"Atze" Brauner: Mich gibt's nur einmal

Moderator: jogiwan

"Atze" Brauner: Mich gibt's nur einmal

Beitragvon ugo-piazza » 31. Aug 2013, 17:21

"Stars, Stories, Sensationen aus der Welt des Films"

Bild

1976 als Hardcover bzw. 1978 in der mir vorliegenden Taschenbuchausgabe veröffentlichte die Produzentenlegende Artur Brauner seine Erinnerungen, in der sich durchaus als versierter Geschichtenerzähler erweist. Ob seine Geschichten immer richtig wiedergegeben sind, ist vielleicht eine andere Frage...

Interessant ist es aber allemal, zu erfahren, wie er Gustav Fröhlich ohne Pass durch die SBZ nach Berlin holte und wie Gary Cooper sein Leben rettete.

Leider ist das Buch hauptsächlich auf die 50er-Jahre zentriert, als man noch ohne TV-Konkurrenz rauschende Filmpremieren veranstaltete, und klingt nun auch nicht so prall, wenn am Niedergang der Filmbranche stets alle anderen (das Fernsehen, die Kritiker, die Jungfilmer) schuld sind. Und eigenartigerweise findet auch Herr Wallace (sei es der Edgar, sei es Bryan Edgar) keine Erwähnung, was ich dann doch sehr erstaunlich finde. "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" war ja CCC-koproduziert und soll ja sogar Hitchcock imponiert haben, und das ist keine Erwähnung wert?? Und auch zu Jess Franco und dem CCC-"Schmuddelableger" Telecine findet sich nichts (außer in der Auflistung aller Brauner-Produktionen). Für Eurokultfreunde also nur bedingt geeignet.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8379
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Mags & Bücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker