Ein Loch im Dollar - Giorgio Ferroni (1965)

Helden, Halunken, staubige Dollars, Pferde & Colts

Moderator: jogiwan

Ein Loch im Dollar - Giorgio Ferroni (1965)

Beitragvon Die Kroete » 23. Mär 2015, 11:58

Bild

Originaltitel: Un dollaro bucato

Herstellungsland: Italien, Frankreich

Erscheinungsjahr: 1965

Regie: Giorgio Ferroni (als Kelvin Jackson Paget)

Darsteller: Giuliano Gemma, Evelyn Stewart, Peter Cross, Giuseppe Addobbati, Nick Anderson, Franco Fantasia, Nello Pazzafini u.a.

Inhalt:
"1865. Abraham Lincoln hat den Soldaten der Südstaaten Amnesie gewährt. Captain Steve O’Hara und seinem Bruder Bill stinkt es aber, daß man ihnen im Gefangenenlager nur Waffen mit abgesägten Läufen aushändigt: The winner takes it all. Steve trennt sich von seinem Bruder, um später mit seiner Frau Judy eine Wiedervereinigung zu feiern. Leider wollen sie nach Yellowstone, wo man keine Südstaatler mag. Dies liegt nicht nur am Krieg: Eine Bande malträtiert die Bevölkerung, und zur Tarnung tragen die Verbrecher Konföderiertenuniformen. Steve läßt sich vom Stadtchef Benson anheuern, um den Verbrecher “Blackeye” auszuschalten. Dies gelingt Steve auch, aber er erkennt zu spät, daß er seinen eigenen Bruder umgelegt hat! Dieser tragische Umstand führt zu einem Rachefeldzug Steves, der sich in die Verbrecherbande einschleicht und den unsichtbaren Boß entlarvt." Quelle: moviepilot

Fazit:
Abgesehen vom (aus)gezeichneten Vorspann und der damit verbundenen super-starken Titelmelodie von Giovanni Lacatelli, was für sich betrachtet schon als sehr gelungen bezeichnet werden kann, verbindet der Film, auf eine sehr gekonnte Art, die beiden unterschiedlichen Stilrichtungen, des klassischen US-Western mit der italienischen Härte. Ausstattung, Kameraführung und Darsteller tun das übrige noch, um zum Gelingen beizutragen. Einer der besten Beispiele dafür, aus der Frühzeit des Genres. Absolut Empfehlenswert!

9/10
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1251
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Ein Loch im Dollar - Giorgio Ferroni (1965)

Beitragvon Nello Pazzafini » 24. Mär 2015, 23:00

absolutes Western Meisterwerk mit einer wirklich gelungenen Story und einem hervorragenden Gemma.
Muss in jede anständige Westernsammlung. Da kann man schon 9 von 10 mal ins Schwarze schiessen.

Bild
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4057
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Ein Loch im Dollar - Giorgio Ferroni (1965)

Beitragvon reggie » 2. Apr 2015, 17:21

Kommt demnächst auf Blau von VZ.

Als Bonus die beiden anderen Ferroni Western auf Dvd.
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Ein Loch im Dollar - Giorgio Ferroni (1965)

Beitragvon buxtebrawler » 1. Sep 2015, 15:15

Erschien am 31.08.2015 bei VZ-Handelsgesellschaft als Blu-ray/DVD-Kombination im Mediabook zusammen mit zwei Bonusfilmen in zwei verschiedenen Covern:

Bild Bild

Extras:
- Bonus-DVD Uncut: Für drei lumpige Dollar + Adios Gringo
- Booklet
- 4 Postkarten

Bemerkungen:
- Limitiert auf jeweils 1.000 Stück
- INHALT: 1 x Blu-ray & 3 x DVD & 4 Postkarten

Quelle: OFDb-Shop
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23608
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Ein Loch im Dollar - Giorgio Ferroni (1965)

Beitragvon FarfallaInsanguinata » 1. Sep 2015, 16:12

Davon gibt es eine hübsche Soundtrack-7", die ich mein Eigen nenne.
--> http://www.discogs.com/M-Gianni-Ferrio- ... se/2437440
Den Film selbst habe ich leider als eher durchschnittlich in Erinnerung?! :?
~ VORSICHT! Off Topic ~
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
 
Beiträge: 1129
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Ein Loch im Dollar - Giorgio Ferroni (1965)

Beitragvon buxtebrawler » 31. Jul 2017, 14:04

Erscheint voraussichtlich am 31.07.2017 bei X-Rated noch einmal auf Blu-ray in großer Hartbox:

Bild
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23608
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Italowestern"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker