Der schwarze Leib der Tarantel - Paolo Cavara (1972)

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Re: Der schwarze Leib der Tarantel - Paolo Cavara

Beitragvon Magia Gialla » 17. Jun 2013, 16:55

Für Interessierte habe ich hier den Film nochmal vorgestellt:

http://magiagialla.wordpress.com/2013/0 ... ntre-nero/
Benutzeravatar
Magia Gialla
 
Beiträge: 13
Registriert: 06.2013
Wohnort: Jena
Geschlecht: männlich

Re: Der schwarze Leib der Tarantel - Paolo Cavara

Beitragvon jogiwan » 29. Jul 2016, 15:15

Allen Anschein nach bzw. laut bereits aufgelöstem Gewinnspiel kommt der demnächst von CMV-Laservision... :prost:

Bild

*freu*
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 25781
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der schwarze Leib der Tarantel - Paolo Cavara (1972)

Beitragvon jogiwan » 2. Sep 2016, 08:18

jetzt offiziell:

schnittberichte.com hat geschrieben:Der schwarze Leib der Tarantel von CMV

Deutsche Heimkino-Premiere auf DVD und Blu-ray

Der Giallo Der schwarze Leib der Tarantel (Original: La Tarantola dal ventre nero, 1972) kam zwar in die deutschen Kinos, wurde danach aber bislang nicht bei uns im Heimkino veröffentlicht. Während es im Ausland schon viele Jahre DVDs des Films gibt, bekommen wir ihn jetzt sogar in HD. CMV Laservision hat nun angekündigt, den Titel am 21. Oktober 2016 einzeln auf DVD und Blu-ray, sowie beide Discs zusammen in drei Mediabooks zu releasen (limitiert auf 399, 399 und 666 Stück). Diese enthalten außerdem noch ein Booklet von Martin Beine.


Bild

quelle: Schnittberichte.com
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 25781
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der schwarze Leib der Tarantel - Paolo Cavara (1972)

Beitragvon buxtebrawler » 2. Sep 2016, 09:23

jogiwan hat geschrieben:jetzt offiziell:


Große Klasse, da bin ich dabei!
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22782
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Der schwarze Leib der Tarantel - Paolo Cavara (1972)

Beitragvon McBrewer » 2. Sep 2016, 10:52

Auf diesen Film bin ich schon lange gespannt, seit ich das Plakat dazu bei einem der ersten italo-cinema Treffen an der Wand sah: Bild

:thup: :thup: :prost:
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2197
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Der schwarze Leib der Tarantel - Paolo Cavara (1972)

Beitragvon Onkel Joe » 2. Sep 2016, 11:04

McBrewer hat geschrieben: Bild

:thup: :thup: :prost:


Beim Dän im Killer Keller, Mensch das sind auch tolle Abende gewesen.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14072
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Der schwarze Leib der Tarantel - Paolo Cavara (1972)

Beitragvon Onkel Joe » 16. Nov 2016, 20:31

jogiwan hat geschrieben:jetzt offiziell:

schnittberichte.com hat geschrieben:Der schwarze Leib der Tarantel von CMV

Deutsche Heimkino-Premiere auf DVD und Blu-ray

Der Giallo Der schwarze Leib der Tarantel (Original: La Tarantola dal ventre nero, 1972) kam zwar in die deutschen Kinos, wurde danach aber bislang nicht bei uns im Heimkino veröffentlicht. Während es im Ausland schon viele Jahre DVDs des Films gibt, bekommen wir ihn jetzt sogar in HD. CMV Laservision hat nun angekündigt, den Titel am 21. Oktober 2016 einzeln auf DVD und Blu-ray, sowie beide Discs zusammen in drei Mediabooks zu releasen (limitiert auf 399, 399 und 666 Stück). Diese enthalten außerdem noch ein Booklet von Martin Beine.


Bild

quelle: Schnittberichte.com


Konnte die DVD heute sichten und das ganze ist ordentlich geworden. Der deutsche Ton war mir ja bekannt, ansonsten wie gesagt ordentliche Arbeit die CMV da abgelegt hat! Der deutsche Trailer (kannte ich nicht) ist ja ein richtiger Killer :lol: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14072
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Der schwarze Leib der Tarantel - Paolo Cavara (1972)

Beitragvon Reinifilm » 19. Nov 2016, 13:44

Da bin ich ja mal gespannt, habe mir gerade die Blu-Ray zugelegt... :popcorn:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3467
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: Der schwarze Leib der Tarantel - Paolo Cavara (1972)

Beitragvon sergio petroni » 11. Dez 2016, 09:28

Dank der Neuveröffentlichung von CMV konnte ich den Tarantelfilm auch endlich mal auf deutsch
sichten. Cavaras Streifen ist ein sehr schöner Giallo, der den Konventionen des Genres weitgehend
folgt. Plump gesagt finden Fleischbeschau und anschließende garstige Morde recht freizügig,
zumal für das Entstehungsjahr 1971, statt.
Etwas feinfühliger ausgedrückt liefert Cavara einen inszenatorisch starken, voller Anspielungen
und Symbolik steckenden Film ab. Hier darf der Inspektor (Giancarlo Giannini) als ein an sich
selbst zweifelnder, der Aufgabe scheinbar nicht gewachsener Polizist erscheinen. Eine
ähnliche Rolle füllt auch Michele Placido als Ermittler in Cavaras "Magnum 45" aus.
Das Budget für "Tarantel" war nicht gerade das kleinste. So konnten mehrere namhafte
Darsteller(innen) für mehr oder weniger große Rollen gewonnen werden. Allen voran
Barbara Bouchet, Claudine Auger und Barbara Bach. Für mich hat bei der Damenriege
jedoch Stefania Sandrelli die Nase vorn.
Der Soundtrack Morricones ist über jeden Zweifel erhaben und ein weiterer großer Pluspunkt
des Films.
An der Veröffentlichung von CMV gibt es auch nichts zu meckern. Interviews (eher Monologe)
mit den jeweiligen Söhnen des Produzenten und des Regisseurs geben Einblicke in die
Entstehungszeit. Ein sehr ausführliches Booklet liegt der Veröffentlichung bei.
7,5/10
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 3794
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker