Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon jogiwan » 29. Mär 2015, 09:42

Mario Bava und seine Blaupause des Giallo präsentiert sich auch bei der x-ten Sichtung immer noch als ganz großartiges Werk, das den Zuschauer mit satten Farben, hübschen Frauen und heiklen Themen konfrontiert. Schon der Auftakt, in denen die Darsteller wie Puppen in einer Modestrecke drapiert werden ist absolut wunderbar und das Ambiente des Haute Couture-Salons mit seinen Mannequins passt hervorragend zur entlarvenden Geschichte über die Abgründe der feinen Gesellschaft. Jede Sequenz ein Kunstwerk, jeder Mord ein Schocker und irgendwie kann man sich an alledem gar nicht sattsehen. Da ein Tütchen Kokain, da ein Tagebuch, ein geplatzter Wechsel und ein Lieblingsfilm für immer!

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 25911
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon jogiwan » 29. Mär 2015, 11:23

ich mag ja dieses deutsche Insert total gerne. Hat jemand zum Vergleich vielleicht einen Shot aus einer anderen Fassung, wie das dort aussieht? Wurde das eigentlich vom deutschen Verleih drangestückelt oder schon vom Bava in Hinblick auf internationale Fassungen gedreht? Ist das bekannt?

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 25911
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon jogiwan » 23. Apr 2015, 16:37

tatsächlich... ein Farbfilm - und was für einer! :D

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 25911
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon dr. freudstein » 23. Apr 2015, 16:55

jupp, das Programm hab ich selbst, bereits auf Seite 2 gepostet, leider nur noch 2 Bilder von 4 vorhanden :|
korrekt, ein farbenfroher Farbfilm, durchaus :nick:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon ugo-piazza » 9. Mär 2017, 22:59

Theoretiker hat geschrieben:Bild

:sabber:


Ist die eigentlich tatsächlich erschienen? :?


"Blutige Seide" ist nun vom großen X angekündigt.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8275
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon Onkel Joe » 9. Mär 2017, 23:25

ugo-piazza hat geschrieben:
Theoretiker hat geschrieben:Bild

:sabber:


Ist die eigentlich tatsächlich erschienen? :?


"Blutige Seide" ist nun vom großen X angekündigt.


Dieses MB ist nie erschienen und jetzt angekündigt vom X, na wer weiß was die da ausgehandelt haben?
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14123
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon Pippolino » 13. Mär 2017, 15:19

Ich bin mit der Pappschuber-Variante aus Seide vollkommen bedient. :thup:
Benutzeravatar
Pippolino
 
Beiträge: 45
Registriert: 01.2017
Wohnort: Milano, Lombardia
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon jogiwan » 13. Mär 2017, 19:46

Mittlerweile sind bei den diversen Mailorder neben den Mediabooks von X-Rated (VÖ: 30.06.2017) ja auch bereits die von VZM (VÖ: 15.05.2017) gelistet und wie es sich in den ersten Angaben liest, liegt der Mehrwert der X-Rated abseits etwaiger Limitierungen und den extravaganteren Covern lediglich in dem HD-Film „tenebrarum“, einer analytischen Postergalerie von Martin Beine - der Rest der Extras scheinen bei beiden VÖs ansonsten dieselben zu sein. Früher oder später kommt dann wohl so oder so auch noch eine Kaufhaus-Version, bei der man wohl auf das Booklet verzichten muss. Also wohl genug "Blutige Seide" für alle Mode- und Mannequin-Fans.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 25911
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon Arkadin » 14. Mär 2017, 15:18

jogiwan hat geschrieben:Mittlerweile sind bei den diversen Mailorder neben den Mediabooks von X-Rated (VÖ: 30.06.2017) ja auch bereits die von VZM (VÖ: 15.05.2017) gelistet und wie es sich in den ersten Angaben liest, liegt der Mehrwert der X-Rated abseits etwaiger Limitierungen und den extravaganteren Covern lediglich in dem HD-Film „tenebrarum“, einer analytischen Postergalerie von Martin Beine - der Rest der Extras scheinen bei beiden VÖs ansonsten dieselben zu sein. Früher oder später kommt dann wohl so oder so auch noch eine Kaufhaus-Version, bei der man wohl auf das Booklet verzichten muss. Also wohl genug "Blutige Seide" für alle Mode- und Mannequin-Fans.


Hui, mit 29,95 (ofdb Shop) ist das aber auch nicht gerade ein Schnäppchen - aber immer noch besser als die 39,95 vom X.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7697
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Blutige Seide - Mario Bava (1964)

Beitragvon Adalmar » 14. Mär 2017, 15:50

Kann man eigentlich davon ausgehen, dass die VZ denselben Transfer bekommt wie die X-Rated-Ausgabe? Den Arrow-Transfer brauche ich nämlich nicht noch mal.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4540
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker