Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Beitragvon Santini » 2. Nov 2015, 00:39

Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5100
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Beitragvon Reinifilm » 2. Nov 2015, 08:10

Ist das die Argento-Special von YPS? :?
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3339
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Beitragvon Arkadin » 2. Nov 2015, 09:02

Vom am Schwersten zu bekommenden Argento zu dem Argento, der einem quasi hitnerhergeworfen wird. Wow.
Hätte uns vor zwei Jahren jemand gesagt, dass "Vier Fliegen" und "Texas Chainsaw" 2015 im TV laufen, hätten wir doch laut gelacht.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7373
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Beitragvon purgatorio » 2. Nov 2015, 09:33

Arkadin hat geschrieben:Vom am Schwersten zu bekommenden Argento zu dem Argento, der einem quasi hitnerhergeworfen wird. Wow.
Hätte uns vor zwei Jahren jemand gesagt, dass "Vier Fliegen" und "Texas Chainsaw" 2015 im TV laufen, hätten wir doch laut gelacht.

O jerum, jerum, jerum, O quae mutatio rerum :nick:
es mag merkwürdig erscheinen, aber schlecht ist diese Entwicklung doch keinesfalls 8-)
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14255
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Beitragvon Arkadin » 2. Nov 2015, 10:18

purgatorio hat geschrieben:
Arkadin hat geschrieben:Vom am Schwersten zu bekommenden Argento zu dem Argento, der einem quasi hitnerhergeworfen wird. Wow.
Hätte uns vor zwei Jahren jemand gesagt, dass "Vier Fliegen" und "Texas Chainsaw" 2015 im TV laufen, hätten wir doch laut gelacht.

O jerum, jerum, jerum, O quae mutatio rerum :nick:
es mag merkwürdig erscheinen, aber schlecht ist diese Entwicklung doch keinesfalls 8-)


Nö. Nur irgendwie überraschend. Vor allem, wenn man bedenkt, was man früher für Verrenkungen machen musste, um an die beiden Filme zu kommen. Gerade "Vier Fliegen" war ja extrem schwer zu bekommen.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7373
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Beitragvon Onkel Joe » 2. Nov 2015, 10:41

Arkadin hat geschrieben:
purgatorio hat geschrieben:
Arkadin hat geschrieben:Vom am Schwersten zu bekommenden Argento zu dem Argento, der einem quasi hitnerhergeworfen wird. Wow.
Hätte uns vor zwei Jahren jemand gesagt, dass "Vier Fliegen" und "Texas Chainsaw" 2015 im TV laufen, hätten wir doch laut gelacht.

O jerum, jerum, jerum, O quae mutatio rerum :nick:
es mag merkwürdig erscheinen, aber schlecht ist diese Entwicklung doch keinesfalls 8-)


Nö. Nur irgendwie überraschend. Vor allem, wenn man bedenkt, was man früher für Verrenkungen machen musste, um an die beiden Filme zu kommen. Gerade "Vier Fliegen" war ja extrem schwer zu bekommen.



Irgendwie gut aber dann auch wieder schlecht, früher war das seltene Material über Jahre im Gespräch. Heute ist ein Film der jetzt im Briefkasten liegt in der kommenden Woche schon wieder vergessen. Dann muss da wieder neuer Stuff herbei um das Glücksgefühl erneut zu haben. Da ja genug am Start ist kann man kaufen und kaufen und der Film ansich, der bleibt auf der Strecke!

Vier Fliegen und dann auch noch in Deutsch, das war ja ein Heiliger Gral!
Vierzig Jahre kannte man nur das deutsche Plakat und die Ahf's und der Rest waren nur mystische Geschichten über die verlorenen Kopien, vergammelte VHS die nie jemand gesehen hat usw.
Jetzt diesen Film bei DeAgostini zu sehen, na ja ich weiß ja nicht so recht ob das der wahre Jakob ist.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13645
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Beitragvon Die Kroete » 2. Nov 2015, 13:27

Qualitativ ist "Vier Fliegen" der am wenigsten gelungene, aus Argento's sogenannten Tier-Trilogie.
Nur durch seine Seltenheit gelang es damit, einen dafür überstrapazierten Kult-Status zu erschaffen.
Da das nun, durch die, in letzter Zeit zigfachen Veröffentlichung endgültig vorrüber scheint, wird der Film
mittelfristig kaum noch die Aufmerksamkeit bekommen, die er hierzulande jahrzehntelang geniessen durfte.

Bedauerlich ? na ja...
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1243
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Beitragvon Onkel Joe » 2. Nov 2015, 17:53

Die Kroete hat geschrieben:Qualitativ ist "Vier Fliegen" der am wenigsten gelungene, aus Argento's sogenannten Tier-Trilogie.


Also Kamera Technisch wie auch von der Optik ist es der Stärkste Film aus der Tier-Trilogie aber die Story und der Hauptdarsteller hinterlassen halt keinen wirklich guten Eindruck.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13645
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Beitragvon purgatorio » 30. Nov 2015, 18:46

VIER FLIEGEN AUF GRAUEM SAMT (4 MOSCHE DI VELLUTO GRIGIO, Italien, Frankreich 1971, Regie: Dario Argento)

Gerade die Erstsichtung hinter mich gebracht. Und was soll ich sagen? Der gefiel mir ziemlich gut! Klar, ein wenig straffer hätte man den ruhig erzählen können, aber insgesamt wurde ich bestens unterhalten. Der Erstauftritt von Bud Spencer hatte mich auch gleich niedergestreckt. „Gott?“ Blende in die Halbtotale, Buddy angelnd am Fluss und aus dem Off die himmlische Fanfare: „HALLELUJA! HALLELUUUUJAAAAAAA!!!“ – So großartig! Ebenfalls toll: Der Briefträger. Das arme Würmchen bekommt ja nur auf die Mütze. Und natürlich der schwule Privatdetektiv, der mal eben fix das Büro oben in der Ecke zu streichen beginnt… herrlich. Und dann plötzlich diese Laser, die mal eben Bilder von Netzhäuten projizieren können… Der ganze Film sprüht vor Schrulligkeit und punktuell blitzt sogar stattlicher Humor hervor. Und die Frauen sind so hübsch. Superding!
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14255
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Vier Fliegen auf grauem Samt - Dario Argento (1971)

Beitragvon buxtebrawler » 5. Sep 2016, 13:33

Erscheint voraussichtlich am 08.09.2016 bei Koch Media noch einmal als Blu-ray/DVD-Kombination:

Bild

Extras: 24-Seitiges Booklet von Paul Poet, Featurette „Der Fall der vier Fliegen” mit Regisseur, Dario Argento, Drehbuchautor Luigi Cozzi und Darsteller Bud Spencer (ca. 93 Minuten), Featurette „Autopsie einer Fliege” mit Drehbuchautor und Filmkritiker Antonio Tentori (ca. 29 Minuten), Deutscher, englischer & italienischer Trailer, Englischer Teaser-Trailer, Englischer und deutscher Vorspann, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial

Quelle: http://www.ofdb.de/view.php?page=fassun ... &vid=72908
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker