Santini's Pensione Paula

Euer Filmtagebuch, Kommentare zu Filmen, Reviews

Moderator: jogiwan

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 17. Feb 2016, 01:40

Hannibal Rising
Frankreich / Großbritannien / Italien / Tschechische Republik 2007 / Peter Webber


Hatte ich damals im Kino gesehen & fühlte mich seinerzeit recht gut unterhalten.
Nun also nach etlichen Jahren die Zweitsichtung daheim.
Hauptdarsteller Gaspard Ulliel macht seine Sache sehr gut wie ich finde.
Am Besten hat mir die erste Hälfte des Filmes gefallen, die Flucht bzw. Reise des jungen Hannibal Lecters nach Frankreich, und auch die anschließenden Geschehnisse bzw. seine Entwicklung.
Die zweite Hälfte des Filmes, also die eigentliche Rachegeschichte, weiß durchaus zu gefallen, gefällt mir aber weniger als die erste Hälfte.
Auch finde ich, dass es in "Hannibal Rising" immer wieder kleine Momente bzw. Szenen gibt, die den Werdegang des Charakters von Hannibal Lecter durchaus gut umsetzen bzw. erklären.
Fazit: Solide Unterhaltung mit einigen Schwächen und ein paar zu vielen "Zufällen". ;)

Und btw: Wenn ich mir in Erinnerung rufe, was uns in Filmen wie TCM The Beginning oder dem Halloween Remake von Rob Zombie an fadenscheinigen Pseudo-Erklärungen aufgetischt wird, dann macht "Hannibal Rising" doch diesbezüglich (fast) alles richtig. ;)

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5182
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 14. Mär 2016, 23:10

Die Nacht der Generale
(1967, Anatole Litvak)


1942: Die Wehrmacht hat halb Europa überrannt. In Polen probt das Reich für die Weltherrschaft und ranghohe SS-Männer feiern in der Hauptstadt Warschau unweit des jüdischen Ghettos frivole Feste, während die Bevölkerung um ihr Leben bangt. Als eine polnische Prostituierte ermordet in ihrer Wohnung gefunden wird, ruft man zu später Stunde einige deutsche Generäle. Diese stellen die Bewohner des Hauses an den Pranger - man vermutet hinter dem Vorfall eine Aktion des polnischen Widerstands, denn die Tote war in Wirklichkeit eine deutsche Agentin.

Doch ein Beobachter hat durch ein Loch in der Flurkammer den Täter gesehen: Ein roter Streifen auf seiner Hose identifiziert ihn unmissverständlich als deutschen General. Der junge Offizier Major Grau wird mit der Aufklärung des Falls beauftragt und trägt einige belastende Indizien zusammen. Und ausgerechnet die drei ranghohen Generäle Tanz, Kahlenberge und von Seidlitz-Gabler haben kein Alibi...


Irgendwie sehr "speziell" - im positiven Sinne. ;)
Die eigentliche Krimihandlung rutscht zwischendurch immer mal etwas in den Hintergrund - was den Film eigentlich aber nur noch interessanter macht...

Ganz großes Cast(!) - und eine Unmenge an denkwürdigen, zynischen Dialogen, die wunderbar den ganzen Irrsinn des Krieges widerspiegeln.
Donald Pleasance (jogi's Liebling :D ) spielt dermaßen genial auf, dass ich ihn noch tiefer in mein Herz geschlossen habe, als es ohnehin schon der Fall ist.
Ein Film mit vielen Ecken und Kanten, und gerade deswegen eine Sichtung wert!

Kurzer Trailer:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Etwas Info:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5182
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 28. Apr 2016, 00:11

Das Hotelzimmer
(Rudi Gaul, Deutschland, 2014)


"Eine Frau. Ein Mann. Ein Hotelzimmer: Ein erfolgloser Dokumentarfilmer interviewt eine erfolgreiche Autorin. Und behauptet, vor über zehn Jahren mit ihr an einem folgenschweren Unfall beteiligt gewesen zu sein. Die Frau kann sich nicht erinnern und lässt sich auf ein gefährliches Frage- und Antwort-Spiel ein. Haben beide ihr Leben auf einem Verbrechen aufgebaut, an das sie ganz unterschiedliche Erinnerungen haben? Je länger die Nacht dauert, desto ununterscheidbarer werden Lüge und Wahrheit, desto stärker gerät der Boden ihrer sicher geglaubten Lebenswirklichkeiten ins Wanken. Das scheinbar harmlose Interview wird zu einem Psycho-Spiel voller Fallen und falscher Fährten und führt zu den Geheimnissen einer längst vergangenen Nacht, zu gefährlichem Begehren, zu Verführung, Manipulation, Rache - und zu zwei Wahrheiten, von denen nur eine überleben kann..."


www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Psychothriller in Form eines Kammerspiels.
Getragen durch die beiden sehr guten Darsteller und die dichte, bedrohliche Atmosphäre.
Und auch wenn es zum Ende hin vlt. ein paar plot twists zu viel gibt, bleibt das Ergebnis spannend und sehenswert.

Bild

„Die Wahrheit ist das, was der Übriggebliebene sagt.“
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5182
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 20. Dez 2016, 02:02

Zombies (aka Wicked Little Things)
(USA / 2006 / J.S. Cardone)

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


:arrow: http://www.ofdb.de/film/112655,Zombies

J.S. Cardone:

amerika-f35/the-slayer-cardone-1982-t6436.html?hilit=J.S.%20Cardone

amerika-f35/shadow-hunter-cardone-t4316.html?hilit=J.S.%20Cardone


Punktet mit stimmigen Bildern und einer gelungenen, düsteren Atmosphäre.
Was freilich nicht viel daran ändert, das einem das Alles irgendwie bekannt vorkommt. ;)
Anyway hat man hier recht erfolgreich dem "old school-style" (70er Jahre Horror) gefrönt.
Trotz des deutschen Titels "Zombies" hat man es hier keinesfalls mit einem "klassischen Zombiefilm" zu tun.
Man hat sich, so gesehen, mit dem deutschen Titel nicht wirklich einen Gefallen getan...
(Achja: Nervige Kinderdarsteller gibt es hier nicht, ist für manchen ja ein Kriterium. :winke: )

Anchecken kann durchaus lohnen. ;)

Summa summarum aber nicht mehr als Durchschnitt.
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5182
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 15. Apr 2017, 00:30

Bild

Herstellungsland: Italien 2007

Regie: Silvana Zancolo

Darsteller: Hayley J Williams, Beth Winslet, Laurence Belcher, Bonny Ambrose, Rod Hallett u. A.

Story:

Jacques und Maurice sind Zwillingsbrüder. Als Jacques stirbt, reißt die Verbindung zwischen den Brüdern trotzdem nicht ab. Es scheint als könne der neunjährige Maurice auf übernatürliche Weise mit seinem Bruder kommunizieren. Angetrieben durch den Kummer über den Tod von Jacques wendet sich seine Mutter Marie an Madame Armand. Diese überzeugt Marie, ihren Sohn zu zwingen, als Medium im Jenseits mit seinem Bruder Kontakt aufzunehmen. Der Plan geht auf und Jacques macht sich durch Maurice bemerkbar. Schnell wird klar, dass beide Kinder den selben Wunsch verspüren: Die Liebe ihrer Eltern. Jedoch will und kann Jacques nicht ins Leben zurückkehren. Er will, dass seine Eltern ihm ins Jenseits folgen. Der Schatten des Todes streckt seine Hand nach der Familie aus...

www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Horror-Drama, wobei die Betonung aud Drama liegt.

Trotz schöner Location (abgelegenes Bergdorf im Schnee) und teils wirklich gelungener Fotografie, war mir die Geschichte und deren Umsetzung zu langatmig, und teils auch zu holperig inszeniert.

Schade, denn einige Darsteller, unter anderem Beth Winslet, die Schwester von Kate, machen ihre Sache recht gut.

BTW: Die Freigabe ab 18 Jahren wirkt vollkommen überzogen, und könnte auch eine falsche Erwartungshaltung wecken.
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5182
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Filmtagebücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker