Sehen und Sterben lassen - Michael Cholewa

Moderator: jogiwan

Re: Sehen und Sterben lassen - Michael Cholewa

Beitragvon Onkel Joe » 31. Okt 2015, 02:33

Das Buch ist seit Freitag lieferbar!
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14243
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Sehen und Sterben lassen - Michael Cholewa

Beitragvon Bonpensiero » 5. Nov 2015, 22:14

Buch ist heute angekommen. Inhaltlich kann ich aus zeitlichen Gründen noch nichts sagen. Layout wirkt für die heutige Zeit aber gestrig und handgestrickt. Weitere Abzüge gibt es für den per Etikettendrucker (!) aufgeklebten Zusatztitel "der italienische Söldner- und Kriegsfilm" auf dem Buchcover! :o Da ging das Werk wohl zu früh in den Druck?! Schnell die Impressumsseite aufgeschlagen... Oh, da steht etwas vom "Herrausgeber". Hoffentlich wurde sonst sorgfältiger Korrektur gelesen.

Vor 10 Jahren wäre so eine VÖ von der Optik her bei mir durchgegangen. Aber heutzutage sind da manche Abschlussbücher von Abiturklassen viel professioneller layoutet.

Stay tuned...
Benutzeravatar
Bonpensiero
 
Beiträge: 911
Registriert: 01.2011
Geschlecht: männlich

Re: Sehen und Sterben lassen - Michael Cholewa

Beitragvon purgatorio » 6. Nov 2015, 14:00

Bonpensiero hat geschrieben:Buch ist heute angekommen. Inhaltlich kann ich aus zeitlichen Gründen noch nichts sagen. Layout wirkt für die heutige Zeit aber gestrig und handgestrickt. Weitere Abzüge gibt es für den per Etikettendrucker (!) aufgeklebten Zusatztitel "der italienische Söldner- und Kriegsfilm" auf dem Buchcover! :o Da ging das Werk wohl zu früh in den Druck?! Schnell die Impressumsseite aufgeschlagen... Oh, da steht etwas vom "Herrausgeber". Hoffentlich wurde sonst sorgfältiger Korrektur gelesen.

Vor 10 Jahren wäre so eine VÖ von der Optik her bei mir durchgegangen. Aber heutzutage sind da manche Abschlussbücher von Abiturklassen viel professioneller layoutet.

Stay tuned...

klingt ja jetzt erst mal nicht so gut :| hoffentlich ist es wenigstens inhaltlich überzeugend, wenn schon die Form zu wünschen übrig lässt
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14567
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Sehen und Sterben lassen - Michael Cholewa

Beitragvon Nello Pazzafini » 6. Nov 2015, 21:07

Ja leider muss ich Bonpenschi da recht geben, dieser Grafiker hätte bei mir Hausverbot.

Trotzdem schön das sich Michael Cholewa dem Thema angenommen hat, dies und unsere Italosöldner verdient eure Unterstützung!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4047
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Sehen und Sterben lassen - Michael Cholewa

Beitragvon supervillain » 7. Nov 2015, 13:29

Wenn ich die Teaser Bilder betrachte, würde ich zwar keine gestalterischen Höchstleistungen erwarten, empfinde es aber doch als übersichtlich und angemessen bebildert (ist jetzt auch nicht unbedingt ein Artbook für 100 €). Außerdem handelt es sich mal ein Thema, bei dem ich mir nicht denke, da hab ich vor 20 Jahren schon alles gelesen, selbst gesagt und diskutiert.

Und mal ehrlich: Auf vielen Büchern prangt zwar ein Name, doch beim Entstehungsprozess wurde eigentlich nur bei Bekannten oder im Facebook nachgefragt ob zufällig jemand einen Text parat hat, dieser wird per Mail zugeschickt und fertig ist eine Review Compilation, die man so auch im Netz finden kann.

Hier wird scheinbar (ich habe das Buch nicht), einem unverbrauchten Thema, von einer einzigen Person, mit gehörigem Zeitaufwand, Aufmerksamkeit geschenkt. Dadurch sollte es nach einer gewissen Lesezeit möglich sein, Aussagen in Relation zu setzen, was ich stets begrüße.

Für mich persönlich stellt sich nur die Frage, ob ich trotz des ein oder anderem Schmankerls, in diesem Bereich so in die Tiefe gehen will, wie es Ende der 90er nach dem Lesen von "Der Terror führt Regie" der Fall war (da wollte ich alles sehen was ich bis dato noch nicht kannte) . In diesem Umfang nicht unbedingt mein Thema, doch das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, hätte ich es auf dem Tisch, könnte ich unmöglich die Finger davon lassen. ;)
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Sehen und Sterben lassen - Michael Cholewa

Beitragvon buxtebrawler » 7. Nov 2015, 16:18

supervillain hat geschrieben:Für mich persönlich stellt sich nur die Frage, ob ich trotz des ein oder anderem Schmankerls, in diesem Bereich so in die Tiefe gehen will, wie es Ende der 90er nach dem Lesen von "Der Terror führt Regie" der Fall war (da wollte ich alles sehen was ich bis dato noch nicht kannte) . In diesem Umfang nicht unbedingt mein Thema, doch das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, hätte ich es auf dem Tisch, könnte ich unmöglich die Finger davon lassen. ;)


Haha, ja, geht mir ähnlich :lol:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23107
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Sehen und Sterben lassen - Michael Cholewa

Beitragvon ugo-piazza » 8. Nov 2015, 00:20

supervillain hat geschrieben:
Für mich persönlich stellt sich nur die Frage, ob ich trotz des ein oder anderem Schmankerls, in diesem Bereich so in die Tiefe gehen will, wie es Ende der 90er nach dem Lesen von "Der Terror führt Regie" der Fall war (da wollte ich alles sehen was ich bis dato noch nicht kannte) .


Das Buch war für mich damals auch "Einkaufsführer".


Krieg und Söldner ist nun nicht so wirklich mein Ding, und so sehe ich für mich auch nicht den Kaufbedarf.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8348
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Sehen und Sterben lassen - Michael Cholewa

Beitragvon McBrewer » 8. Nov 2015, 19:17

ugo-piazza hat geschrieben:
supervillain hat geschrieben:
Für mich persönlich stellt sich nur die Frage, ob ich trotz des ein oder anderem Schmankerls, in diesem Bereich so in die Tiefe gehen will, wie es Ende der 90er nach dem Lesen von "Der Terror führt Regie" der Fall war (da wollte ich alles sehen was ich bis dato noch nicht kannte) .


Das Buch war für mich damals auch "Einkaufsführer".


Krieg und Söldner ist nun nicht so wirklich mein Ding, und so sehe ich für mich auch nicht den Kaufbedarf.


Och, da gibt es doch ein paar feine Perlen zu entdecken. z.B. D`Amatos "Die Aasgeier kommen" rockt doch gewaltig. Oder Mario Sicilianos Doppeldecker " Häutet sie lebend " und "Der Tag des Söldners".
Ich denke mal, da gibt es doch noch mehr Geheimtipps aus dem Genre, die Michael mit seinem Buch zu Tage fördert :popcorn:
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2224
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Sehen und Sterben lassen - Michael Cholewa

Beitragvon ugo-piazza » 8. Nov 2015, 21:47

McBrewer hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben:
supervillain hat geschrieben:
Für mich persönlich stellt sich nur die Frage, ob ich trotz des ein oder anderem Schmankerls, in diesem Bereich so in die Tiefe gehen will, wie es Ende der 90er nach dem Lesen von "Der Terror führt Regie" der Fall war (da wollte ich alles sehen was ich bis dato noch nicht kannte) .


Das Buch war für mich damals auch "Einkaufsführer".


Krieg und Söldner ist nun nicht so wirklich mein Ding, und so sehe ich für mich auch nicht den Kaufbedarf.


Och, da gibt es doch ein paar feine Perlen zu entdecken. z.B. D`Amatos "Die Aasgeier kommen" rockt doch gewaltig. Oder Mario Sicilianos Doppeldecker " Häutet sie lebend " und "Der Tag des Söldners".
Ich denke mal, da gibt es doch noch mehr Geheimtipps aus dem Genre, die Michael mit seinem Buch zu Tage fördert :popcorn:


Natürlich rockt der AASGEIER gewaltig, aber Spät-80er-Söldner mit Reb "Laus" Brown? :?

Ich glaub, ich warte erst mal ein paar Reviews ab... :mrgreen:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8348
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Sehen und Sterben lassen - Michael Cholewa

Beitragvon Nello Pazzafini » 8. Nov 2015, 23:03

es geht ja nicht nur um das genre an sich, als Italophiler Mensch sollte man es lesen da ja wirklich alle üblichen Verdächtigen mit dabei sind, als Schauspieler, als Regisseure, Komponisten, Kamera, Scriptwriter etc sowie in all den anderen Genres kommen alle wieder vor und allein schon dadurch von Interesse, und das von 65-95 also alle wichtigen Jahrzehnte dabei.
Und Reblaus Brown war aber auch immer eine Unterhaltung für sich oder Ugo?
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4047
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Mags & Bücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker