Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon Onkel Joe » 14. Mär 2017, 16:10

Adalmar hat geschrieben:Kann man eigentlich davon ausgehen, dass die VZ denselben Transfer bekommt wie die X-Rated-Ausgabe? Den Arrow-Transfer brauche ich nämlich nicht noch mal.


Also VZ hatte mich mal angefragt ob wir von Deliria eine deutsche 35mm im Archiv haben oder wüssten wo eine liegt. Leider haben wir selbst keine und eine auf die ich verwiesen habe stellte sich als Rot heraus. Was und worauf sie danach zugegriffen haben kann ich leider nicht sagen.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14507
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon Adalmar » 14. Mär 2017, 16:21

Ok, danke!
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4697
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon Pippolino » 26. Mär 2017, 20:38

Was soll ich zu "Blutige Seite" erzählen, was sowieso schon allgemein bekannt ist. Er hat viele Dinge vorweg genommen. Sehr schön finde ich das Einleitungsvideo von Thomas Reiner. Er hat eine sehr makante Stimme... UND erlebt noch!
Benutzeravatar
Pippolino
 
Beiträge: 64
Registriert: 01.2017
Wohnort: Milano, Lombardia
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon jogiwan » 20. Mai 2017, 08:41

Zum Film gibt es ja nicht mehr viel zu sagen, der ist natürlich top und ein Meilenstein des Giallo-Gernes - die neue deutsche Blu-Ray auf die (wie ich) so viele sehr sehnsüchtig gewartet haben ist hingegen leider kein Highlight und eigentlich eine ziemlich herbe Enttäuschung. Offensichtlich wurde eine bereits etwas blasse Kinorolle genommen und danach nicht mehr viel an dem Bild gearbeitet. Herausgekommen ist ein braunstichiges, farbarmes Bild, dass meines Erachtens weder dem Stellenwert des Film, noch dem farbenfrohen Schaffen Mario Bavas gerecht wird und auch die handelnden Personen eher unnatürlich und die Settings matschig braun erscheinen lässt. Das "kühle" Bild der Blu-Ray könnte subjektiv ohne Weiteres auch von einer DVD stammen, hat ein paar Bildsprünge und ist auch ansonsten nicht besonders detailreicher als bisherige VÖs ausgefallen. Hinterher hab ich aus Vergleichszwecken die „Buio Omega“-DVD aus dem Jahr 2003 (!) im Player gelandet, deren Farben für mein Empfinden wesentlich schöner ausgefallen sind. Ich bin wahrlich kein Pixelzähler oder Bild-Nerd, aber für weitere Sichtungen greife ich dann doch lieber auf Altbewährtes zurück. Aber seht selbst: erstes Bild ist jeweils von der DVD des neuen Mediabooks, die meines Erachtens auch ungefähr der BR-Fassung entspricht – zweites Bild von der Anolis/Buio Omega-DVD, die vor vierzehn Jahren erschienen ist und auch den italienischen Ton dabei hat.

X-Rated DVD (Mediabook 05/2017)
Bild
Anolis/Buio Omega DVD (04/2003)
Bild
X-Rated DVD (Mediabook 05/2017)
Bild
Anolis/Buio Omega DVD (04/2003)
Bild
X-Rated DVD (Mediabook 05/2017)
Bild
Anolis/Buio Omega DVD (04/2003)
Bild
X-Rated DVD (Mediabook 05/2017)
Bild
Anolis/Buio Omega DVD (04/2003)
Bild
X-Rated DVD (Mediabook 05/2017)
Bild
Anolis/Buio Omega DVD (04/2003)
Bild
X-Rated DVD (Mediabook 05/2017)
Bild
Anolis/Buio Omega DVD (04/2003)
Bild
X-Rated DVD (Mediabook 05/2017)
Bild
Anolis/Buio Omega DVD (04/2003)
Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26795
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon ugo-piazza » 20. Mai 2017, 09:57

Danke Jogi! :thup:

Ich hatte ja eh vor, bei der Samt-und-Seide-Edition zu bleiben, was dann wohl die richtige Wahl ist.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8453
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon purgatorio » 21. Mai 2017, 06:58

Das klingt für mich nach einer Katastrophe! Die Filme Leben doch von ihrer Farbe :( Das wirkt, als hielte da jemand auch eine SW-Fassung von SUSPIRIA für eine coole Idee :palm:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14656
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon italostrikesback » 9. Jun 2017, 01:09

Meine Bildeinschätzung der X-Rated Blu-ray:


Ich habe die X-Rated Blu-ray gerade angesehen und bin überrascht über die schöne Abtastung eines guten Kinoprints.

Das Bild hat eine gute Schärfe, ausgewogene Farben und hat eine HD mäßige Brillianz, auch wenn wir bei vielen Filmen eine Abtastung vom Negativ, bzw. besseres gewohnt sind.
In dunklen Szenen hat man streckenweise eine etwas stärkere Körnung, welche aber filmisch und niemals störend ist.
Gottseidank hat man das so gelassen und nicht noch mit irgendwelchen digitalen Hilfsmitteln drübergewischt.
An verschiedenen Stellen fehlen kurze Frames, was aber niemals stört und eine ziemliche Kinoatmosphäre schafft.
Egal was andere hier schreiben ABER die X-Rated Blu-ray wischt mit der Hände weg DVD zwei mal den Boden auf.
Ich kann nicht verstehen, wie man auf den Blödsinn kommen kann, dass die DVD besser wäre?
Da muß man schon was auf den Augen haben.
Ich habe noch zu Vergleichszwecken meine DVD eingelegt, weil ich mir wegen den Farben nicht sicher war aber selbst die sind in der DVD viel zu heftig, bzw. überstrahlen, ganz zu schweigen von der Unschärfe und den vielen Laufschrammen etc.

Wer den Film in Deutsch haben möchte sollte in jedem Fall zuschlagen, weil man danach nie wieder die Hände weg DVD ansehen möchte und die X-Rated Abtastung einer "deutschen" Kinorolle einzigartig bleiben wird.
Selbst wenn wir irgendwann eine HD Abtastung des Negativs bekommen, wird man wohl keine deutsche Vorlage, mit Titelsequenz und besonderen deutschen Textstellen abtasten. Deswegen spreche ich der X-Rated Abtastung auch einen zukünftigen Wert zu.


Übrigens ist die Bildqualität der X-Rated Blu-ray von "Blutige Seide" noch ein ganzes Stück besser als die HD Abtastung von Kochs "DIE TOTEN AUGEN DES DR. DRACULA".
Wer also mit der Koch "TOTE AUGEN" Blu-ray leben kann, wird mit der X-Rated von BLUTIGE SEIDE erst recht leben können.
italostrikesback
 
Beiträge: 620
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon italostrikesback » 9. Jun 2017, 01:30

Jogis Bildvergleich ist meiner Meinung nach nicht aussagekräftig. Er hätte mich damit fast vom Kauf abgehalten aber wer sich ein Bild auf seinem TV Bildschirm macht, wird das Bild der X-RAted Blu-ray schätzen.
italostrikesback
 
Beiträge: 620
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon Onkel Joe » 9. Jun 2017, 12:02

italostrikesback hat geschrieben:
Egal was andere hier schreiben ABER die X-Rated Blu-ray wischt mit der Hände weg DVD zwei mal den Boden auf.


Wer den Film in Deutsch haben möchte sollte in jedem Fall zuschlagen, weil man danach nie wieder die Hände weg DVD ansehen möchte und die X-Rated Abtastung einer "deutschen" Kinorolle einzigartig bleiben wird.
Selbst wenn wir irgendwann eine HD Abtastung des Negativs bekommen, wird man wohl keine deutsche Vorlage, mit Titelsequenz und besonderen deutschen Textstellen abtasten. Deswegen spreche ich der X-Rated Abtastung auch einen zukünftigen Wert zu.



Ich besitze das MB nicht aber von "die X-Rated Blu-ray wischt mit der Hände weg DVD zwei mal den Boden auf." sind wir dann doch irgendwie ne Meile von entfernt. Und das mit der Abtastung der deutschen Kino Kopie mag zwar sein aber das klingt doch eher nach "Nostalgie" Fassung und normalerweise wäre solch eine Qualität als Bonus irgendwie auf die Scheibe gewandert. Klar es ist nicht einfach etwas aus Deutschland als Vorlage aufzutreiben und man hat das Bestmögliche draus gemacht aber mehr als ein "befriedigend" kann man dem Bild anhand der Screenshots nicht bescheinigen.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14507
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon italostrikesback » 9. Jun 2017, 13:02

Onkel Joe hat geschrieben:
Ich besitze das MB nicht aber von "die X-Rated Blu-ray wischt mit der Hände weg DVD zwei mal den Boden auf." sind wir dann doch irgendwie ne Meile von entfernt.


Sorry Harald aber wenn Du die X-Rated Blu im Vergleich gesehen hättest, würdest Du das nicht schreiben. Gerade solche Postings wie Deines, die sich rein auf Screenshots verlassen, halte ich für vollkommen irreführend. Ein Blinder sieht den großen Unterschied und deswegen wiederhole ich es gern nochmal. Die X-Rated wischt mit der "Hände weg" DVD zwei mal den Boden auf.
Argumentiere bitte erst wieder dagegen, wenn Du gesehen hast, wovon Du sprichst.
Du kennst mich persönlich und dürftest wissen wann man mich ernst nehmen kann.
italostrikesback
 
Beiträge: 620
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker