Das Grauen kommt nachts - Renato Polselli (1972)

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Re: Das Grauen kommt nachts - Renato Polselli

Beitragvon Operazione Bianchi » 27. Okt 2010, 11:08

ugo-piazza hat geschrieben:
igore hat geschrieben::shock: :shock: aber schon richtig, so einen guten film kann man auch mehrmals auf halde haben.


3x Exquisit ist aber einmal zu viel (gibt ja "nur" zwei unterschiedliche Versionen), da wäre stattdessen doch noch der "Crime" von GSV angemessen.


Den hab ich doch glatt vergessen ... wird gleich korrigiert ;)
Benutzeravatar
Operazione Bianchi
 
Beiträge: 672
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Das Grauen kommt nachts - Renato Polselli

Beitragvon dr. freudstein » 27. Okt 2010, 16:50

igore hat geschrieben::shock: :shock: aber schon richtig, so einen guten film kann man auch mehrmals auf halde haben.


Aber inwieweit unterscheiden sich die ersten drei Tapes?
Gibts denn keine Kurzinfos zu den Tapes :?
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Das Grauen kommt nachts - Renato Polselli

Beitragvon Operazione Bianchi » 27. Okt 2010, 17:52

dr. freudstein hat geschrieben:
igore hat geschrieben::shock: :shock: aber schon richtig, so einen guten film kann man auch mehrmals auf halde haben.


Aber inwieweit unterscheiden sich die ersten drei Tapes?
Gibts denn keine Kurzinfos zu den Tapes :?


Es gibt 2 verschiedene Fassungen von Exquisit !

Die Kurzfassung läuft 79:10 Min. , die Langfassung basiert auf der internationale Fassung und hat eine Spielzeit von ca. 98 Minuten ( !) , zudem unterscheiden sich die Auflagen durch den Covertyp (Einleger + Hardcover) ! Da Exquisit die Cover+Tapes gerne durcheinandergehauen hat es ein paar Anläufe gebraucht , um beide Versionen in den entsprechenden Covern beisammen zu haben (daher das 3. Tape) ... die Auflage als "Crime" von GSV entspricht der Kurzfassung ! Das Holland-Tape von Empire hat eine Laufzeit von ca. 82:12 Minuten ;)
Benutzeravatar
Operazione Bianchi
 
Beiträge: 672
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Das Grauen kommt nachts - Renato Polselli

Beitragvon dr. freudstein » 27. Okt 2010, 18:46

Ja, vielen Dank :thup:
Du bist ein echter Nerd :prost:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Das Grauen kommt nachts - Renato Polselli

Beitragvon ugo-piazza » 27. Okt 2010, 20:27

Operazione Bianchi hat geschrieben:
dr. freudstein hat geschrieben:
igore hat geschrieben::shock: :shock: aber schon richtig, so einen guten film kann man auch mehrmals auf halde haben.


Aber inwieweit unterscheiden sich die ersten drei Tapes?
Gibts denn keine Kurzinfos zu den Tapes :?


Es gibt 2 verschiedene Fassungen von Exquisit !

Die Kurzfassung läuft 79:10 Min. , die Langfassung basiert auf der internationale Fassung und hat eine Spielzeit von ca. 98 Minuten ( !) , zudem unterscheiden sich die Auflagen durch den Covertyp (Einleger + Hardcover) ! Da Exquisit die Cover+Tapes gerne durcheinandergehauen hat es ein paar Anläufe gebraucht , um beide Versionen in den entsprechenden Covern beisammen zu haben (daher das 3. Tape) ... die Auflage als "Crime" von GSV entspricht der Kurzfassung ! Das Holland-Tape von Empire hat eine Laufzeit von ca. 82:12 Minuten ;)


Ich bin der Auffassung, dass bei den Exquisit-Tapes auch noch unterschieden werden kann zwischen zwischen Unistar-Vertrieb (Essen) und Exquisit-Vertrieb (St. Augustin).

Bei mir sind beide Ausgaben im Einlegecover, allerdings die kurze aus Essen und die lange aus St. Augustin.

Und ich weiß von Leuten, die die lange Fassung als Essen-Hartbox und die kurze als St. Augstin-Hartbox haben.

Du müsstest also mindestens 4 Auflagen scheffeln für eine Komplettierung... :D


@Freudstein: Schnittbericht zu den beiden Exquisit-Fassungen auf Seite 1.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7972
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Das Grauen kommt nachts - Renato Polselli

Beitragvon Operazione Bianchi » 28. Okt 2010, 00:34

ugo-piazza hat geschrieben:
Operazione Bianchi hat geschrieben:
Bei mir sind beide Ausgaben im Einlegecover, allerdings die kurze aus Essen und die lange aus St. Augustin.

Und ich weiß von Leuten, die die lange Fassung als Essen-Hartbox und die kurze als St. Augstin-Hartbox haben.

Du müsstest also mindestens 4 Auflagen scheffeln für eine Komplettierung... :D


Ugo .. Du bist soooo pervers ;)

Bild

Wenigstens gibt es bei den Kassetten optisch keinen Unterschied !
Benutzeravatar
Operazione Bianchi
 
Beiträge: 672
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Das Grauen kommt nachts - Renato Polselli

Beitragvon firetrain » 28. Okt 2010, 21:14

Wow, also so einen Sleazeknaller habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Bisher kannte ich nur die sogenannte American-Fassung, die 86 (NTSC-)Minuten läuft. Jetzt habe ich mir endlich die internationale Version reingezogen - die geht satte 102 Minuten. Was wohl ungefähr 98 PAL-Minuten sein dürften...
DELIRIUM wirkt wie eine bizarre Mixtur aus Mario Bavas HATCHET FOR THE HONEYMOON, einem Trash-Giallo wie FRENCH SEX MURDERS und Renato Polsellis eigenem originellen Stil. Ich habe wirklich selten einen Film gesehen, der so extrem zwischen sleazigem Trash und echtem Anspruch schwankt. Teilweise wirkt der Streifen wie ein leicht schräges Experimentalwerk - und dennoch finde ich ihn längst nicht so wirr, wie es in manchen Reviews geschrieben steht. Liegt vielleicht auch daran, das BLUE UNDERGROUND die italienische Originalfassung von DELIRIUM mit gut lesbaren, englischen UT auf den Markt geschmissen haben. Die deutsche Synchro kenne ich jedoch nicht, doch da soll es ja ziemlich wüst zugehen - während im Original kaum Mumpitz verzapft wird.

Bild

Mit dem in Ungarn geborenen Mickey SCARLETTO Hargitay und der wundervollen Rita Calderoni (auch bekannt aus NUDE FOR SATAN, der wirklich richtig mies ist) konnte Regisseur Polselli ja eigentlich nicht mehr viel verkehrt machen. Der irre Mickey ist schon so eine Sache für sich - sein wildes Overacting in SCARLETTO aka SCHLOSS DES BLUTES war ja schon für den einen oder anderen Lacher gut, doch in DELIRIUM dreht er erst so richtig schön auf. Genauso wenig wie den Film selbst, weiss man nicht so ganz, wie man sein Schauspiel bewerten soll - auf der einen Seite ziemlich lachhaft, doch auf der anderen Seite muss man ihm zugestehen, das er ja nunmal auch einen Vollirren mimt! Und irre wirkt der gute Mickey wirklich durch und durch - ich nehme ihm den komplett Wahnsinnigen jedenfalls bedenkenlos ab... Ich möchte so einen Knaben wie Herbert jedenfalls nicht nachts im Dunkeln begegnen - erst recht nicht, wenn er so einen Rappel wie in DELIRIUM bekommt! Seine Grimassen sind aber schon komisch... :lol:

Bild
Foto: Mickey Hargitay und...

Bild
... die hübsche Rita Calderoni

Mickey spielt den Kriminalpsychologen (!) Herrrberrrt Lyutak, der allem Anschein nach selbst ziemlich grosse psychische Beschwerden hat und, na klar - impotent ist. Und obwohl seine schöne Frau Marzia (Rita Calderoni) alles dafür tut, ihn in Fahrt zu bringen - bei ihm läuft nix in Sachen Sex, was wohl seinen Hass auf junge Mädels erklären soll. Gleich zu Beginn des Films nimmt er eine leckere Schnecke in seinem Auto mit, um sie angeblich zu einem nahen Nachtclub zu kutschieren. Und als Herbert langsam anfängt komplett durchzudrehen, flüchtet das Mädel aus dem Auto und nimmt die Beine in die Hand. Doch Herbert holt sie schliesslich an einem tosenden Wasserfall ein und murkst die Ärmste ab - und diese Szenerie ist absolut grossartig fotografiert worden. Die beste Sequenz des gesamten Films - zum einen fies anzuschauen, wie Herbert die unschuldige Maid erdrosselt, doch auch wundervoll ästhetisch: die tosenden Fluten, die halbnackte Lady und die traumhafte Mucke von Gianfranco Reverberi bilden eine tolle Einheit. Ich muss sagen, das ich von diesem Gianfranco Reverberi noch nicht allzu viel gehört habe, doch das muss ich unbedingt ändern, denn der gesamte Score des Films ist Balsam für die Ohren! Teils Easy/Sleazy Listening, teils Beat mit coolem Orgelspiel, wertet diese Musik DELIRIUM enorm auf. Einfach spitzenmässig, diese Mucke. Muss ich mir dringend mal besorgen!

Bild

Nach dem nächsten Mord kommt dann eine dicke Überraschung: dachte man eben noch, das der liebe Herbert der alleinige Butzemann des Films ist, sieht man sich plötzlich getäuscht, denn es geschehen Morde, die er selbst NICHT begangen haben kann! Da gibt es zum Bleistift einen Mord in einem Park, bei dem Herbert mit den Polizisten zusammen ist, die dem Sensenmann auf die Schliche kommen wollen. Gerade weil man ja zu Beginn des Films eindeutig sah, das Herbert für den ersten Mord verantwortlich ist, kommt dieser Plot-Twist doch regelrecht aus dem Nichts. Da stellt man sich anschliessend natürlich die Frage, ob der Wasserfall-Mord vielleicht nur ein Alptraum oder eine Halluzination von Herbert war... :roll:
Und bei den folgenden Schandtaten bekommt der Zuschauer im besten Giallosinne das Gesicht des Täters nicht mehr zu sehen. Renato Polselli legt viele falsche Fährten aus - und das ist in diesem Fall als absolut gelungen zu bezeichnen. Hut ab!

Bild

Mir gefällt DELIRIUM tausend Mal mehr als die unzähligen und wunderbar mit DELIRIUM vergleichbaren Jess-Franco-Gurken wie SIE TÖTETE IN EKSTASE, denn Renato Polselli beweist trotz allem Sleaze und Trash ein cooles Fingerspitzengefühl für alptraumhafte Sequenzen - die sadistischen Fantasien und Halluzinationen Herberts sind auffallend atmosphärisch inszeniert worden, und gerade die Farbgestaltung erinnert beinahe an die Meisterwerke eines Mario Bava (zum Beispiel an HATCHET FOR THE HONEYMOON, in dem der Hauptdarsteller ebenfalls impotent und irre ist). Ansonsten erinnert mich DELIRIUM aka DELIRIA CALDO an den bizarren Sergio-Berghonzelli-Knaller namens IN THE FOLDS OF THE FLESH, denn Plot-Twists gibt es in beiden Streifen reichlich...

Bild
Foto: Herberts Alpträume

Bild

Bild
Foto: Das reinste Delirium!

Tja, Mickey Hargitay war 1955 Mr. Universum - doch das muss ja nix Gutes heissen, wenn man bedenkt, das jemand wie Arnold S. das auch werden konnte. Und abgesehen von der hinreissenden Rita Calderoni (auch in Polsellis THE REINCARNATION OF ISABELL zu bestaunen), kamen mir die anderen Darsteller nicht grossartig bekannt vor - auffallend ist höchstens noch, das eine Menge hübsche Ladies in DELIRIUM durch die Gegend laufen.

Bild

Den Polsellistreifen RIVELAZIONI DI UNA PSICHIATRA SUL MONDO PERVERSO DEL SESSO suche ich verzweifelt - wenn jemand den verkaufen möchte: her damit! :twisted: :twisted: :twisted:

Bild
LA MORTE ACCAREZZA A MEZZANOTTE!
Bild
Benutzeravatar
firetrain
 
Beiträge: 279
Registriert: 08.2010
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich

Re: Das Grauen kommt nachts - Renato Polselli

Beitragvon ugo-piazza » 28. Okt 2010, 22:05

Der Film sollte eigentlich mit der deutschen Synchro als Pflichtprogramm in den Schulen gezeigt werden.

"Ich habe einen instinktiven Verdacht metaphysischen Charakters" (Klar Herbert, du "Hyäääääne"!)


Den "freiwillig arbeitenden Parkwächter des Cat" Tano Cimarosa könnte man schon mal in anderen Filmen gesehen haben

"Der Beweis liegt auf der Wiese, wenn ihr ihn nicht zertrampelt habt"


Sieh Rita Calderoni telefonieren:

"Bitte?

Bitte??

Bitte???

Bitte????"

Marcia!

(Hoffentlich ist el Blapo wieder zurück im Urlaub, sonst... :mrgreen: )
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7972
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Das Grauen kommt nachts - Renato Polselli

Beitragvon buxtebrawler » 29. Okt 2010, 12:42

Sehr ausführliche, anschauliche Kritik, firetrain. :)

@ugo: :mrgreen:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22054
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Das Grauen kommt nachts - Renato Polselli

Beitragvon Arkadin » 29. Okt 2010, 13:08

Schöne Review, allerdings kann ich einigen Punkten nicht zustimmen:

firetrain hat geschrieben:dennoch finde ich ihn längst nicht so wirr, wie es in manchen Reviews geschrieben steht. Liegt vielleicht auch daran, das BLUE UNDERGROUND die italienische Originalfassung von DELIRIUM mit gut lesbaren, englischen UT auf den Markt geschmissen haben. Die deutsche Synchro kenne ich jedoch nicht, doch da soll es ja ziemlich wüst zugehen - während im Original kaum Mumpitz verzapft wird.
(...)
vergleichbaren Jess-Franco-Gurken wie SIE TÖTETE IN EKSTASE,
(...)
Tja, Mickey Hargitay war 1955 Mr. Universum - doch das muss ja nix Gutes heissen, wenn man bedenkt, das jemand wie Arnold S. das auch werden konnte.


Ich habe "Delirium" mehrfach gesehen und weiß z.T. immer noch nicht, was da gerade passiert. Irgendwann gibt es z.B. eine Szene, wo der Gärtner (?) oben in den Keller schaut und dort unten irgendwas mit der einen Dame gemacht wird... und - Gottverdammich - ich habe keine Ahnung was. Zudem ergeben einige Handlungsbestandteile einfach keinen Sinn. Aber das muss ja bei einem Film, der seinen internationalen Verleihtitel "Delirium" so wörtlich nimmt, nicht schlecht sein :) Die deutsche Synchro ist der Hammer. Richtig mies.. aber unglaublich komisch, wenn auch unfreiwillig.

"Sie tötete in Ektase" ist KEINE Gurke, sondern einnkleines Juwel!!!!! :opa:

Über Arnold S. und seine politische Einstellung kann man sicherlich diskutieren. Aber zu seiner Karriere kann man wirklich nur sagen: R-E-S-P-E-K-T. Ausserdem würde ich nie was Schlechtes über Conan und den T800 sagen.

Und abschliessend: Danke für die Screenshots. WOW! Ich kenne den film nur von alten VHS-Kopien, die in der 3. oder 4. Generation waren. Die hatten alle eine graues, fast farbloses Bild. Das DVD-Bild mit seinen knalligen Farben ist ja der Hammer! Ein ganz anderer Film. Da werde ich mir die DVD wohl doch mal besorgen.. auch wenn ich die deutsche Irren-Synchro vermissen werde.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7378
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

web tracker