Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - Joachim Kramp

Moderator: jogiwan

Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - Joachim Kramp

Beitragvon jogiwan » 5. Jan 2012, 17:30

Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - die Geschichte der Kriminalfilmserie von 1959 - 1972

Bild

Taschenbuch: 500 Seiten
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
Sprache: Deutsch

Inhalt:

Die 'Edgar-Wallace'-Filme gehörten in der 60er Jahren zum Spielplan eines jeden Filmtheaters. Selbst nach 30 Jahren erfreuen sich die Klassiker des Kriminalfilms großer Beliebtheit. Die Filme wurden mit viel Sinn für schwarzen Humor und mit herausragenden Darstellern gruselig-brillant inszeniert.
Für den Autor ist die Wallace-Forschung inzwischen zu einer Lebensaufgabe geworden. In mühevoller kleinarbeit fügte Joachim Kramp dieser Ausgabe des Wallace-Buches zusätzliche Informationen und eine Unmenge von neuen Bildern hinzu und schuf so diese neue überarbeitetge Fassung - 'den Director's Cut'.

(quelle: amazon.de)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26386
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - Joachim Kramp

Beitragvon Onkel Joe » 6. Jan 2012, 17:59

Ohne groß ein bohei zu veranstalten, das Kramp Buch ist das beste :ugeek: was es gibt zum Thema Edgar Wallace.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14347
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - Joachim Kramp

Beitragvon jogiwan » 6. Jan 2012, 20:09

sieht auf den ersten (und vermutlich auch auf den zweiten) Blick auch sehr schick und umfangreich aus. :thup:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26386
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - Joachim Kramp

Beitragvon Onkel Joe » 7. Jan 2012, 12:30

jogiwan hat geschrieben:sieht auf den ersten (und vermutlich auch auf den zweiten) Blick auch sehr schick und umfangreich aus. :thup:


Ist es auch, mehr braucht man als Fan wirklich net.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14347
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - Joachim Kramp

Beitragvon Arkadin » 7. Jan 2012, 19:22

Onkel Joe hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:sieht auf den ersten (und vermutlich auch auf den zweiten) Blick auch sehr schick und umfangreich aus. :thup:


Ist es auch, mehr braucht man als Fan wirklich net.


Wobei dieses "Sie John jagt den Hexer" könnte auch ganz interessant sein - allerdings beschränkt sich das auf Siegfried Schürenberg.

Aber der Onkel hat recht. Das Buch enthält alles, was man über die Serie wissen muss.
Das sollte man schon haben, alles andere ist dann optional.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7936
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - Joachim Kramp

Beitragvon dr. freudstein » 7. Jan 2012, 19:38

*Bux Modus ein* Sir John... *Bux Modus aus*

Hab mal nach dem Buch geguckt, von angemessenen bis überzogenen Preisen noch gut erhältlich.
Leider passt es im Moment gar nicht in mein Null-Euro-Budget, schade :(
Aber ich hatte im August Geburtstag :pfeif:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - Joachim Kramp

Beitragvon Adalmar » 8. Jan 2012, 00:49

Lässt sich hier einmal grob umreißen, wie Herr Kramp zu den Gialli von Freda, Lenzi und Dallamano steht, die in die Reihe Eingang gefunden haben?

Oft werden die von Wallace-Fans ja verrissen, weil sie so wenig mit den alten Filmen gemeinsam haben (was ja stimmt), aber die Verrisse sind aus meiner Sicht natürlich unter dem Aspekt ärgerlich und ungerechtfertigt.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4633
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - Joachim Kramp

Beitragvon supervillain » 21. Mai 2014, 10:29

Adalmar hat geschrieben:Lässt sich hier einmal grob umreißen, wie Herr Kramp zu den Gialli von Freda, Lenzi und Dallamano steht, die in die Reihe Eingang gefunden haben?

Oft werden die von Wallace-Fans ja verrissen, weil sie so wenig mit den alten Filmen gemeinsam haben (was ja stimmt), aber die Verrisse sind aus meiner Sicht natürlich unter dem Aspekt ärgerlich und ungerechtfertigt.


Positiv, aufgeschlossen und kompetent, wirklich sehr empfehlenswert das Buch.

Ein kleiner Auszug aus dem Kapitel zu DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL:
„(…)Das ganz große Plus des Films ist die Musik, die Ennio Morricone komponierte. Sie erschien ursprünglich auf Langspielplatte und später auf CD.
Mit dem fertigen Film schuf Regisseur Dallamano ein Meisterwerk an Tempel (gemeint ist wohl Tempo - Anm. vom supervillain), Spannung und Nervenkitzel. Und der Film ist wahrlich ein Meisterwerk, denn es wurde nicht nur Wallace erneuert sondern auch der Zeitgeist von 1971 wiedergegeben“. Die Außenaufnahmen wurden – mit Ausnahme der Friedhofszene vom 20. September bis 9. Oktober ausschließlich in London gedreht. Das vermittelt dem Zuschauer ein echt britisches Gefühl. (…)“

Kritische Anmerkungen zu GESICHT IM DUNKELN von Richardo Freda sind absolut nachvollziehbar und im Fazit steht er auch diesem Film sehr wohlwollend gegenüber und spricht „ in Bezug auf die Struktur gegenüber den anderen Wallace Filmen stellt DAS GESICHT IM DUNKELN die einzig wirkliche Ausnahme innerhalb der Serie dar und vermittelt tatsächlich ein ganz neues Wallace Gefühl.“

Das große Plus ist die riesige Informationsfülle zu den Produktionsvorbereitungen, der Besetzung oder den zahlreichen Abweichungen zu den ursprünglichen Drehbüchern. Empfehlenswert.
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1301
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - Joachim Kramp

Beitragvon Adalmar » 21. Mai 2014, 11:14

Danke, das klingt ja ganz gut! Ich erinnere mich an eine Rezension aus einem älteren Buch, in dem behauptet wurde, das einzig Gute an "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" sei die Morricone-Musik. :|
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4633
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Hallo! Hier spricht Edgar Wallace - Joachim Kramp

Beitragvon supervillain » 21. Mai 2014, 16:02

Wenn einer den Film nur auf die Musik reduziert, hätte ich auf eine Einschätzung der anderen Filme auch keine große Lust mehr. Besonders wenn es sich dabei um eine grundlegende Abneigung gegen Neues (vom üblichen Wallace Schema abweichendes) handelt.
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1301
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Mags & Bücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker