Nackt über Leichen - Lucio Fulci (1969)

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Nackt über Leichen - Lucio Fulci (1969)

Beitragvon Santini » 5. Mai 2010, 12:00

Bild

Originaltitel: Una sull'altra

Herstellungsland: Italien / Frankreich / Spanien / 1969

Regie: Lucio Fulci

Darsteller: Jean Sorel, Marisa Mell, Elsa Martinelli, Alberto de Mendoza, John Ireland, George Rigaud u. A.

Story:

Susan Dumurrier (Marisa Mell), die Frau des Arztes G. Dumurrier (Jean Sorel), stirbt und hinterläßt ihrem Mann eine hohe Versicherungssumme, von der er bis dahin gar nichts wußte. Da bekanntermaßen die Ehe zu seiner Frau eigentlich nur noch auf dem Papier existierte, ermittelt ein Versicherungsbeamter wegen Mordes. Dumurrier selbst kann sich mit der Situation auch noch nicht so richtig anfreunden und ist schockiert, als er eine Stripperin kennenlernt, die seiner verstorbenen Frau bis auf Details zum Verwechseln ähnlich sieht...
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5217
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Nackt über Leichen - Lucio Fulci

Beitragvon buxtebrawler » 5. Mai 2010, 13:12

Verdammt, ein weiterer Giallo, den ich gern mal sehen würde... Santini, leih mir bitte mal deine Filmsammlung! :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23589
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Nackt über Leichen - Lucio Fulci

Beitragvon jogiwan » 5. Mai 2010, 13:45

Ganz toller Film! "Nackt über Leichen" war ja Fulcis ersten Ausflug ins Giallo-Genre und der ist dank unerwarteter Wendungen, toller Schauspieler und einer tollen Atmosphäre (San Francisco am Ende der 60er) auch sehr gut gelungen. Die Story über den jungen Arzt George, der nach dem Ableben seiner Gattin auf eine Doppelgängerin trifft, erinnert ein wenig an Hitchcocks Vertigo und auch inszenatorisch ist "Perversion Story" sicherlich diesem Film wesentlich näher als seinen späteren Splatterfilmen. Der einzige Wehrmutstropfen ist die Tatsache, dass die Auflösung doch etwas zu früh erfolgt. Das schmälert zwar nicht den Sehgenuss insgesamt, aber doch etwas die Spannung. Unterm Strich ist "Nackt über Leichen" aber trotzdem ein sehr guter Film, der auch jedem Italo-Fan uneingeschränkt zu empfehlen ist. 8,5/10 Punkten
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26800
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Nackt über Leichen - Lucio Fulci

Beitragvon Onkel Joe » 5. Mai 2010, 16:26

Vor allem ist Marisa Mell hier richtig Scharf :twisted:, meine fresse war die zu dem Zeitpunkt eine heiße Schnitte.
8/10 für den Film und 10/10 für die Mell :lol: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14512
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Nackt über Leichen - Lucio Fulci

Beitragvon Ringo aka Angelface » 6. Mai 2010, 09:26

Ein sehr guter Film, aber mehr ein Psychokrimi denn ein Giallo. Sehr spannend, wie sich das Netz um die Hauptfigur immer enger spannt. :o
Aus einem scheinbaren "Glücksfall" wird eine essenzielle Bedrohung. Auch wenn die Auflösung ziemlich früh erfolgt, so dreht sich die Spannungsschraube bis zum Schluß und das Ende hat was von Bava :P
Die Darsteller können alle überzeugen - unbedingt ansehen :opa:
Benutzeravatar
Ringo aka Angelface
 
Beiträge: 277
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Nackt über Leichen - Lucio Fulci

Beitragvon jogiwan » 6. Mai 2010, 09:42

word! Mir gefällt besonders die Mischung aus Drama, Polizietteschi, Giallo und sleaziges Zeitdokument der Swinging Sixties. Am Ende driftet der Film ja mit dem Reporter im St.Quentin-Gefängnis auch noch etwas ins Mondo-Gefilde ab. Sozusagen ein Best-of Italo-Style! Wären auch noch Zombies und Kannibalen dabei, wär "Nackt über Leichen" wohl unser aller Lieblingsfilm... :lol: :lol: :lol:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26800
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Nackt über Leichen - Lucio Fulci

Beitragvon Santini » 21. Jun 2010, 00:00

Bild

Bild
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5217
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Nackt über Leichen - Lucio Fulci

Beitragvon dr. freudstein » 2. Sep 2010, 23:39

Santini hat geschrieben:Bild

Bild


Diese (deutsche) Fassung ist also wohl die am empfehlenswerteste?
Hab da noch keine von dem Film!!
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Nackt über Leichen - Lucio Fulci

Beitragvon untot » 3. Dez 2010, 15:37

Auch mir gefällt "Nackt über Leichen" ausgesprochen gut, denn er ist an Spannung kaum zu überbieten, man weiß echt bis zum Schluß nicht, obs gut oder schlecht ausgeht, auch den wahren Täter erkennt man erst ziemlich spät.
Die Handlung ist toll nur eine ganz offensichtliche Logiklücke hat der Film dann doch....
Wie kann ich mit meiner eigenen Frau, Sex haben und erkenn sie nicht???

Trotzdem ist der Film eine Augenweide, sollte man gesehen haben!

8/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6859
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Nackt über Leichen - Lucio Fulci

Beitragvon AL NORTHON » 4. Dez 2010, 11:26

Noch zu VHS Zeiten hatten wir in Deutschland die Ehre,auf die wohl beste Fassung des Film zugreifen zu können (SILWA Video).
Bild
Bild
Benutzeravatar
AL NORTHON
 
Beiträge: 289
Registriert: 10.2010
Wohnort: JVA
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker