Zwei sind nicht zu bremsen - Sergio Corbucci (1978)

Klamauk, Satire & jede Menge Gags

Moderator: jogiwan

Zwei sind nicht zu bremsen - Sergio Corbucci (1978)

Beitragvon buxtebrawler » 25. Jun 2013, 14:54

Bild

Originaltitel: Pari e dispari

Herstellungsland: Italien / 1978

Regie: Sergio Corbucci

Darsteller: Terence Hill, Bud Spencer, Luciano Catenacci, Marisa Laurito, Kim McKay, Salvatore Borghese, Jerry Lester, Woody Woodbury, Carlo Reali, Riccardo Pizzuti, Giancarlo Bastianoni, Enzo Maggio u. A.

Der Tausendsassa Johnny Firpo (Terence Hill) arbeitet für den Marinegeheimdienst. Als illegales Glücksspiel überhand nimmt, bekommt er den Auftrag, den Kopf der Buchmacherbande und Casinobesitzer, Caraboules (Luigi Catenacci), dingfest zu machen. Als Unterstützung soll Johnny seinen Bruder Charlie (Bud Spencer), der einst Profi-Glücksspieler war und für Caraboules arbeitete, anwerben. Doch Charlie hat überhaupt kein Interesse an dem Auftrag, da er sich geschworen hatte, nie mehr zu spielen. Nur eine List, wobei sich Charlies und Johnnys Vater als blind ausgibt, bringt Charlie dazu mitzumachen. Im Glauben, Geld für den blinden Vater zu erwirtschaften, weiht Charlie seinen Bruder in die Geheimnisse des Glücksspiels ein. In diversen Kneipen, beim Pferderennen und Pelotaball wird kräftig abkassiert. Schliesslich fühlt sich Johnny bereit gegen Caraboules im Poker anzutreten. Das grosse Spiel steigt auf Caraboules schwimmendem Casino. Während Johnny den Griechen nach allen Regeln der Kunst ausnimmt, deckt Charlie den Schwindel mit seinem Vater auf...


Quelle: www.ofdb.de
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23220
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Zwei sind nicht zu bremsen - Sergio Corbucci (1978)

Beitragvon Onkel Joe » 25. Jun 2013, 16:23

Auch ein rechte guter Film des nimmer müdes Duos, es darf jede menge gelacht werden und Backpfeifen Futter gibt's auch jede menge 8-) .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14325
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Zwei sind nicht zu bremsen - Sergio Corbucci (1978)

Beitragvon ugo-piazza » 13. Okt 2013, 20:16

Onkel Joe hat geschrieben:Auch ein rechte guter Film des nimmer müdes Duos, es darf jede menge gelacht werden und Backpfeifen Futter gibt's auch jede menge 8-) .


:nixda: Nix! Einfach furchtbar, was

a) aus Sergio Corbucci und

b) aus Spencer/Hill wurde.

Einfach öde und selbst die Synchro nervt und nervt.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8379
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Zwei sind nicht zu bremsen - Sergio Corbucci (1978)

Beitragvon Onkel Joe » 13. Okt 2013, 21:12

ugo-piazza hat geschrieben:
Onkel Joe hat geschrieben:Auch ein rechte guter Film des nimmer müdes Duos, es darf jede menge gelacht werden und Backpfeifen Futter gibt's auch jede menge 8-) .


:nixda: Nix! Einfach furchtbar, was

a) aus Sergio Corbucci und

b) aus Spencer/Hill wurde.

Einfach öde und selbst die Synchro nervt und nervt.



Ich finde das der mal so ziemlich rockt, ist aber natürlich und wie immer eine Frage des Guten Geschmacks 8-) .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14325
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Zwei sind nicht zu bremsen - Sergio Corbucci (1978)

Beitragvon ugo-piazza » 13. Okt 2013, 21:35

Onkel Joe hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben:
Onkel Joe hat geschrieben:Auch ein rechte guter Film des nimmer müdes Duos, es darf jede menge gelacht werden und Backpfeifen Futter gibt's auch jede menge 8-) .


:nixda: Nix! Einfach furchtbar, was

a) aus Sergio Corbucci und

b) aus Spencer/Hill wurde.

Einfach öde und selbst die Synchro nervt und nervt.



Ich finde das der mal so ziemlich rockt, ist aber natürlich und wie immer eine Frage des Guten Geschmacks 8-) .


Natürlich. ;)


Allerdings muss ich sagen, dass sich das Spencer/Hill-Konzept doch recht schnell abgenutzt hat nach den wunderbaren Filmen der Anfangsphase (Vier Fäuste für ein Halleluja, Die rechte und die linke Hand des Teufels, Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle, Zwei Missionare) und die Filme dann leider arg mittelmäßig wurden.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8379
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Zwei sind nicht zu bremsen - Sergio Corbucci (1978)

Beitragvon Onkel Joe » 13. Okt 2013, 22:08

ugo-piazza hat geschrieben:
Natürlich. ;)


Allerdings muss ich sagen, dass sich das Spencer/Hill-Konzept doch recht schnell abgenutzt hat nach den wunderbaren Filmen der Anfangsphase (Vier Fäuste für ein Halleluja, Die rechte und die linke Hand des Teufels, Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle, Zwei Missionare) und die Filme dann leider arg mittelmäßig wurden.


Ich finde das sie auch danach noch sehr, sehr starke Titel hatten aber wie schon erwähnt, das ist alles Ansichtssache.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14325
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Zwei sind nicht zu bremsen - Sergio Corbucci (1978)

Beitragvon Jeroen » 26. Okt 2013, 10:30

Onkel Joe hat geschrieben:Ich finde das sie auch danach noch sehr, sehr starke Titel hatten aber wie schon erwähnt, das ist alles Ansichtssache.

Also den hier finde ich sogar besoffen schwer erträglich. Wobei ich ihn seit mindestens 10 Jahren nicht mehr gesehen habe und das vielleicht zur abschließenden Urteilsbildung nochmal nachholen sollte. Aber spontan würde ich behaupten, dass es der schlechteste der klassischen Duo-Filme der Ära bis 1984 ist (Miami Cops von 1985 kenne ich nicht, der soll ja auch ziemlich schlecht sein). Da das zweit-lausigste Spencer/Hill-Vehikel der depperte Zwei Asse trumpfen auf ist, drängt sich mir zudem die Schlussfolgerung auf: Sergio Corbucci mag irgendwann mal irgendwas vom Filmemachen verstanden haben, aber nicht von Komödien.
Benutzeravatar
Jeroen
 
Beiträge: 469
Registriert: 10.2010
Wohnort: Hansestadt Brehm
Geschlecht: männlich

Re: Zwei sind nicht zu bremsen - Sergio Corbucci (1978)

Beitragvon Onkel Joe » 26. Okt 2013, 11:15

Ich fand "Pari e dispari" vollkommen OK, ich hatte da meinen Spaß. Der einzige der mir wirklich bitter aufstößt......Die Miami Cops :palm:.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14325
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Zwei sind nicht zu bremsen - Sergio Corbucci (1978)

Beitragvon Die Kroete » 6. Nov 2013, 14:13

Onkel Joe hat geschrieben:Ich fand "Pari e dispari" vollkommen OK, ich hatte da meinen Spaß. Der einzige der mir wirklich bitter aufstößt......Die Miami Cops :palm:.


...und ich dachte immer, du hättest die meisten Probleme mit Freibeuter der Meere?! :mrgreen:
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Zwei sind nicht zu bremsen - Sergio Corbucci (1978)

Beitragvon Onkel Joe » 6. Nov 2013, 21:27

Die Kroete hat geschrieben:...und ich dachte immer, du hättest die meisten Probleme mit Freibeuter der Meere?! :mrgreen:


Die Freibeuter ist ein Meisterwek gegen die Cops aus Miami :lol: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14325
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Komödien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker