Nobody ist der Größte - D. Damiani/S. Leone (1975)

Klamauk, Satire & jede Menge Gags

Moderator: jogiwan

Nobody ist der Größte - D. Damiani/S. Leone (1975)

Beitragvon jogiwan » 10. Jul 2012, 18:48

Nobody ist der Größte

Bild

Originaltitel: Un Genio, due compari, un pollo

Alternativtitel: The Genius / Nobody's the Greatest

Herstellungsland: Italien, Frankreich, Deutschland / 1975

Regie: Damiano Damiani & Sergio Leone

Darsteller: Terence Hill, Miou-Miou, Robert Charlebois, Patrick McGoohan, Klaus Kinski, Raimund Harmstorf

Story:

Nobody ist ein Genie: schlagfertig, gerissen und treffsicher. Sein bester Freund, mit dem er sich allerdings ständig in den Haaren liegt, heißt 'Lokomotive'. Diesmal haben sie sich vorgenommen, den betrügerischen Fortkommandanten Major Cabot zur Strecke zu bringen. Dieser Offizier hat 300.000 Dollar an Regierungsgeldern unterschlagen, die als Beihilfe für die Indianer gedacht waren. Auch Regierungsrevisor Colonel Pembroke ist schon unterwegs. Kurzerhand läßt Major Cabot den ganzen Indianerstamm ausrotten. Tote klagen nicht an. Dann schickt er noch einen Killer los, der den anreisenden Colonel Pembroke ermorden soll. Um dem Major doch noch das Handwerk zu legen müssen Nobody und Lokomotive sich einiges einfallen lassen... (quelle: ofdb.de)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26366
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Nobody ist der Größte - D. Damiani/S. Leone (1975)

Beitragvon Onkel Joe » 11. Jul 2012, 08:44

...bis Kinski aus dem Dorf reitet ist das ein guter Film, alles andere danach :palm: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14335
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Nobody ist der Größte - D. Damiani/S. Leone (1975)

Beitragvon DrDjangoMD » 11. Jul 2012, 13:34

Onkel Joe hat geschrieben:...bis Kinski aus dem Dorf reitet ist das ein guter Film, alles andere danach :palm: .


Da stimm ich dir vollkommen zu. Der Kinskerich ist wiedermal grandios, aber der Rest des Filmes ist ein verwirrender Blödsinn, der weder genügend Spannung noch Humor bereithält, keine Ahnung was sich das Damianchen dabei gedacht hat, besonders von einem Regisseur wie ihm hätte ich sowas nicht erwartet.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4270
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Nobody ist der Größte - D. Damiani/S. Leone (1975)

Beitragvon jogiwan » 11. Jul 2012, 13:37

aber war dieser "Nobody"-Streifen nicht ein großer Erfolg? :?
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26366
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Nobody ist der Größte - D. Damiani/S. Leone (1975)

Beitragvon DrDjangoMD » 11. Jul 2012, 13:42

jogiwan hat geschrieben:aber war dieser "Nobody"-Streifen nicht ein großer Erfolg? :?


War er, aber sobald die Namen Terence Hill und Sergio Leone involviert sind, wirds wohl immer ein Erfolg.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4270
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Nobody ist der Größte - D. Damiani/S. Leone (1975)

Beitragvon Onkel Joe » 11. Jul 2012, 16:51

DrDjangoMD hat geschrieben:Da stimm ich dir vollkommen zu. Der Kinskerich ist wiedermal grandios, aber der Rest des Filmes ist ein verwirrender Blödsinn, der weder genügend Spannung noch Humor bereithält, keine Ahnung was sich das Damianchen dabei gedacht hat, besonders von einem Regisseur wie ihm hätte ich sowas nicht erwartet.



Als Kind fand man den Klasse, schaut man den heute kommt er in keinster weise an den ersten Teil heran.
Da wurde mit großen Namen das Publikum gebauchpinselt, damals mag das noch gezogen haben aber heute ist das einfach nur noch unterdurchschnittlich.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14335
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Nobody ist der Größte - D. Damiani/S. Leone (1975)

Beitragvon Dick Cockboner » 27. Mär 2016, 18:47

Nobody ist der Größte
Die Pre-title Sequenz ist ganz,ganz toll.Das Kartenspiel mit Doc Foster auch.
...aaaber der Rest ist...ähm,na sagen wir mal Geschmackssache.
Ganz nett ist auch die Meinungsverschiedenheit zwischen Nobody und Lokomotive darüber,ob er nun ein Indianer ist oder nicht.(Mein Lieblingezitat des Films von Lokomotive:"Ich bin der Sohn einer Weißen,die so weiß war,das man sie im Bordell von Santa Fe 'Die Gespenster-Nonne' nannte.") :D
Insgesamt gesehen nicht ganz so mein Ding,das Ganze hier.
Bild
Benutzeravatar
Dick Cockboner
 
Beiträge: 637
Registriert: 05.2015
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Nobody ist der Größte - D. Damiani/S. Leone (1975)

Beitragvon purgatorio » 1. Mai 2016, 08:26

NOBODY IST DER GRÖSSTE (UN GENIO, DUE COMPARI, UN POLLO, Italien, Deutschland, Frankreich 1975, Regie: Damiano Damiani, Sergio Leone)

Der Revolverheld Nobody (Terence Hill) macht sich für die Indianer stark. Major Cabot (Patrick McGoohan) hat die Indianer nicht nur um ihr Land sondern auch um die von der Regierung als Entschädigung zugedachten 300‘000 $ gebracht. Zudem erfreut die ein oder andere Indianerleiche den leidenschaftlichen Menschenhasser in seiner Freizeit. Für Nobody also ein gefundenes Ziel, das an seinem Charme und an seiner Raffinesse scheitern soll, wie alle anderem vor ihm.

Unterstützung bekommt der clevere Held von seinen Freunden „Lokomotive“ Bill (Robert Charlebois) und Lucy (Miou-Miou). Dass sie dabei ebenso häufig Bauernopfer wie ahnungslose Handlanger darstellen, sind sie gewöhnt. Aber als die Gefängnistüren hinter ihnen ins Schloss fallen, verlieren sie allmählich das Vertrauen darin, dass Nobody wirklich noch Kontrolle und Überblick hat. Dieser hat aber für ausweglose Situationen stets nur ein müdes Lächeln übrig und treibt so das gesamte 5. Kavallerie-Regiment zur Verzweiflung…

Na der gefiel mir doch gleich viel besser als dieser unsägliche erste Teil…



hehe, Scherz. Der war schon nicht schlecht, erschien mir auch nicht so unnötig gedehnt, hat aber das Herz nicht ganz am rechten Fleck. Die ersten zwanzig Minuten sind toll erzählt und der Ausbruch aus dem Fort ist an witziger Albernheit schon schwer zu übertreffen. Zudem gefiel mir die ständige Rumhackerei auf den indianischen Wurzeln von „Lokomotive“. Aber das war es dann auch schon. Der Rest ist mir irgendwie zu unspektakulär und nichtssagend. Ja gut, für Sonntagnachmittag reicht es wohl…


EDIT: Der Film brilliert übrigens mit einer Vielzahl an Blödsinn, der zeitgemäß keinen Sinn macht. Wenn auf Plastik in der Schulter oder metaphorisch auf Pferde als Motoren verwiesen wird, kann da schon dem ein oder anderen Historiker die Sicherung durchbrennen. Da ist es noch am Wenigsten verwunderlich, wenn im Büro von Major Cabot (Patrick McGoohan) unter anderem die Flaggen der DDR und der Europäischen Union rumstehen :roll: :doof: :kicher:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14598
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Nobody ist der Größte - D. Damiani/S. Leone (1975)

Beitragvon sergio petroni » 1. Mai 2016, 18:20

Dieser Fred wurde von Jogi eröffnet!? :?

Ich habe die beiden "Nobodies" als Jugendlicher mehrfach gesehen.
Und seither nicht mehr.
Aber im Gegensatz zum ersten habe ich an diesen hier keine Erinnerung mehr.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4187
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Nobody ist der Größte - D. Damiani/S. Leone (1975)

Beitragvon buxtebrawler » 1. Mai 2016, 23:33

sergio petroni hat geschrieben:Dieser Fred wurde von Jogi eröffnet!? :?


Jetzt wo du's sagst... :-? Kurios.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23236
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Komödien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker