Die neunschwänzige Katze - Dario Argento (1971)

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Re: Die neunschwänzige Katze - Dario Argento (1971)

Beitragvon Blap » 1. Nov 2017, 14:11

Ich würde lieber auf die kommende Scheibe von Arrow warten. Die deutsche Synchro ist in diesem Fall verzichtbar (um es mild zu formulieren).
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4322
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die neunschwänzige Katze - Dario Argento (1971)

Beitragvon Arkadin » 21. Aug 2018, 14:32

Argentos zweite Regiearbeit geht ja häufig etwas unter (wenn auch nicht in dem Ausmaß wie "Die Halunken"). Die "Katze" ist überraschend unaufgeregt und es fehlen die ganz großen Höhepunkte. Natürlich gibt es Szenen, an die man sich lange erinnert (wie das erste Opfer vor den Zug fällt, die Szene im Mausoleum, die Milch, die qualmenden Hände am Schluss), aber das alles wirkt wie mit angezogener Handbremse. Dafür sind Musik (eines der schönsten Morricone-Themen), Kamera und Beleuchtung wie immer vom Feinsten. Karl Malden grinst mir allerdings zu sehr herum und Franciscus ist mir als Protagonist etwas zu souverän. Da fehlt irgendwie das unsichere, verletzliche, was andere Argento Hauptfiguren auszeichnet. Zudem springen hier die Logikfehler etwas zu sehr ins Gesicht. Das fällt wahrscheinlich deshalb so auf, weil der Film weitaus mehr klassischer Krimi sein möchte (sein soll?), als "Handschuhe" oder vor allem "Vier Fliegen". Das Happy End beruhigt, wirkt aber nachträglich in die Tonspur eingefügt. Ohne diesen letzten Satz (in der deutschen Synchro sind es dann zwei) würde der Film sehr viel mehr wirken - und in die Magengrube treffen. Ein schwächerer Argento, aber immer noch ein sehr guter Thriller.

PS: Die Blu-ray der VZ-3-Disc-Collection startet mit dickem CMV-Logo. Ist also ein Repack. Und die drei Scheiben kommen zustande, dass man neben der CMV-Blu-ray noch die hauseigene 2-DVD-Version mit rein gepackt hat, die noch als Extras noch u.a. die Super-8-Fassung hat. Bildqualität ist nicht großartig (etwas unscharf bei Szenen, die etwas weiter weg spielen) , aber okay.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8784
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker