Dreckige Spaghetti - Die glorreiche Geschichte des Italow.

Moderator: jogiwan

Dreckige Spaghetti - Die glorreiche Geschichte des Italow.

Beitragvon jogiwan » 1. Nov 2015, 13:38

Dreckige Spaghetti - Die glorreiche Geschichte des Italowestern

Bild

Autor: Uwe Killing
Verlag: Hannibal Verlag
256 Seiten / gebundene Ausgabe
Sprache: Deutsch
VÖ: Oktober 2012

Inhalt:

Die Faszination für den extravaganten Inszenierungs-Stil großer Regisseure wie Sergio Leone und Sergio Corbucci, für den Sound Ennio Morricones und für Kino-Ikonen wie Clint Eastwood oder Franco Nero ist ungebrochen. Dreckige Spaghetti, ein Buch im groß angelegten Breitwandformat, ist die richtige Einstimmung zum neuen Tarantino-Werk. Es blättert die glorreiche Geschichte des Italo-Western auf, der von 1964 bis Mitte der Siebziger Jahre rund 500 Filme hervorgebracht hat. Dabei stand für den Autor Uwe Killing weder die lexikalische Aufarbeitung noch eine nostalgische Rückschau im Vordergrund: Das Buch ist in der Gegenwart verankert. Es möchte auf ein Genre blicken, das die Pop-Kultur und die damit verbundenen Mythen stark geprägt hat. Killing hat Magazine wie MAX und FHM als Chefredakteur geleitet und arbeitet heute als freier Kulturjournalist. Dreckige Spaghetti ist angelegt als 256 Seiten starkes Lese- und Blättervergnügen, bei dem die Blickwinkel ähnlich oft wechseln wie bei den experimentierfreudigen Regie-Großmeistern des Italo-Western. (quelle: amazon.de)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 25598
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Dreckige Spaghetti - Die glorreiche Geschichte des Italow.

Beitragvon Onkel Joe » 6. Jan 2016, 18:30

Liegt momentan bei zweitausendeins.de für 20,- Euro und ich habe mir das Teil in Frankfurt mal mitgenommen und der erste Eindruck ist schon mal gut. Das Teil hat ein schönes Format(Quer) und zwei nette Extras! Einen vergrößerten Nachdruck vom "Für ein paar Dollar mehr" Programm Heft und ein Extra Produziertes Plakat im A3 Format (würde ich sagen). Schönes Hardcover und das Teil macht optisch schon was her. Zum Inhalt kann ich noch nichts sagen, hab es es eben erst geholt.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13981
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Mags & Bücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker