Stirb oder Töte - Alfonso Brescia

Helden, Halunken, staubige Dollars, Pferde & Colts

Moderator: jogiwan

Stirb oder Töte - Alfonso Brescia

Beitragvon Italo-West-Fan » 25. Mai 2011, 15:58

Servus miteinander,

Bild

INHALT:
Killer Silver ist dazu beauftragt worden eine 7-Köpfige Bande unschädlich zu machen. Bald findet er heraus, das ein höheres Tier der Stadt seine Finger mit im Spiel hat...

DARTSELLER:
Peter Lee Lawrence
Alberto Dell'Acqua
Helene Chanel
Agnes Spaak
Mirko Ellis
Nello Pazzafini
...

Bild

Kurzweiliger Krimi-Western, der ähnlich wie Killer Adios aufgebaut ist, nur um ne Ecke besser. Leider ist die Synchronstimme vom Karl recht ungewohnt und man hat ihm den ein oder anderen Kalauer in den Mund gelegt, wo ich mir sicher bin, das er im Original nicht vorkommt. Wie schon in Killer Adios gibt PLL hier wieder den gut gekleideten und coolen Killer ganz gut und souverän. Der Charaker des Silver ist allerdings um weites interessanter als der des Jess aus Killer Adios !!. So trägt Karl hier eine Fingernagelschere mit sich. :? Nicht gerade der "gewohnte Held" im IW !! Und auch seine Waffe sieht verdammt gut aus :)
Der Score ist recht gut gelungen, und zum schluss gibts noch mal einen kompletten Song, gesungen von Maurizio Graf. Und der hat einfach eine unglaubliche Stimme :P
Hier haben wird locker mit einem überdurchschnittlichen Westenr zu tun. Die Krimi Story ist interessant und spannend (Mein erster Verdacht war ja wie wohl bei vielen der Sheriff, aber naja...), die Mukke passt und ein tolles Finale gibts auch. Kurzweilige Unterhaltung garantiert ! Zudem ist der Streifen hin und wieder auch recht brutal...
8 von 10

Bild

Bilder der Premiere Ausstrahlung:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
"Sag Aguilar, was für ein Mann bin ich ?...Ein fairer Mann!"
Bild
Benutzeravatar
Italo-West-Fan
 
Beiträge: 269
Registriert: 03.2011
Wohnort: Bayerwald
Geschlecht: männlich

Re: Stirb oder Töte - Alfonso Brescia

Beitragvon DrDjangoMD » 25. Mai 2011, 17:43

Mein engster Freund ist der Hirnebach ja nicht, aber in diesem Streifen hab ich seine Anwesenheit recht gut ertragen können. Die Genreverbindung Western und Krimi ist ein interessantes Experiment, aber den Freinden von Hirnebach und Freunden von Gianni Garko lege ich dann doch eher "1000 Dollar Kopfgeld" ans Herz. Der Film ist quasi ein Remake von diesem hier. Die Handlung ist über weite Strecken ident, wie auch viele Charaktere. Bei beiden haben wir einen eleganten Helden namens Silver, bei beiden haben wir einen zwielichtigen Sheriff den wir sofort verdächtigen, aber "1000 Dollar Kopfgeld" hat Kinski und Garko! Und atmosphärisch orientiert er sich ein bisschen stärker am Giallo als an einfachen Krimis.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4298
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Stirb oder Töte - Alfonso Brescia

Beitragvon Italo-West-Fan » 25. Mai 2011, 18:38

Also ich seh Karl ganz gern. Hier, bei Garringo, Ein Colt für 100 Särge und Der Tod droben auf dem Hügel z.b macht er saubere Arbeit !!
Ich kann ja jedem nur den Garringo ans Herz legen. Eindeutig sein bester Western !!!
italowestern-f17/garringo-raphael-romero-marchent-t2622.html
"Sag Aguilar, was für ein Mann bin ich ?...Ein fairer Mann!"
Bild
Benutzeravatar
Italo-West-Fan
 
Beiträge: 269
Registriert: 03.2011
Wohnort: Bayerwald
Geschlecht: männlich

Re: Stirb oder Töte - Alfonso Brescia

Beitragvon DrDjangoMD » 25. Mai 2011, 18:45

Italo-West-Fan hat geschrieben:Also ich seh Karl ganz gern. Hier, bei Garringo, Ein Colt für 100 Särge und Der Tod droben auf dem Hügel z.b macht er saubere Arbeit !!
Ich kann ja jedem nur den Garringo ans Herz legen. Eindeutig sein bester Western !!!


Ja das stimmt schon. Das Problem ist nur, wenn er die Hauptrolle übernimmt. Er ist mir einfach nicht sympatisch und es tut mir einfach weh ihn als Helden zu sehen. Bei "Der Tod droben auf dem Hügel" war zumindest dieser eine Typ dessen Name ich vergessen habe an seiner Seite und in "Garringo", oder auch "Sabata - Der Killer" aka. "Galgenvögel sterben einsam" ist es natürlich ganz Spitze, weil Hirnebach den Bösen spielt und schön vom Steffen fertiggemacht werden kann.
Probleme hab ich nur mit "Glut der Sonne" (Sonst eine anständige Romeo und Julia Adaption aber Hirnebach passt mir einfach nicht in der Hauptrolle) und ganz besonders mit "Sein Wechselgeld ist Blei" wo Hirnebach der Held ist und der Große Nello Pazzafini der Böse? :palm: Warum, warum, warum???
Aber wie gesagt, solange Hirnebach am Ende stirbt oder im Schatten eines anderen großen Heldens steht habe ich kein Problem mit ihm. :mrgreen:
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4298
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Stirb oder Töte - Alfonso Brescia

Beitragvon Italo-West-Fan » 25. Mai 2011, 18:51

Also ich hab zwar noch nicht alle seine Western gesehen, oder noch ungesehen im Regal aber mit der Rolle des Bill Grayson aus "Einer nach dem anderen, ohne Erbarmen" komm ich nicht klar. Auch mit dem ganzen Film nicht. Aber sonst fand ich ihn immer ganz passend besetzt.
"Sag Aguilar, was für ein Mann bin ich ?...Ein fairer Mann!"
Bild
Benutzeravatar
Italo-West-Fan
 
Beiträge: 269
Registriert: 03.2011
Wohnort: Bayerwald
Geschlecht: männlich

Re: Stirb oder Töte - Alfonso Brescia

Beitragvon Italo-West-Fan » 25. Mai 2011, 19:04

Übrigens, noch ein verdammt guter Film vom Karl ist Manos Torpes !! Die ersten 20 Minuten (Bis auf die ersten 2 :D ) sind n icht so dolle, aber dann wirds ein richtiger Horror und Thriller Western.
Übertrage gleich mal eine alte Filmbewertung...
"Sag Aguilar, was für ein Mann bin ich ?...Ein fairer Mann!"
Bild
Benutzeravatar
Italo-West-Fan
 
Beiträge: 269
Registriert: 03.2011
Wohnort: Bayerwald
Geschlecht: männlich

Re: Stirb oder Töte - Alfonso Brescia

Beitragvon buxtebrawler » 11. Jul 2017, 11:55

Erscheint voraussichtlich am 26.10.2017 bei Koch Media als Blu-ray/DVD-Kombination:

Bild

Extras:
Trailer; Interview-Featurette; Bildergalerie mit seltenem Werbematerial

Quelle: https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassu ... &vid=80103
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23890
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Italowestern"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron