Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon untot » 18. Okt 2010, 23:22

Mag den Film natürlich auch, hab ich die Retro Film DVD, Bild ist nicht so berauschend, aber na ja.

Meine Reihenfolge ist...
Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe 9,5/10
Die neunschwänzige Katze 9/10
Vier Fliegen auf grauem Samt 8,5/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon dr. freudstein » 22. Nov 2010, 18:27

AHF's Deutschland

Bild
Bild
Bild
Bild
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon dr. freudstein » 3. Dez 2010, 00:39

AHF's Frankreich

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon buxtebrawler » 9. Dez 2010, 12:35

„Vier Fliegen auf grauem Samt“ aus dem Jahre 1971 ist der dritte Giallo des italienischen Meisterregisseurs Dario Argento und zählt somit noch zu seinen Frühwerken, die aufgrund ihrer (Original-)Titel gern als „Tiertrilogie“ zusammengefasst werden. Atmosphärisch geht es hier wesentlich düsterer zu als noch in seinem Debüt „Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe“, die kreative Kameraarbeit ist auch hier deutlich als sein Markenzeichen vernehmbar und erfreut mit schönen Kamerafahrten und anderen innovativen Stilelementen. Zwar wurde die Handlung auch hier wieder mit einigen fragwürdigen humoristischen Einlagen aufzupeppen versucht, was noch immer den Anschein des Überflüssigen in sich birgt, aber nicht mehr so sehr nervt wie im Debüt. Als einer der kauzigen Nebendarsteller darf hier uns’ Buddy Spencer bewundert werden, was zu einem angenehmen Wiedererkennungseffekt führt. Einen seiner ersten großen Spielfilmtritte hat Hauptdarsteller Michael Brandon in der Rolle des Musikers Roberto, der in eine seltsame Mordserie verwickelt wird und – natürlich – Ermittlungen auf eigene Faust anstellt. Ihm zur Seite steht Mimsy Farmer als seine Frau Nina. Die zurückhaltend eingesetzte Filmmusik stammt erneut von Ennio Morricone. Das Drehbuch hat mit einer drögen Krimihandlung nicht mehr viel gemein und verfügt über einige kreative Kniffe wie z.B. die Rolle der Privatdetektivs und dessen fulminanter Abgang. Zudem wurde es um Elemente aus dem Bereich des Phantastischen angereichert, was zur mysteriösen, bisweilen gruseligen Stimmung des Films hervorragend passt und es dem Zuschauer erleichtert, die unwahrscheinlichen Abläufe und Handlungsstränge als eine Art Parallelwelt mit eigenen Gesetzmäßigkeiten zu akzeptieren, statt sie auf vermeintlichen Realismus hin abzuklopfen. Ein weiterer Baustein in diesem Gebilde sind die beklemmenden, immer wiederkehrenden Traumsequenzen Robertos, die stark abstrahiert sein im Schlaf arbeitendes Unterbewusstsein dabei zeigen, wie es ihm bei der Lösung des Rätsels behilflich zu sein versucht. In Sachen grafischer Brutalität hat sich Argento mit „Vier Fliegen auf grauem Samt“ weiter gesteigert und einige kunstvoll inszenierte Morde zu bieten, die in ihrer Schockwirkung einwandfrei gelungen umgesetzt wurden. Die Maske des Täters sorgte zumindest bei mir für zusätzliche Gänsehaut. Die Enthüllung des Mörders und seines psychologisch-traumatischen Motivs weiß zu überzeugen und kann durchaus als Kritik an Frauenfeindlichkeit aufgefasst werden. Zwar kommt man ihm gemessen an anderen Gialli schon relativ schnell auf die Spur und die Wendungen überschlagen sich auch nicht unbedingt im Finale, was meinem Sehvergnügen aber keinen Abbruch tat. Sowohl „Die neunschwänzige Katze“ (Argentos Zweitwerk) als auch „Vier Fliegen auf grauem Samt“ sind sicherlich keine Überflieger, aber wirklich gute Filme abseits des Mainstreams, die mich spannend und ansprechend unterhalten.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22056
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon horror1966 » 11. Dez 2010, 00:00

Endlich gibt es diesen Klassiker des Giallo - Films auch erstmalig ungeschnitten in deutscher Sprache. Nachdem die deutsche Synchronisation etliche Jahre als verschollen galt, hat Retro - Film diesen Klassiker jetzt rausgebracht. Allerdings schwingt auch gleich ein Wermutstropfen bei der ganzen Sache mit, denn wie sich herausgestellt hat, soll es sich um ein Bootleg halten. Und da mittlerweile herausgekommen ist, das es sich statt der 1000 sich im Umlauf befindlichen DVD's, sogar um 5000 handeln soll, ist es wohl mit einer offiziellen Veröffentlichung wohl erst einmal Essig.

Es handelt sich hier um den dritten abendfüllenden Film von Dario Argento und meiner Meinung nach handelt es sich hier auch gleichzeitig um einen seiner besten Filme. Wie fast alle von Argentos Filmen besitzt auch dieser eine extrem dichte Atmosphäre, in der auch die ganze Zeit über etwas sehr bedrohliches und unheilvolles mitschwingt. Der Film übt eine ganz eigene Faszination auf den Betrachter aus, der man sich nur schwerlich entziehen kann.

Als Zuschauer fühlt man sich teilweise in die sehr spannende Geschichte mit eingebunden und nimmt so automatisch an diesem faszinierendem Kriminal - Rätsel teil. Ständig wird man auf falsche Fährten geführt, bevor sich das Rätsel ganz am Ende löst. Die Darsteller liefern hier allesamt gute und überzeugende Leistungen ab, in einer Nebenrolle ist hier sogar Bud Spencer zu sehen, den man ja sonst eher aus seinen Prügel - Komödien kennt.

Noch einmal kurz zur DVD, die jetzt schon sehr schwer zu bekommen ist: die Bildqualität ist zum Großteil eigentlich recht gut, doch gibt es leider einige Passagen, die wie verwaschen wirken, es ist fast wie ein Kontrast von DVD und alter, teilweise schlechter VHS - Qualität. Dennoch bin ich glücklich darüber, die DVD mein eigen nennen zu dürfen.




9/10
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon Onkel Joe » 11. Dez 2010, 10:13

Diese Retrofilm DVD ist ein MUST HAVE für jeden Fan, diesen Film haben wir alle in deutscher Sprache wie ein Phantom gejagt, die Quali ist nicht berauschend aber was macht das schon.Kaufen, Kaufen :opa: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13663
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon horror1966 » 11. Dez 2010, 10:19

Das hatte ich mir auch gedacht, auch wenn die Qualität phasenweise wirklich nicht die Beste ist.
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon Onkel Joe » 11. Dez 2010, 10:23

horror1966 hat geschrieben:Das hatte ich mir auch gedacht, auch wenn die Qualität phasenweise wirklich nicht die Beste ist.


Solltest du ne gute Quali zum Film suchen, kauf die US-DVD.Diese soll zwar auch nen Bootleg sein liegt aber Quali mäßig sehr weit vorne.Es fehlen zwar ein paar Sekunden die kann man aber verkraften.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13663
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon jogiwan » 11. Dez 2010, 10:58

Ich dachte immer, die deutsche DVD wäre ein Boot, während die Ami-Fassung wenigstens halbwegs legal zustande gekommen ist, was bei dem Rechte-Wirrwarr anscheinend alles andere als einfach zu sein scheint... :?
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24758
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento

Beitragvon buxtebrawler » 12. Dez 2010, 03:24

Onkel Joe hat geschrieben:Diese Retrofilm DVD ist ein MUST HAVE für jeden Fan, diesen Film haben wir alle in deutscher Sprache wie ein Phantom gejagt, die Quali ist nicht berauschend aber was macht das schon.Kaufen, Kaufen :opa: .


Naja, wenigstens restaurieren können hätten sie das Material, oder? Wirkt ja wie 1:1 auf die DVD geklatscht... hätte sich ein vernünftiges Label des Materials angenommen, wäre bestimmt ein befriedigenderes Ergebnis erreicht worden, meinst du nicht auch?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22056
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker