Italowesternreihe Filmclub 813 Köln

Helden, Halunken, staubige Dollars, Pferde & Colts

Moderator: jogiwan

Italowesternreihe Filmclub 813 Köln

Beitragvon Grinder » 7. Jan 2016, 12:24

Der Kölner Filmclub 813 startet ab dem 19. Februar 2016 eine Reihe mit monatlichen Italowestern Double-Features. Den Auftakt machen unter dem Motto "Vergessene Genreperlen - 2x Hunter im Italowestern", Enzo Peris "Drei Pistolen gegen Cesare" (3 pistole contro Cesare, 1967) mit Thomas Hunter, James Shigeta und Nadir Moretti, sowie Giuliano Carnimeos "Ringo - Such Dir einen Platz zum Sterben" (Joe... cercati un posto per morire!, 1968) mit Jeffrey Hunter, Pascale Petit und Giovanni Pallavicino. Die Kopien stammen aus dem Dirty Pictures Filmarchiv, welches bei Erfolg allumfassend vorgeführt werden soll.
Quelle: http://italo-cinema.de/373-filmclub-813 ... bruar-2016

Also ich bin dabei.....Italowestern im Kino von 35mm :D :D
Benutzeravatar
Grinder
 
Beiträge: 75
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Italowesternreihe Filmclub 813 Köln

Beitragvon Canisius » 8. Jan 2016, 17:40

Grinder hat geschrieben:Der Kölner Filmclub 813 startet ab dem 19. Februar 2016 eine Reihe mit monatlichen Italowestern Double-Features. Den Auftakt machen unter dem Motto "Vergessene Genreperlen - 2x Hunter im Italowestern", Enzo Peris "Drei Pistolen gegen Cesare" (3 pistole contro Cesare, 1967) mit Thomas Hunter, James Shigeta und Nadir Moretti, sowie Giuliano Carnimeos "Ringo - Such Dir einen Platz zum Sterben" (Joe... cercati un posto per morire!, 1968) mit Jeffrey Hunter, Pascale Petit und Giovanni Pallavicino. Die Kopien stammen aus dem Dirty Pictures Filmarchiv, welches bei Erfolg allumfassend vorgeführt werden soll.
Quelle: http://italo-cinema.de/373-filmclub-813 ... bruar-2016

Also ich bin dabei.....Italowestern im Kino von 35mm :D :D


Super Sache! Aber noch schöner wäre das in Niedersachsen, Bremen oder Hamburg... ;)
There's a skeleton dancin' in my mind
Benutzeravatar
Canisius
 
Beiträge: 763
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Italowesternreihe Filmclub 813 Köln

Beitragvon Grinder » 21. Feb 2016, 16:56

Der Filmabend war ein toller Erfolg.
Über 40 Gäste waren da. Für zwei Italowestern aus der zweiten oder dritten Reihe nicht schlecht!
Hat Spaß gemacht :D
Hier aus dem Forum war aber scheinbar niemand da, oder hat sich zumindest nicht zu erkennen gegeben. ;)

Am 18.03. folgt das nächste Double Feature, diesmal ganz im Zeichen Alberto De Martinos.
Mehr dazu in Kürze.
Benutzeravatar
Grinder
 
Beiträge: 75
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Italowesternreihe Filmclub 813 Köln

Beitragvon Onkel Joe » 21. Feb 2016, 17:09

Grinder hat geschrieben:Hier aus dem Forum war aber scheinbar niemand da, oder hat sich zumindest nicht zu erkennen gegeben. ;)


Die "Drei Pistolen" laufen auch in Nürnberg und keine Angst, wenn wir irgendwo auftauchen geben wir uns schon zu erkennen!
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14518
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Italowesternreihe Filmclub 813 Köln

Beitragvon Grinder » 21. Feb 2016, 17:38

Onkel Joe hat geschrieben:
Grinder hat geschrieben:
Die "Drei Pistolen" laufen auch in Nürnberg und keine Angst, wenn wir irgendwo auftauchen geben wir uns schon zu erkennen!


Genau, in Nürnberg wird dieselbe 35mm Kopie gezeigt. Klasse Zustand!

Das will ich doch hoffen, dass "ihr" euch zu erkennen geben würdet ;-)
Benutzeravatar
Grinder
 
Beiträge: 75
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Italowesternreihe Filmclub 813 Köln

Beitragvon Onkel Joe » 21. Feb 2016, 18:18

Beim Mondo Bizarr im Januar hatten mich Leute nach Italo Western gefragt und die habe ich dann auf euer Event verwiesen, hat wohl gefruchtet! Schön das es da guten Zuspruch gab, sollten euch mal die Kopien ausgehen haben wir auch noch einiges an Italo Western im Archiv.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14518
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Italowesternreihe Filmclub 813 Köln

Beitragvon Grinder » 22. Feb 2016, 13:04

Onkel Joe hat geschrieben:Beim Mondo Bizarr im Januar hatten mich Leute nach Italo Western gefragt und die habe ich dann auf euer Event verwiesen, hat wohl gefruchtet! Schön das es da guten Zuspruch gab, sollten euch mal die Kopien ausgehen haben wir auch noch einiges an Italo Western im Archiv.


Vielen Dank für die Unterstützung.
Mal sehen, wie lange die Reihe fortgeführt werden kann. Das hängt in erster Linie mit dem Zuschauerzuspruch zusammen.
Ggf. kommen wir gerne auf das Angebot mit den Filmkopien zurück.
Wenn du eine Liste der Titel hast, kannst du mir sie gerne auch per PM zuschicken.
Benutzeravatar
Grinder
 
Beiträge: 75
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Italowesternreihe Filmclub 813 Köln

Beitragvon Grinder » 24. Feb 2016, 23:00

Im Filmclub 813 geht in die zweite Runde:

Freitag 18.3.2016 – 20 Uhr[/b]
Dirty Pictures präsentiert …
Die gnadenlose Welt des Italowestern – Alberto De Martinos Frühwerke

Bild

100.000 DOLLAR FÜR RINGO
(CENTOMILA DOLLARI PER RINGO)
I/E 1965 – DF – 94 Min. – 35mm
Regie Alberto De Martino
Buch Guido Zurli, Alfonso Balcazar, Alberto De Martino
Kamera Federico G. Larraya – Musik Bruno Nicolai
Mit Richard Harrison, Fernando Sancho, Gérard Tichy, Luis Induni, Eleonara Bianchi

»Der erfahrene Revolverheld Ringo kommt nach Rainbow Valley, das von der Gang um Tom Sherry beherrscht wird. Außerdem hat Sherry vor sieben Jahren eine Frau getötet; der Mord wurde den Indianern angelastet. Derzeit liefert er zum Schein zweitausend Gewehre für 100.000 Dollar an einen mexikanischen General.«
(Wild Coyote)

Der erst kürzlich verstorbene Alberto De Martino (1929-2015) gehört sicherlich zu den umtriebigen italienischen Filmregisseuren seiner Zeit. Quasi in jedem angesagten Genre
– Peplum, Eurospy, Poliziottesco, Giallo – war er zu Hause, und seine Werke erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit.

»Zwar ein in Inszenierung und Geschichte konventioneller Western, aber mit komplexer Entwicklung und mit Können und effizientem […] Rhythmus auf die Leinwand gebracht; gute Fotografie und Musik helfen ebenfalls.«
(Segnalazioni cinematografiche, 1966)

Bild

VERGELTUNG AM WICHITA-PASS
(GLI EROI DI FORTH WORTH)
I/E 1964 – DF – 96 Min. – 35mm
Regie Alberto De Martino
Buch Eduardo M. Brochero, Erno Bistolfi
Kamera Eloy Mella – Musik Carlo Rustichelli, Manuel Parada
Mit Edmund Purdom, Paul Piaget, Ida Galli, Monica Randall, Eduardo Fajardo

»Im amerikanischen Bürgerkrieg versucht eine versprengte Gruppe von Südstaatlern vergeblich, sich mit Hilfe der Apachen aus der Umklammerung durch die Truppen der Nordstaaten zu befreien.«
(Filmdienst)

VERGELTUNG AM WICHITA-PASS wurde 1964 etwa zeitgleich mit dem späteren Genrebegründer und Meilenstein FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR gedreht. Zu einem Zeitpunkt also, als das Genre Italowestern noch gar nicht geboren war und sich europäische Regisseure, inspiriert und ermutigt durch den Erfolg der deutschen Karl-May-Welle, erstmalig am Westerngenre versucht haben. Alberto De Martinos Gehversuch ist daher noch sehr stark vom klassischen amerikanischen Kavalleriewestern beeinflusst und hat wenig mit dem späteren Stil des Italowestern gemein.

»Ein Western der internationalen Sonderklasse« (deutsches Kinoplakat), der heute in einer raren, aber gut erhaltenen Kopie zu sehen ist.

Quelle: http://filmclub-813.de/

Außerdem ist eine kleine Verlosung geplant.
Benutzeravatar
Grinder
 
Beiträge: 75
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Italowesternreihe Filmclub 813 Köln

Beitragvon Grinder » 29. Mär 2016, 11:21

AB IN DIE DRITTE RUNDE!

Freitag 22.4.2016 – 20 Uhr
Dirty Pictures präsentiert …
Die gnadenlose Welt des Italowestern – Double Feature: Die Blütezeit des Genres 1967

Bild

EINE KUGEL FÜR MACGREGOR
(SETTE DONNE PER I MACGREGOR)
I/E 1967 – DF – 91 Min. – 35mm
Regie Franco Giraldi
Buch Fernando Di Leo, Enzo Dell’Aquila, Paolo Levi, José María Rodríguez
Kamera Alejandro Ulloa – Musik Ennio Morricone
Mit David Bailey, Agata Flori, Leo Anchòriz, George Rigaud

»Sieben Schottenbrüder und sieben rothaarige Irentöchter im Kampf gegen einen von Zahnschmerzen gequälten Räuberhauptmann und seine Bande. Erheiternde, komisch-ironische Westernkomödie. (Sequel von DIE 7 PISTOLEN DES MCGREGOR).«
(Lexikon des Internationalen Films)

Eine Kugel für MacGregor ist ein aufwendig inszenierter Italowestern aus der Blütezeit des Genres. Typische Brutalitäten stehen im hervorragenden Einklang mit komödiantischen Elementen. Die Filmmusik stammt von niemand geringerem als dem diesjährigen Oscar-Preisträger Ennio Morricone. In Deutschland wurde der Film lediglich 1968 im Kino aufgeführt. Wir zeigen eine der letzten erhaltenen 35mm-Kopien. Die deutsche Synchronisation sorgt für zusätzliche Stimmung.


Bild

BUCCAROO – GALGENVÖGEL ZWITSCHERN NICHT
(BUCKAROO – IL WINCHESTER CHE NON PERDONA)
I 1967 – DF – 81 Min. – 35mm
Regie Adelchi Bianchi
Buch Leo Romano Scucciuglia, Adelchi Bianchi
Kamera Oberdan Trojani – Musik Lallo Gori
Mit Dean Reed, Monika Brugger, Livio Lorenzon, Ugo Sasso

»Der gierige Lash besitzt fast sämtliche Minen im Umkreis der kleinen Stadt New Tuscosa. Grund dafür ist, dass er die vorigen Besitzer unter Druck gesetzt hat, damit sie ihm die Minen zu einem Spottpreis verkaufen. Nur der alte Johnny McKenzie widersetzt sich dem fiesen Lash und seinen Hampelmännern; doch er steht auf verlorenem Posten, bis ein mysteriöser Fremder in der Stadt auftaucht. […]

BUCKAROO – IL WINCHESTER CHE NON PERDONA ist nicht nur Bianchis erster Western, den er in Szene gesetzt hat, sondern gleichzeitig auch seine letzte Arbeit als Regisseur überhaupt. Adelchi Bianchi hat mich mit diesem kleinen Streifen positiv überrascht und eine solide Arbeit abgeliefert, denn man wird hier durchaus ordentlich unterhalten. [Das] ist ein durchaus sympathisches kleines Filmchen, das den Zuschauer zu keiner Zeit langweilt. Dafür sorgen eine routinierte Inszenierung, ein paar gute Darsteller und eine schwungvolle Musik«
(Nerofranco @ http://www.dirtypictures.de)


Sonderveranstaltung: 8,13 €

Auch diesmal wird es wieder etwas zu gewinnen geben!
Benutzeravatar
Grinder
 
Beiträge: 75
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Italowesternreihe Filmclub 813 Köln

Beitragvon Onkel Joe » 29. Mär 2016, 11:28

Wie groß war der Zuspruch in Runde 2. gewesen?
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14518
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Italowestern"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker