Der Phantastische Planet - René Laloux (1973)

Moderator: jogiwan

Der Phantastische Planet - René Laloux (1973)

Beitragvon jogiwan » 30. Mai 2017, 06:46

Der Phantastische Planet

Bild

Originaltitel: La planéte sauvage

Alternativtitel: Fantastic Planet / The Savage Planet

Herstellungsland: Frankreich, Tschechoslowakei / 1973

Regie: René Laloux

Darsteller: -

Story:

Auf einem fernen Planeten herrschen blaue Wesen einer fortgeschrittenen Spezies von riesiger Gestalt, die sich ihre Zeit vorwiegende mit Meditation vertreiben. Sie halten sich Menschen, die wesentlich kleiner sind, schneller altern und sich auch schneller vermehren als eine Art Haustier und sehen den kleinen Lebewesen dabei zu, wie sie scheinbar unkoordiniert ein einfaches und von Instinkten getriebenes Leben führen. Das ändert sich, als ein junger Mann namens Terr durch Zufall Wissen von den blauen Wesen lernt und sich wenig später nach einer Flucht einer Truppe von Außenseitern anschließt, die ebenfalls kein Leben in Gefangenschaft und Unterdrückung mehr führen wollen. Gemeinsam versuchen die Menschen von den blauen Wesen zu lernen um ihre eigene Zivilisation zu gründen um irgendwann ein friedliches Leben in Ko-Existenz führen zu können.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27043
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der Phantastische Planet - René Laloux (1973)

Beitragvon jogiwan » 30. Mai 2017, 06:46

„Der Phantastische Planet“ ist schon ein hochgradig seltsamer Film, dessen Name mit beständiger Regelmäßigkeit immer dann wieder auftaucht, wenn es um außer- und ungewöhnliche Filme geht. Diese tschechoslowakisch-französische Koproduktion bzw. Sci-Fi-Parabel über eine unterdrückte Spezies auf einem Planeten mit bizarrer Flora und Fauna ist auch etwas ganz Besonderes und vor allem der extravagante Zeichenstil und die Tatsache, dass sich der animierte Film aus dem Jahr 1973 an Erwachsene richtet, macht ihn neben „Die Legende der Belladonna“ zu einem Wegbereiter und Klassiker des modernen Animationsfilm abseits von Heidi, Niklas & Co. Die Geschichte lässt sich auf vielseitige Weise lesen und ist eine Mahnung zum respektvolleren Umgang miteinander. Auch die Zeichnungen mit allerlei Phallussymbolen und versteckt sexuellen Anspielungen wirken bizarr und doch irgendwie vertraut und in knapp 70 Minuten wird hier auch ein wahres Dauerfeuer an seltsam anmutenden Einfällen auf den Zuschauer losgelassen, dessen Anziehungskraft und Faszination auch kaum in Worte fassen lässt. Wie soll man auch Worte finden, die einem derartigen Werk gerecht werden, ohne gleich im Vorhinein zu scheitern? Hier ein Versuch: „Der Phantastische Planet“ wirkt wie ein aus einem bewusstseinserweiterndem Drogenrausch geborener und fiebrigen Alptraum, ein exzentrisches Gedankenexperiment oder ein visionäres Szenario über den Umgang unterschiedlicher Kulturen und ein Streifen, wie er wohl auch nur in den Siebzigern entstehen konnte, als solche extravaganten Filme ohne große Rücksicht auf einen kommerziellen Gedanken und Einspielergebnisse entstehen konnten.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27043
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der Phantastische Planet - René Laloux (1973)

Beitragvon Blap » 30. Mai 2017, 09:12

Vielen Dank für die Vorstellung dieses Meisterwerks! Als Bengel -irgendwann in den Siebzigern- zweimal im ZDF gesehen, seither fasziniert. Sehr ungewöhnlich, denn ansonsten sind "Trickfilme" (wie man den Stoff früher nannte) nicht unbedingt meine Sache.

Pflicht!
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4172
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Der Phantastische Planet - René Laloux (1973)

Beitragvon jogiwan » 30. Mai 2017, 09:24

Wirklich ganz großartiger Streifen, den man sich keinesfalls entgehen lassen sollte - selbst wenn man normalerweise mit animierten Streifen nicht so viel anfangen kann. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass "Der Phantastische Planet" auch Hayao Miyazaki als Inspiration zu dessen "Nausicaä aus dem Tal der Winde" diente - optische und inhaltliche Parallelen sind hier ja nicht zu übersehen.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27043
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der Phantastische Planet - René Laloux (1973)

Beitragvon Blap » 30. Mai 2017, 09:26

jogiwan hat geschrieben:... auch Hayao Miyazaki als Inspiration zu dessen "Nausicaä aus dem Tal der Winde" diente - optische und inhaltliche Parallelen sind hier ja nicht zu übersehen.


Sagt mir bisher nichts. Sollte ich mir folglich ansehen. Danke für den Hinweis!
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4172
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Der Phantastische Planet - René Laloux (1973)

Beitragvon jogiwan » 30. Mai 2017, 09:29

Blap hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:... auch Hayao Miyazaki als Inspiration zu dessen "Nausicaä aus dem Tal der Winde" diente - optische und inhaltliche Parallelen sind hier ja nicht zu übersehen.


Sagt mir bisher nichts. Sollte ich mir folglich ansehen. Danke für den Hinweis!


Der ist aber eher ein fantasievoller Abenteuerfilm mit großen Naturschutzgedanken. Wenn du es Trickfilm-technisch eher extravaganter magst, ist "Belladonna of Sadness" imho Pflichtprogramm. Davon gibt es auch eine schöne BR von REM.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27043
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der Phantastische Planet - René Laloux (1973)

Beitragvon Blap » 30. Mai 2017, 09:31

Kommt auf die Merkliste! :thup:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4172
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Der Phantastische Planet - René Laloux (1973)

Beitragvon jogiwan » 5. Aug 2017, 12:19

der kommt jetzt doch tatsächlich auch noch von "Camera Obscura" - vermutlich in einer "Eierlegenden Wollmilchsau-VÖ" :o

Bild

:thup:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27043
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der Phantastische Planet - René Laloux (1973)

Beitragvon Adalmar » 5. Aug 2017, 14:49

So wie der Film beschrieben wird, könnte er durchaus was für mich sein. Zwar ist in der westlichen Welt der Zeichentrickfilm (außer Disneys Kinderfilmen) technisch gesehen nie so richtig aus den Kinderschuhen gekommen (Komisch, die einzigen technisch "erwachsenen" westlichen Trickfilme sind die für Kinder ...), aber mit ordentlich skurrilen, gerne auch unheimlichen Figuren und Einfällen bin ich leicht zu begeistern (zumal mich einige der Bilder auch an die Monty-Python-Animationen von Terry Gilliam erinnern).

http://cinemorphin.blogspot.de/2012/05/ ... anete.html
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4726
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Der Phantastische Planet - René Laloux (1973)

Beitragvon Onkel Joe » 5. Aug 2017, 18:19

Das ist wirklich ein interessanter Film der echt etwas besonderes ist, das CO diese Richtung einschlägt finde ich auch sehr bemerkenswert.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14604
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Frankreich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast