Very Close Encounters of the Fourth Kind - Mario Gariazzo

Klamauk, Satire & jede Menge Gags

Moderator: jogiwan

Very Close Encounters of the Fourth Kind - Mario Gariazzo

Beitragvon Nello Pazzafini » 19. Mai 2011, 01:13

Bild
Bild


Very Close Encounters of the Fourth Kind
I 1978

R: Mario Gariazzo

D: Maria Baxa, Monica Zanchi, Mario Maranzana, ….. und Jimmy il Fenomeno (!)


Ja, ich hab mich über den nächsten Gariazzo getraut. Fragt mich nicht wieso, manchmal hab ich Zwänge die mich leiten, wo auch immer hin. In diesem Fall in filmische Spheren die ich nicht für möglich hielt. Doch beginnen wir ganz von vorn. :?
Emanuelle (Maria Baxa) ist Astronomie Lehrerin die aber bei ihrem UFO Vortrag schusselig auch ein paar intime Fotos im Diaprojektor hat, sehr zum Gefallen ihrer Studenten. 3 von diesen, männlicher Natur natürlich, hecken sogleich einen Plan aus der eigenlich mir damals zur Schulzeit hätte einfallen sollen. Die Idee kommt Ihnen als sie ein Kinoposter von Gariazzo´s SF Film „Terror“ sehen wo 3 Ausserirdische in Raumanzügen drauf sind.
Sie machen den guten Prof. glauben das Ausserirdische sie heimsuchen. Geile Ausserirdische. In einem ihrem Haus nahen Waldstück inszenieren sie die Landung einer Gruppe ET´s. Hätt ich es nicht mit eigenen Augen gesehen ich würde es nicht glauben. Die 3 Affen torkeln mit selbstgebastelten Gummikostümen herum Marke Fetischeigenbau, aus ihren Kopfhelmen entspringen in Mundhöhe Schläuche und auf dem Helm oben drauf ein Spitz der wohl einen Penis andeuten soll, umringt von Nieten. :palm: :? Dazu entzünden sie ein bisschen bengalisches Feuer und jagen über ihren mitgebrachten Plattenspieler samt Speaker seltsame Piepsgeräusch Platten!! :palm: :lol: Ich hätte getippt auf Lallo Gori oder Marcello Giombini, vollkommen zugedröhnt auf ihren billigsten Orgeln die sie hatten aber es handelt sich doch wirklich um Alessandro Alessandroni! Ich war geschockt, schon die Titelmelodie mit schrägem Frauengesang ist völlig kaputt. Was war los Alessandro? :shock: :?
Die 3 Affen torkeln nun gen haus und Frau Professor ist beeindruckt. So beeindruckt das die „ET´s“ sie mit Pfeifbefehlen (!) zum ausziehen bringen! Man muss es gesehen haben um es zu glauben. Die Pfeiferei wird mit UT übersetzt, leider versteh ich sie nicht da die englische VHS diese italienisch lies, but who cares. Bei manchen Wörtern steht dann censored, hoho. Die 3 wollen doch nur Titten und nackte Haut und Frau Lehrer lässt alles über sich ergehen. Während einer die Gute begrapscht setzt sich der andere „ET“ gemütlich auf den Küchentisch und schlägt sich den Wanst voll – er saugt die Tramezzini mit dem Schlauch ein! Das Cola leert er sich durch nen Trichter in die Maskenöffnung....... :kicher: :palm:
Auch Freundin Monica wird zum ausziehen „gepfiffen“ und die Jungs schnorcheln und grabbeln an den beiden Weibsen rum bis einer zum Rückzug bläst. Geil geworden vergnügen sich Emanuelle und Monica nun auch auf lesbischer Basis, wenn man schon mal nackt ist und feucht im Schritt, warum auch nicht. Unterstützt werden diese ganzen Grabsch- und Ausziehszenen von sleaziger Musik mit stöhnendem Frauengesang, das wertet doch diese Unglaublichkeiten tatsächlich ein bisschen auf obwohl…... :lol:
Als die Nachbarin vorbeikommt und dem Lesbenspiel durchs Fenster zusieht kommen die „ET´s“ von hinten und stecken ihr einfach ihre Schläuche rein – das Niveau ist so weit unten das man uns glauben machen will die Gute dachte ihr Mann war wieder mal aktiv an ihr. Achja, ihr Mann, das ist halt so ein Volltrottel Bauer, immer mit Gewehr in der Hand und absolut keinen Plan.
Als die drei die beiden Mädls beim schwimmen überraschen kommt es dann zu „richtigen“ Sex. Untermalt von unglaublicher Musik (das muss wer rausbringen, ich hab selten sowas schräges und kaputtes gehört) wird auf den Aliens geritten und gerieben inkl. Schlauchverlegung.
Die Nachbarin wird dann erneut von den 3 gegangbangt, Schlauch für Schlauch. Unfuckingbelievable! Jedesmal wenn einer der ET´s „kommt“ gibt’s nen Schnitt auf eine Hand die einen Stromzufuhrschalter umschaltet und es blitzt und bruzelt dabei, mama mia!!!! :palm:
Die 3 Alienstecher begeben sich dann in nen Ort und besuchen Jimmy – der sieht aus wie eine Mongo Version von Bombolo!!! Kennt ihr den, Jimmy il Fenomeno nennt sich der, war in gefühlt jeden zweiten Comedia Sexy Italiana, meist schielend. Dort verkleiden sich die drei in Frauen, und was kommt jetzt? Nicht viel, sie werden von nem Polizisten aufgehalten und müssen aufs Komissariat. In Italien hat man Transen nicht so gern. Warum die drei überhaupt bei Jimmy waren hab ich nicht mitbekommen, ich war da schon im deliria italiana. Vielleicht wollt man einfach Il Fenomeno auch drin haben.
Zuguterletzt kommen die drei Affen mit Monica im Haus zusammen, diesmal ohne Kostüme und es kommt zum Vierer, als sie von Frau Lehrer überrascht werden kann Monica ihr Höschen packen und es gibt Nachhilfe für die ehemaligen ET´s in Sexualkunde, diesmal aber richtig. Hier wird der Sex auch wieder versinnbildlicht, mit Autodrom Aufnahmen!! Na gut, da wird auch gestossen…… :lol: :palm:
Also das ist so eine unfassbare italienische Erotikkomödie wie es sie wahrscheinlich kein zweites Mal gibt. Mit erhöhter Laufzeit „gewöhnt“ man sich aber irgendwie an das Niveau und dem Gepfeife und irgendwie wollt ich einfach mehr von dieser unfassbaren Musik hören sodas ich beim verfassen dieser Zeilen den Film nochmal laufen lies, als Hörspiel sozusagen! :lol: Kam auch gut. Irgendwie bin ich aber schon so unten durch und delirierend das mich kaum noch was umhauen kann. Doch „Very Close Encounters of the Fourth Kind“ (der Titel bitte! :kicher: ) hat´s fasst geschafft, irgendwie bin ich noch immer platt davon…… :palm:
Sex :palm: :palm: :palm: :palm: :palm: :palm: auf dem nach oben offenen Sleazeometer
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4048
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Very Close Encounters of the Fourth Kind - Mario Gariazz

Beitragvon untot » 19. Mai 2011, 03:02

:lol: :lol: :lol:
Sehr schöner Bericht Nello, da bekommt man richtig Lust zu....ähm...Pfeifen! :pfeif: :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Very Close Encounters of the Fourth Kind - Mario Gariazz

Beitragvon Nello Pazzafini » 19. Mai 2011, 15:05

untot hat geschrieben: :lol: :lol: :lol:
Sehr schöner Bericht Nello, da bekommt man richtig Lust zu....ähm...Pfeifen! :pfeif: :mrgreen:


:pfeif: :pfeif: :pfeif:

eigentlich brauchst du den Frl. - du würdest dich "gut" unterhalten...... :pfeif: :D
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4048
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Very Close Encounters of the Fourth Kind - Mario Gariazz

Beitragvon ugo-piazza » 19. Mai 2011, 17:22

Nello Pazzafini hat geschrieben:
Sex :palm: :palm: :palm: :palm: :palm: :palm: auf dem nach oben offenen Sleazeometer


Es gibt nichts, was sich nicht noch toppen ließe, wie Herr P. demnächst feststellen kann... :palm:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8384
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Very Close Encounters of the Fourth Kind - Mario Gariazz

Beitragvon Nello Pazzafini » 19. Mai 2011, 17:35

ugo-piazza hat geschrieben:
Nello Pazzafini hat geschrieben:
Sex :palm: :palm: :palm: :palm: :palm: :palm: auf dem nach oben offenen Sleazeometer


Es gibt nichts, was sich nicht noch toppen ließe, wie Herr P. demnächst feststellen kann... :palm:


Ick freu mich Ugo....... :D .......noch :shock: :kicher:
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4048
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Komödien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker