Das Festmahl im August - Gianni Di Gregorio

Klamauk, Satire & jede Menge Gags

Moderator: jogiwan

Das Festmahl im August - Gianni Di Gregorio

Beitragvon Onkel Joe » 12. Mär 2012, 14:58

Bild
Originaltitel: Pranzo di ferragosto
Herstellungsland: Italien/ 2008
Regie: Gianni Di Gregorio
Darsteller: Gianni Di Gregorio, Valeria De Franciscis, Marina Cacciotti, Maria Calì, Grazia Cesarini Sforza, Alfonso Santagata, Luigi Marchetti und Marcello Ottolenghi.
Story:Es ist Mitte August, der Vorabend des Ferragosto, einer der wichtigsten Feiertage Italiens, und die Einwohner Roms verlassen reisefreudig die Stadt um ein entspanntes Wochenende zu verbringen. Auch Luigi will sich einen Tag Auszeit gönnen und hat die zündende Idee: Wenn Gianni seine Mutter (Marina Cacciotti) für eine Nacht aufnimmt, erlässt er ihm ein Teil der Mietschulden. Gianni, erst noch etwas zögerlich, stimmt zu, denn ob er nun für eine alte Dame oder zwei kocht, das macht ja kaum einen Unterschied. Als anderntags aber nicht nur die Mutter von Luigi sondern auch dessen Tante (Maria Calì) vor der Tür stehen, fängt Gianni langsam an, seinen Entschluss zu bereuen. Ein befreundeter Arzt (Marcello Ottolenghi) stattet dem überforderten Single einen Hausbesuch ab, und als Dankeschön überlässt er ihm ebenfalls seine Mutter (Grazia Cesarini Sforza). Das Quartett der alten Damen ist nun vollzählig und kaum noch zu bändigen. Nach anfänglichem Zickenstreit erleben die vier schrulligen alten Damen eine Art zweiten Frühling und blühen richtig auf, während Gianni literweise Weißwein trinkt, den Oberkellner für die Seniorinnen spielt, Verdauungstabletten und Blutdruck senkende Mittelchen verteilt und ausgebüchste Rentnerinnen sucht ...
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14326
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Das Festmahl im August - Gianni Di Gregorio

Beitragvon untot » 12. Mär 2012, 17:52

Klingt doch putzig, Liste!! :popcorn:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6852
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Das Festmahl im August - Gianni Di Gregorio

Beitragvon Onkel Joe » 5. Apr 2012, 02:12

Ein herrlich nettes Filmchen um vier alte Damen die nicht mehr ganz so einfach zu händeln sind.Köstlich, der Hauptdarsteller ständig am Wein Glas und der verzweiflung nahe muss so manche Krise überstehen :mrgreen: .
Richtig gute 8/10 und wer es auch mal ruhig mit viel tiefem Humor verträgt der kann, nein muss das Filmchen sehen.

"Deine Tante, was ist sie so für ein Mensch?? Ach, wo du sie Morgens hinstellst findest du sie Abends wieder."

:prost:
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14326
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Das Festmahl im August - Gianni Di Gregorio

Beitragvon untot » 21. Apr 2012, 00:36

Das hörte sich doch so gut an, aber ich war enttäuscht, da hätte man mehr draus machen können, so plätscherte der Film leider nur ereignislos vor sich hin, erst am Schluß kam sowas wie Spaß und Lebensfreude zum, Vorschein.
Mehr als Mittelmaß kommt hier nicht rum!

5/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6852
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Das Festmahl im August - Gianni Di Gregorio

Beitragvon Onkel Joe » 21. Apr 2012, 18:13

Ach Untot 5/10 is nen bißchen wenig, die schrulligen alten Tanten rauben dem Hauptdarsteller doch den letzten Nerv.Diese werden zwar immer wieder mit Wein gezähmt aber im großen und ganzen hat er doch einiges zu erleiden...
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14326
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Das Festmahl im August - Gianni Di Gregorio

Beitragvon buxtebrawler » 21. Apr 2012, 23:38

Onkel Joe hat geschrieben:Ach Untot 5/10 is nen bißchen wenig, die schrulligen alten Tanten rauben dem Hauptdarsteller doch den letzten Nerv.Diese werden zwar immer wieder mit Wein gezähmt aber im großen und ganzen hat er doch einiges zu erleiden...


Möglicherweise hat die gute untot nach "Genuss" der "Tolle Tanten"-Box eine Tantenphobie erlitten :mrgreen:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23222
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Das Festmahl im August - Gianni Di Gregorio

Beitragvon untot » 22. Apr 2012, 16:11

Da hatte ich die Tanten zum Glück noch gar nicht gesehen!! :kicher:

Ach Onkel, die Alten waren ja klasse und der Film hätte ein echter Knüller werden können, wenn man alles etwas überspitzer dargestellt hätte, die Omis hätten ruhig etwas schulliger sein dürfen.
So wars mir irgendwie zu zahm.
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6852
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Komödien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker