Lasst uns töten, Companeros - Sergio Corbucci

Helden, Halunken, staubige Dollars, Pferde & Colts

Moderator: jogiwan

Re: Lasst uns töten, Companeros - Sergio Corbucci

Beitragvon Nello Pazzafini » 6. Sep 2010, 18:41

Der Film wurde wiederaufgeführt unter ZWEI COMPANEROS, da wurden dann händisch neue titelsticker über den alten titelfeldern geklebt, das wär ein job für uns, oder Dottore F.?
War der alte Titel zu brutal? Wollten sie das Publikum für dumm verkaufen?
Bei meinem ZWEI COMPANEROS Satz sind ausser all denen die man oben schon sehen kann noch diese dabei, wie ich meine ziemlich wichtige :D !

Bild

Bild

Das Kuvert wurde neu gedruckt!

Bild

Und hier noch das Wiederaufführungsplakat :D

Bild
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4092
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Lasst uns töten, Companeros - Sergio Corbucci

Beitragvon dr. freudstein » 6. Sep 2010, 18:49

Waaaaas?
Die wurden mir als Satz (!) verkauft :basi:
Also ein 24er Satz :idea:

Und ja wohl WA, logisch!

Aber danke für den Nachtrag :prost: :thup: lieber Römer

Endlich mal Aufmerksamkeit erregt mit meinem Material, ich hatte es im Urin :lol:
Freu mich trotzdem auf (leider) 20 AHFs hiervon....

Und der Film bekommt
9/10

Ein Western, der mir trotz ein wenig Klamauk sehr gut gefällt.
Und das sage ich nicht nur, weil jogiwan das grad nicht mitbekommt ;)
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Lasst uns töten, Companeros - Sergio Corbucci

Beitragvon dr. freudstein » 6. Sep 2010, 19:30

Hey Mensch,

meine Antwort kam später als Deine ;)
Ja super, die Umschläge habe ich auch nicht. Einweg? Bloß nicht!!!

Auf Dich ist Verlaß, auch wenn man erstmal alles aus Dir rauskitzeln muß :lol:
Aber schön, wenn sich noch einer für solches Material begeistern kann, wenn ich auch ziemlich abstinke gegen Deines :cry:

Deine Plakate sind natürlich auch mega-klasse.
Da werde ich mich in meinem Alter aber nicht mehr ran wagen, weil VIEL ZU TEUER und keine Möglichkeiten so wie Du, die auch aufzuhängen.

Bin mal gespannt, ob der onkel noch etwas zu beiträgt ;) Aber irgendwie ist der zu schüchtern oder nicht dran interessiert :lol:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Lasst uns töten, Companeros - Sergio Corbucci

Beitragvon Nello Pazzafini » 6. Sep 2010, 21:14

dr. freudstein hat geschrieben:Waaaaas?
Die wurden mir als Satz (!) verkauft :basi:
Also ein 24er Satz :idea:

Und ja wohl WA, logisch!

Aber danke für den Nachtrag :prost: :thup: lieber Römer

Endlich mal Aufmerksamkeit erregt mit meinem Material, ich hatte es im Urin :lol:
Freu mich trotzdem auf (leider) 20 AHFs hiervon....

Und der Film bekommt
9/10

Ein Western, der mir trotz ein wenig Klamauk sehr gut gefällt.
Und das sage ich nicht nur, weil jogiwan das grad nicht mitbekommt ;)


ja, da hat dich wer verarscht, hoffe du hast nicht zuviel bezahlt......auf den einweg kuverts steht ja meist die anzahl der bilder....manchmal sind auch doppelte drin, die dann zusammen die anzahl der angegebenen ergeben. Manchmal gibts auch noch ein Kleinplakat dazu, ein Projektionsdia, Werberatschlag samt Werbematritzen...ist echt ne eigene Wissenschaft. Gepostet sind nun insgesamt alle 24.....
Und der Film bekommt hoffenltich 10/10 :D
Adios, Dottore!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4092
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Lasst uns töten, Companeros - Sergio Corbucci

Beitragvon Nello Pazzafini » 6. Sep 2010, 21:20

dr. freudstein hat geschrieben:Hey Mensch,

meine Antwort kam später als Deine ;)

wie meinen, ich hab dir 2x geantwortet bevor was von dir kam, ich bin doch kein Manipulator sondern nur ein junger Römer :lol:

Ja super, die Umschläge habe ich auch nicht. Einweg? Bloß nicht!!!

die sind halt manchmal wichtig :lol:

Auf Dich ist Verlaß, auch wenn man erstmal alles aus Dir rauskitzeln muß :lol:

tja, ein verlässlicher Römer......

Aber schön, wenn sich noch einer für solches Material begeistern kann, wenn ich auch ziemlich abstinke gegen Deines :cry:

Deine Plakate sind natürlich auch mega-klasse.
Da werde ich mich in meinem Alter aber nicht mehr ran wagen, weil VIEL ZU TEUER und keine Möglichkeiten so wie Du, die auch aufzuhängen.

ich sammle schon lang nicht mehr, kauf immer wieder mal was aber nie konstant. aber in laufe der jahrzehnte kommt schon was zusammen :D leider hast du recht, das hobby ist teuer geworden.....problem bei mir ist das meine interesse viel zu vielschichtig sind, dadurch gibts immer soviele unterschiedliche Betätigungsfelder :x

der zu schüchtern oder nicht dran interessiert :lol:


ja ja der onkel...... ;)
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4092
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Lasst uns töten, Companeros - Sergio Corbucci

Beitragvon Onkel Joe » 7. Sep 2010, 01:48

dr. freudstein hat geschrieben:Bin mal gespannt, ob der onkel noch etwas zu beiträgt ;) Aber irgendwie ist der zu schüchtern oder nicht dran interessiert :lol:


Nun Aushangfotos sind einfach net mein ding und zum Film wurde schon alles gesagt, oder?!
Vielleicht ist noch zu erwähnen das es bei der EA und der WA jeweils ne andere Synchro gab ;).
:prost:
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14670
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Lasst uns töten, Companeros - Sergio Corbucci

Beitragvon dr. freudstein » 7. Sep 2010, 13:57

Nello Pazzafini hat geschrieben:
dr. freudstein hat geschrieben:Und der Film bekommt
9/10

sorry, aber die vergebe ich nur an wenige filme, die ich mehrmals im jahr sehen könnte z.b. diesen hier aber nicht, aber sicher bald wieder. außerdem hab ich ja noch das bonusmaterial und ne andere version (8 mm und klamauk-synchro, wie vom onkel erwähnt auf der dvd.



ja, da hat dich wer verarscht, hoffe du hast nicht zuviel bezahlt......
Nein, 25€ ohne Kuvert.
auf den einweg kuverts steht ja meist die anzahl der bilder....manchmal sind auch doppelte drin, die dann zusammen die anzahl der angegebenen ergeben. Manchmal gibts auch noch ein Kleinplakat dazu, ein Projektionsdia, habe ich extra gekauft 2,90 Werberatschlag samt Werbematritzen...ist echt ne eigene Wissenschaft. Gepostet sind nun insgesamt alle 24..... :prost:
Und der Film bekommt hoffenltich 10/10 :D siehe oben
Adios, Dottore!

ciao, roma
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Lasst uns töten, Companeros - Sergio Corbucci

Beitragvon Blap » 7. Sep 2010, 16:55

Mir ist ein Ultrakurzkommentar von 2007 in die Hände gefallen:


Lasst uns töten, Companeros

Der Waffenhändler Yodlaf Peterson (Franco Nero) will in Mexiko Geschäfte machen. Mit wem ist egal, Hauptsache der Preis stimmt und der Rubel rollt. Bald gerät er an El Vasco (Tomas Milian), mit dem er Professor Xantos aus der Gefangenschaft befreien soll. Denn nur Xantos kennt die Kombination für einen unzerstörbaren Safe, in dem die gesamten Schätze Mexikos lagern. Doch der Gauner John (Jack Palance) hat noch eine Rechnung mit Peterson offen, darüber hinaus ist er sehr daran interessiert, Xantos ebenfalls in eine Holzkiste zu verfrachten...

Eine netten Italowestern tischt Meister Sergio Corbucci hier auf. Die zahlreichen Albernheiten gefallen mir weniger gut, ich hätte mir mehr Ernsthaftigkeit gewünscht. Die Besetzung ist durch die Bank hochklassig. Neben Franco Nero, Tomas Milian und Jack Palance, gibt es mit Fernando Rey und Iris Berben weitere bekannte Gesichter zu sehen. Mir gefallen Corbuccis Meisterwerke "Django" oder "Leichen pflastern seinen Weg" zwar noch besser, aber "Lasst uns töten. Companeros" -auch unter dem Titel "Zwei Companeros" bekannt- bietet kurzweilige Unterhaltung, die keinen Italowestern Fan mit Sinn für Humor enttäuschen sollte!

7/10 (gut)

***

Nachtrag:

Naja, für den Film "7/10" zu ziehen, mag vielleicht ein wenig zu kritisch sein. Ich habe oft Schwierigkeiten mit den IMHO überflüssigen Albernheiten, die dem Film einen deutlichen Dämpfer verpassen. Bei Corbucci habe ich immer den sehr guten "Django", sowie den göttlichen "Leichen pflastern seinen Weg" vor Augen. "Leichen..." ist (neben Leones "Für ein paar Dollar mehr") mein Liebling des gesamten Genres, ergo haben die "kleinen Brüder" keinen leichten Stand.

Meine persönlichen "Corbucci-Western-Top-3" beinhalten weder "Lasst uns töten, Companeros", noch den guten bis sehr guten "Mercenario". Meine #3 hinter "Leichen..." und "Django" ist ganz klar "Fahrt zur Hölle, ihr Halunken", der leider sehr häufig unterbewertet wird.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4196
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Lasst uns töten, Companeros - Sergio Corbucci

Beitragvon Nello Pazzafini » 22. Sep 2010, 13:18

Post aus Palermo :D :D :D 8-)

Bild
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4092
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Lasst uns töten, Companeros - Sergio Corbucci

Beitragvon dr. freudstein » 26. Sep 2010, 19:13

Projektions - Dia Deutschland

Bild
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Italowestern"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste