Die Geschichte des erotischen Films

Moderator: jogiwan

Die Geschichte des erotischen Films

Beitragvon buxtebrawler » 18. Mai 2014, 23:28

Bild

ISBN-10: 3881999418
ISBN-13: 978-3881999410


Das Buch aus dem Cinema-Verlag stammt aus dem Jahre 1992 und kommt im Großformat im festen Einband. Es gibt viele großformatige Abbildungen zu sehen, was ich bei einem derart visuellen Medium wie dem Spielfilm nicht als Kritikpunkt verstanden wissen möchte. Die Autoren spannen einen weiten Bogen und beginnen bei frühen Liebesfilmen über die Zeit der sexuellen Revolution bis hin zur Gegenwart. Das mag manch einem alles etwas zu weit hergeholt erscheinen, ich hingegen empfand diese Herangehensweise als fundiert und spannend; sie wirkte insofern inspirierend auf mich, dass ich mich nun nach Filmen aus verschiedensten Epochen umsehe. Der pornographische Film wird (glücklicherweise) weitestgehend ausgeklammert (jedoch nicht als Phänomen ignoriert), als grober Überblick über die Entwicklung vom ersten Kuss auf der Leinwand bis hin zum freizügigen Sexfilm ist das Buch meines Erachtens gut geeignet. Als irritierend empfand ich mitunter die anscheinend krass ablehnende Haltung, mit der die Autoren dem klassischen monogamen Ehegeflecht gegenüberstehen. Hier hätte ich mir doch etwas mehr Akzeptanz auch dieses Lebensentwurfs gewünscht, der mitnichten eine konträre Position zu Erotik und Sex einnehmen muss. Mein größter Kritikpunkt wären indes all die Beiträge über "Traumpaare der Leinwand", die mir zu stark auf klassische Schmonzetten abzielen und von mir bis auf wenige Ausnahme schlicht nicht gelesen wurden. Auch hat das Lektorat ab und zu etwas übersehen. Ansonsten ein bestimmt lohnendes Buch, wenn man ins Thema eintauchen möchte, aber noch am relativ am Anfang steht.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23254
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Die Geschichte des erotischen Films

Beitragvon buxtebrawler » 19. Mai 2014, 16:11

Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis:

Bild
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23254
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Die Geschichte des erotischen Films

Beitragvon FarfallaInsanguinata » 19. Mai 2014, 21:24

Ich erinnere mich gar nicht, ob ich dieses mal in der Hand und durchgeblättert hatte.
Generell habe ich von den "Cinema"-Büchern nicht die höchste Meinung, zu lieblos hingeschludert und fachlich teilweise regelrecht diletantisch erscheinen sie mir.
~ VORSICHT! Off Topic ~
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
 
Beiträge: 1129
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Mags & Bücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker