musikakademie Santa Cecilia heute auf ihrer Website mit.

„Die neuen Daten der Konzerte, die leider verschoben werden mussten, werden so bald wie möglich festgesetzt“, wurde der Maestro zitiert.

Morricone hatte erst im Februar erstmals einen regulären Oscar gewonnen, für den Soundtrack zu Quentin Tarantinos „The Hateful Eight“. 2007 hatte der gebürtige Römer einen Ehren-Oscar für sein Lebenswerk erhalten. Morricone, der auch immer wieder als Dirigent auf Tournee geht, gelangte in den 1960er Jahren zu Weltruhm, als er seine Zusammenarbeit mit Sergio Leone begann und die Filmmusik zu allen großen Spaghetti-Western des Regisseurs schrieb.


quelle: orf.at

Gute Besserung! :nick:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24764
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Ennio Morricone - The Man, the Myth, the Music...

Beitragvon jogiwan » 4. Jun 2016, 12:04

Neu Platte zum Jubiläum:

orf.at hat geschrieben: Ennio Morricone feiert 60-Jahr-Jubiläum mit neuer Platte

Der italienische Filmkomponist und Oscar-Preisträger Ennio Morricone feiert das Jubiläum seiner 60-jährigen Karriere mit einer Platte, die seine berühmtesten Werke enthält. „Morricone 60“ heißt das Album, das am 7. Oktober auf den Markt kommen wird, wie es in einer heute veröffentlichten Presseaussendung hieß. Die Werke Morricones wurden mit der Tschechischen Philharmonie aufgenommen.

Morricone hatte wegen Gesundheitsproblemen bis Ende Juni alle seine Konzerte absagen müssen. Der 87-Jährige, der im Februar seinen ersten Oscar - für seine Filmmusik zu Quentin Tarantinos Western „The Hateful Eight“ - holte, habe Probleme mit zwei Wirbeln.

„Nach dem Erfolg mit der Filmmusik von ‚The Hateful Eight‘ bin ich glücklich, mit einer Platte diesen außerordentlichen Moment meiner 60-jährigen Karriere zu feiern. Die Aufnahme meiner Werke mit der Tschechischen Philharmonie war eine wirklich wunderbare Erfahrung“, sagte der gebürtige Römer.


quelle: orf.at
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24764
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Ennio Morricone - The Man, the Myth, the Music...

Beitragvon jogiwan » 14. Jun 2016, 12:26

kleinezeitung.at hat geschrieben:Ennio Morricone plant nach Krankheitspause neue Konzerte

Nach einer mehrmonatigen Pause wegen Rückenproblemen wird der italienische Filmkomponist Ennio Morricone im Herbst wieder als Dirigent in der römischen Musikakademie Santa Cecilia auftreten. Laut Kalender der Akademie wird der 87-Jährige am 5., 6. und 7. Oktober Konzerte geben.

Die Ärzte hatten dem legendären Maestro ("Spiel mir das Lied vom Tod") im Mai eine längere Bettruhe verordnet. Mehrere geplante Konzerte in Rom und anderen Städten Europas wurden abgesagt. Am 7. Oktober soll auch das Best-of-Album "Morricone 60" auf den Markt kommen, mit dem der Komponist seine 60-jährige Karriere feiert. Dies war bereits vor wenigen Wochen bekannt geworden.

Morricone hatte im Februar erstmals einen regulären Oscar gewonnen, für den Soundtrack zu Quentin Tarantinos "The Hateful Eight". Er war in den 1960er Jahren zu Weltruhm gelangt, als er seine Zusammenarbeit mit Sergio Leone begann und die Filmmusik zu allen großen Spaghetti-Western des Regisseurs schrieb. Auch für Klassiker wie "The Mission" und "Es war einmal in Amerika" ersann Morricone unvergessliche Melodien.


quelle: http://www.kleinezeitung.at/s/kultur/50 ... s/index.do
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24764
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Musik allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker