Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Beitragvon Onkel Joe » 17. Dez 2009, 20:55

Bild

Originaltitel: 4 mosche di velluto grigio

Herstellungsland: Italien / Frankreich / 1971

Regie: Dario Argento

Darsteller: Michael Brandon, Mimsy Farmer, Jean-Pierre Marielle, Bud Spencer, Aldo Bufi Landi, Calisto Calisti, Marisa Fabbri, Oreste Lionello, Fabrizio Moroni, Corrado Olmi u. A.

Story:

Der Musiker Roberto Tobias (Michael Brandon) bemerkt, dass er über Tage von einer dunkel gekleideten Person beobachtet wird. Irgendwann platzt ihm der Kragen und er stellt den flüchtenden Beobachter in einem menschenleeren Theater. Roberto stellt den Mann, der sich als blind herausstellt, zur Rede, es kommt zu einem Gerangel, bei dem der Blinde ein Messer zückt und durch dieses unglücklicherweise getötet wird. Dieses Geschehen wird von einer maskierten Gestalt beobachtet und fotografiert. Roberto meldet diesen Vorfall nicht der Polizei und er und seine Frau Nina (Mimsy Farmer) werden fortan dem wahren Terror ausgesetzt. Es beginnt mit Psychoterror und steigert sich schließlich zu einer Mordserie in deren Umfeld. Roberto stellt alles Mögliche an, um den Drahtzieher zu entlarven.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13645
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon Onkel Joe » 6. Mär 2010, 10:31

Was haltet ihr eigentlich von diesem Film ??
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13645
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon jogiwan » 6. Mär 2010, 12:13

ich find den super! Und dank Mya gibts den ja auch endlich in einer würdigen Form! Toller Cast, tolle Szenen, schwelgerische Kamerfahrten und ein schmissiger Soundtrack! Obwohl die Geschichte teils schon etwas holprig daherkommt... Trotzdem ganz weit vorne im Genre.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24705
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon Blap » 6. Mär 2010, 13:18

Onkel Joe hat geschrieben:Was haltet ihr eigentlich von diesem Film ??


Mir gefällt er besser als "Die neunschwänzige Katze", aber an "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" reicht er nicht ganz heran. Obwohl ich der Ansicht bin, dass "Vier Fliegen..." einige extrem grandiose Momente hat, in denen er sogar die "Handschuhe" übertrifft. Die Auflösung gefällt mir sehr gut.

Was die DVD Auswertung anbelangt, habe ich die Scheibe von Retro im Regal. Leider ist das Bild sehr bescheiden, was bei einem Argento Film besonders ärgerlich ist. Die MYA macht -kenne nur Screenshots- einen viel besseren Eindruck, ist aber nicht ganz uncut. Vielleicht kommt da noch irgendwann eine wirklich gute Scheibe. Wer spendet Geld für die Rechte, eine HD-Abtastung und aufwendige Restauration? :mrgreen:

Hier ein älterer Kurzkommentar:

Vier Fliegen auf grauem Samt

Roberto fühlt sich von einem seltsamen Typen verfolgt. Als er diesen zur Rede stellen will, kommt es zu einem Handgemenge bei dem der rätselhafte Fremde getötet wird. Aus Angst vor einer Gefängnisstrafe sucht Roberto nicht die Polizei auf. Doch nun beginnt der Terror erst richtig. Roberto wurde bei seiner Tat beobachtet, wird nun mit Anrufen tyrannisiert, in der Nacht dringt ein Fremder in die Wohnung ein, die der Gehetzte mit seiner Frau bewohnt. Nach und nach spitzt sich die Situation immer weiter zu, es kommt zu weiteren Todesfällen. Wer will Roberto das Leben zu Hölle machen? Kann er sich aus diesem Wahnsinn befreien, oder wird er das nächste Opfer des irren Killers sein...???

"Vier Fliegen auf grauem Samt" ist der dritte Film von Regie-Legende Dario Argento. Dieses Werk aus dem Jahre 1971 zeigt bereits zaghaft die Qualitäten von Argentos späteren Meisterwerken, kann sich aber aus heutiger Sicht nicht mit seinen Klassikern wie "Profondo Rosso (1975), "Suspiria" (1977) oder "Phenomena" (1985) messen. Die Story der vier Fliegen ist eigentlich sehr dünn ausgefallen, doch Argento schafft es durch seine geschickte Art der Inszenierung den Zuschauer bei der Stange zu halten, die Löcher im Drehbuch gekonnt in den Hintergrund zu drängen. Bud Spencer Freunde dürfen sich freuen ihren Dicken in einer Nebenrolle zu sehen. Darüberhinaus gibt es eine Maske zu sehen, die entfernt an die Puppenfratzen aus der "SAW" Reihe erinnert. Vielleicht lässt sich damit der Nachwuchs ködern. ;)

Die DVD von Retrofilm ist alles andere als gut ausgefallen, aber immerhin bekommt man den Film mit der deutschen Originalsynchro zu sehen. Die Bildqualität schwankt zwischen "noch ausreichend" und "grauenvoll". Ich bin zwar kein Technikfetischist, aber ich hoffe diese kleine Perle wird irgendwann eine bessere Veröffentlichung erfahren. Wäre die Qualität der Scheibe anständiger ausgefallen, so könnte man zumindest für fortgeschrittene Italo-Fans eine Empfehlung aussprechen, in dieser Form taugt die DVD nur für hartgesottene Freaks.

Für dieses frühe Werk des Meisters ziehe ich 7/10. Über die Qualität der DVD breite ich dezent den Mantel des Schweigens aus...

***

Aus heutiger Sicht -und im Vergleich mit den anderen Werken der "Tier-Trilogie"- möchte ich die Filme wie folgt bewerten:

- Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe = 8/10 (sehr gut)
- Die neunschwänzige Katze = 7/10 (gut)
- Vier Fliegen auf grauem Samt = 7,5/10 (gut bis sehr gut)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4007
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon Onkel Joe » 6. Mär 2010, 13:31

Du hast recht Blap, er hat wirklich sehr gute momente aber dafür dann irgendwie auch wieder längen.
Für mich ist es der schwächste Film der Tiertriologie was aber nicht heißt das er nichts taugt.Meine Bewertung der drei Filme würde ich mal so ausfallen lassen:
1.Schwarze Handschuhe 10/10
2.9er Katze 8/10
3.Vier Fliegen 7-8/10 (ist aber der 9er Katze dicht auf den Fersen)

Nun die MYA scheibe ist ein MUSS aufgrund der Qualität und ob wohl da einige Sekunden Fehlen hat die scheibe im Regal zu stehen, wobei ich anmerken muss das alle die diese DVD noch nicht haben nun kaufen sollten da ich glaube das da nichts mehr von nachgelegt wird.Die Retro scheibe ist wegen des deutschen Ton´s ein Fanobjekt allererster Kajüte, mir gefällt diese VÖ und ich möchte sie nicht mehr missen.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13645
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon Onkel Joe » 6. Mär 2010, 16:56

Ein schmuckstück aus meiner Sammlung:
Bild
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13645
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon Onkel Joe » 8. Mär 2010, 21:00

Sonst gibt es hier niemanden der diesen Film kennt oder als DVD hat ?!
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13645
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon ugo-piazza » 8. Mär 2010, 21:39

Onkel Joe hat geschrieben:Sonst gibt es hier niemanden der diesen Film kennt oder als DVD hat ?!


Doch.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7967
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon Onkel Joe » 8. Mär 2010, 21:52

ugo-piazza hat geschrieben:Doch.



Aha, heute kurz und bündig oder kommen noch Kommentare zum Film?!
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13645
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon ugo-piazza » 8. Mär 2010, 22:13

Onkel Joe hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben:Doch.



Aha, heute kurz und bündig oder kommen noch Kommentare zum Film?!


Nö. :mrgreen:

Na gut, aus der Tiefe der Erinnerung: Bud Spencer is God! :mrgreen:

Aber an die schwarzen Handschuhe kommt der Film natürlich nicht ran
(und die Retro-Bildquali war auch eher durchwachsen)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7967
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker