Die schlechtesten Filme aller Zeiten

Moderator: jogiwan

Re: Die schlechtesten Filme aller Zeiten

Beitragvon dr. freudstein » 26. Jan 2012, 15:07

purgatorio hat geschrieben:joar, nutzt das Buch als Einkaufszettel :nick:


Auftrag erkannt :nick:
Dank dir kinski für den Einblick. Für wenig Geld kann man das mitnehmen. Ich hab da weit unnützere Bücher.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die schlechtesten Filme aller Zeiten

Beitragvon buxtebrawler » 26. Jan 2012, 15:19

dr. freudstein hat geschrieben:Auftrag erkannt :nick:
Dank dir kinski für den Einblick. Für wenig Geld kann man das mitnehmen. Ich hab da weit unnützere Bücher.


Gibt's im Amazon-Marketplace ab 0,01 EUR + 3,- EUR Porto.

Den Giesen kenne ich bisher wie gesagt nur von den "Galerie des Grauens"-Audiokommentaren, von jener Materie scheint er auf jeden Fall Ahnung zu haben. Italos und Eurokult scheinen bei ihm ja nicht so gut wegzukommen :D

@Blap: Ich kann deine Empörung nachvollziehen.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23230
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Die schlechtesten Filme aller Zeiten

Beitragvon ugo-piazza » 26. Jan 2012, 18:36

Das Buch kenne ich, glaube ich, nicht, aber der Herr Hahn (der angeblich aus Wuppertal stammt. für Freunde belangloser Informationen) hat ja noch mit einem Herrn Jansen noch ein paar Verriss-Bücher mehr verfasst, die zumindest für Spaß sorgen - oder für Wutausbrüche, je nachdem. :mrgreen:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8381
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die schlechtesten Filme aller Zeiten

Beitragvon Blap » 26. Jan 2012, 21:41

Was ist mit Menschen los, die ihre kostbare Zeit dazu verwenden sich in Verirssen zu suhlen? Ich liebe Filme, meinen Frust lasse ich -sollte Bedarf bestehen- lieber an einem alten Pappkarton aus.

Warum verschwende ich meine Zeit überhaupt mit diesen Zeilen.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4112
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die schlechtesten Filme aller Zeiten

Beitragvon dr. freudstein » 26. Jan 2012, 21:53

Die Welt ist leider voll von Menschen, die die Arbeit anderer nicht anerkennen wollen, sondern - anstatt selbst sich bemühen, etwas besser zu machen - ihren eigenen Beitrag darin sehen, sich an wirklichen oder vermeintlichen Fehlern anderer zu suhlen und schlimmer noch: andere durch Publikationen (Printmedien oder z.B. Forenbeiträge) da mit hineinzuziehen.

Schlechte Filme gibt es nicht, sondern Menschen, deren Geschmack nicht getroffen wurde.
Zuletzt geändert von dr. freudstein am 26. Jan 2012, 23:26, insgesamt 1-mal geändert.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die schlechtesten Filme aller Zeiten

Beitragvon kinski » 26. Jan 2012, 21:54

Blap hat geschrieben:Was ist mit Menschen los, die ihre kostbare Zeit dazu verwenden sich in Verirssen zu suhlen? Ich liebe Filme, meinen Frust lasse ich -sollte Bedarf bestehen- lieber an einem alten Pappkarton aus.


Ich liebe Filme auch, aber manchmal macht es halt auch richtig Spaß, sich über so nen richtig miesen Film episch und breit auszulassen. :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
kinski
 
Beiträge: 365
Registriert: 01.2012
Wohnort: Füssen
Geschlecht: männlich

Re: Die schlechtesten Filme aller Zeiten

Beitragvon Adalmar » 26. Jan 2012, 23:54

dr. freudstein hat geschrieben:Die Welt ist leider voll von Menschen, die die Arbeit anderer nicht anerkennen wollen, sondern - anstatt selbst sich bemühen, etwas besser zu machen - ihren eigenen Beitrag darin sehen, sich an wirklichen oder vermeintlichen Fehlern anderer zu suhlen und schlimmer noch: andere durch Publikationen (Printmedien oder z.B. Forenbeiträge) da mit hineinzuziehen.

Schlechte Filme gibt es nicht, sondern Menschen, deren Geschmack nicht getroffen wurde.


Wenn es nur noch positive Kritiken gäbe, dann wäre eine positive Kritik nichts mehr wert, da sie sich ja von nichts positiv abheben kann. Außerdem habe ich, selbst wenn ich negativ über einen Film schreibe, die Macher schon im Voraus per DVD-Preis, Eintrittsgeld oder wie auch immer entschädigt.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4632
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Die schlechtesten Filme aller Zeiten

Beitragvon dr. freudstein » 27. Jan 2012, 00:28

Adalmar hat geschrieben:Wenn es nur noch positive Kritiken gäbe, dann wäre eine positive Kritik nichts mehr wert, da sie sich ja von nichts positiv abheben kann. Außerdem habe ich, selbst wenn ich negativ über einen Film schreibe, die Macher schon im Voraus per DVD-Preis, Eintrittsgeld oder wie auch immer entschädigt.


So war es auch nicht gemeint, ich vergebe selbst ja auch negative Kritiken. Meinte damit nur, daß wenn ich z.B. einen Actionfilm schlecht bewerte, daß dann auch nur, weil ich mit dieser Art von Filmen nicht so viel anfangen kann wie andere oder es mir nicht gelungen ist, einen Film so zu verstehen, wie man ihn verstehen sollte (BLAIR WITCH PROJECT etc.).
Auch einem A. Bethmann, A. Schnaas etc. meße ich meinem Respekt zu und sag nicht von von vornherein MÜLL, da diese Leute doch eine Menge Zeit, privatem Geld und Arbeit hineingesteckt haben und es auch dafür ihre Anhänger gibt, wenn auch auf anderem Niveau. Jedenfalls mehr, als ich es getan habe. Und wenn ein Paul Naschy mehrere Rollen gleichzeitig spielt, so ist es nicht verwerflich für mich, weil er seinen eigenen Charme aber auch Schweiß hineingebracht hatte und es nun mal so liebte, wie er es getan hatte. Manche hätten sicherlich auch mehr Raffinesse, Komplexibilität, Professionalität mit eingebracht, wenn die Möglichkeiten gegeben wären. Ich für meinen Teil bezeichne deswegen nicht alles als Schund. Aber in diesem Buch wurden ja auch Titel genannt, die nun wirklich keine Schelte verdient haben, allenfalls reine Geschmacksfrage waren. Aber das trifft wohl auf nahezu jedem Film zu, auch wenn die Anhänger zahlenmässiger unterlegener sind als bei anderen Filmen. Aber wenn ich ein Buch herausbringe mit diesem Titel, dann kann wohl kaum reine Subjektivität der Motor gewesen sein, oder?
Klar, geht eine Investition auch mal daneben, aber genau das ist es doch, weshalb man nicht einfach jeden Film blind kauft, sondern sich bestimmte Richtlinien/Kriterien setzt und man auch sein Gespür mit einsetzen muß, welches man nur mit Eintauchen in die Materie erlernen kann.
Zuletzt geändert von dr. freudstein am 27. Jan 2012, 00:44, insgesamt 1-mal geändert.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die schlechtesten Filme aller Zeiten

Beitragvon Blap » 27. Jan 2012, 00:36

Adalmar hat geschrieben:Wenn es nur noch positive Kritiken gäbe, dann wäre eine positive Kritik nichts mehr wert, da sie sich ja von nichts positiv abheben kann.


Darum geht es mir nicht. Natürlich kann man einen Film so richtig "SCHEISSE" finden, kein Problem. Jedoch befremdet es mich durchaus, wenn sich "Filmfreunde" die Zeit dazu nehmen, ein Buch zu füllen um Spott und Hohn über Filme auszugies(s)en
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4112
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die schlechtesten Filme aller Zeiten

Beitragvon dr. freudstein » 27. Jan 2012, 00:42

Blap hat geschrieben:Darum geht es mir nicht. Natürlich kann man einen Film so richtig "SCHEISSE" finden, kein Problem. Jedoch befremdet es mich durchaus, wenn sich "Filmfreunde" die Zeit dazu nehmen, ein Buch zu füllen um Spott und Hohn über Filme auszugies(s)en


Okay, so einfach und treffend kann man es natürlich auch ausdrücken :thup:
Genau DAS meinte ich letztendlich :oops:
Sorry für mein langes sinnloses Gelaber :palm:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Mags & Bücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker