Santini's Pensione Paula

Euer Filmtagebuch, Kommentare zu Filmen, Reviews

Moderator: jogiwan

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 27. Jun 2012, 13:53

Bild

The Marsh - Der Sumpf

(Kanada 2006, Jordan Barker)

"In ihrer beruflichen Laufbahn hat sich Claire Holloway als erfolgreiche Kinderbuchautorin einen Namen gemacht. In ihrem Privatleben hingegen wird sie von Visionen voller Düsternis und Gewalt verfolgt, für die sie keine Erklärung findet. Von ihrem Arzt zu einer Auszeit überredet, mietet sie sich in dem einsamen Rose Marsh Farmhouse ein. Doch die Hoffnung auf ein Ende ihrer Qualen erweist sich als Trugschluss, denn in der Abgeschiedenheit der Farm holen sie die traumatischen Erlebnisse ihrer Kindheit wieder ein und die gefürchteten Visionen werden zu grausamer Realität. Der Spezialist für Paranormales, Hunt, wagt sich an die gefährliche Aufgabe, Claires Vergangenheit zu enträtseln und die Wahrheit ans Licht zu bringen."

Kein Überflieger, aber auch kein Film für den Marsh.
Grundsolide und sympathisch kommt dieser "Geisterfilm" daher.
Vielleicht gibt es im Sumpf nicht allzu viel Neues, aber ich wurde angenehm unterhalten, das gute Cast, Gabrielle Anwar und Forest Whitaker machen beide nen guten Job, die gelungene Atmo und einige creepy Szenen runden die Sache ab. ;)

Kann man sich gerne mal angucken.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5235
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon buxtebrawler » 27. Jun 2012, 13:57

Santini hat geschrieben:Bild

The Marsh - Der Sumpf

(Kanada 2006, Jordan Barker)


Dem gab ich seinerzeit 6/10, hab ihn mittlerweile aber komplett vergessen. :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23742
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 27. Jun 2012, 14:06

buxtebrawler hat geschrieben:Dem gab ich seinerzeit 6/10


Yep, wäre auch in etwa meine Bewertung.

buxtebrawler hat geschrieben:hab ihn mittlerweile aber komplett vergessen. :D


Bild


;)
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5235
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 7. Aug 2012, 21:59

Im Schnelldurchlauf:

Psycho Legacy:

amerika-f35/psycho-legacy-robert-galluzzo-t4391.html

Absolut sehenswerte und überaus gelungene Doku.
Hätte gern noch zwei Stunden länger laufen können! :thup:

Bringt uns Anthony Perkins UND Norman Bates ein ganzes Stück näher. :prost:

Alphacity - Abgerechnet wird nachts:

deutschland-f30/alpha-city-eckhart-schmidt-1985-t4789.html

Hat mir eigentlich alles geboten, was ich mir von Claude-Oliver Rudolph erhofft hatte! :D

Isabelle Willer gefällt ebenfalls.

Und in kleinen Nebenrollen sehen wir noch Sibylle Rauch & Dan van Husen.

Das tröstet dann auch über Al Corley und seine Beiträge zum Sounddreck hinweg. :kicher:

Sicher, ein Film mit Ecken & Kanten - aber bei weitem kein schlechter Film!

Angucken. ;)
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5235
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 30. Okt 2012, 00:17

Arkadin hat geschrieben:The Riffs 1&2 - Unbezahlbar... Und die Leute im Kino. Ein Traum! :D :winke: :prost: :thup: :knutsch:


Dito! :D

Bild

Mehr bald im Thread zum Forentreffen. ;)

DIE GEWALT SIND WIR! :verbeug: ;)
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5235
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 15. Nov 2012, 14:57

Bild


DAS ENDE - Assault on Precinct 13

(Frankreich / USA 2005, Jean-François Richet)

"Das Detroiter Polizeirevier 13 bereitet sich gerade auf Silvester vor. Lediglich eine kleine Mannschaft von Beamten schiebt an diesem winterlichen Abend noch Dienst. Doch dann naht unerwarteter Besuch: Ein Gefängnistransport mit Schwerkriminellen bleibt im heftigen Schneegestöber unweit des Reviers liegen. Die Häftlinge, darunter der skrupellose Mörder Marion Bishop, werden für die Nacht in die dortliegenden Zellen gesperrt. Als plötzlich Scharfschützen aus den eigenen Polizeireihen das Feuer auf die unterbesetzte Station eröffnen, bleibt Sergeant Roenick nur eine Wahl: Er muss auf die Unterstützung der inhaftierten Verbrecher zählen, damit sie die Nacht überleben..."

Gefällige Äktschen mit einigen düsteren, markanten Szenen, letztendlich jedoch nicht viel mehr als "your average action-movie".

Lichtjahre entfernt von John Carpenters Film aus dem Jahre 1976.

Angucken lohnt durchaus - wenn auch nur, um sich anschließend erwartungsgemäß darin bestätigt zu sehen, wie genial John Carpenters Film doch ist!


www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5235
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 18. Dez 2012, 00:09

Bild


Dario Argento hatte gerufen.

Und nur allzu gern folgten

Arkadin
ugo-piazza
Onkel Joe
buxtebrawler
Magdebürger
karlAbundzu
Jeroen
Bonpensiero
Canisius
und meine Wenigkeit diesem Ruf.


Für manchen, mich eingeschlossen, war dies bereits die zweite Sichtung von
"Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" als 35mm-Fassung.

Und auch wenn die Kopie etwas sehr farbarm daher kam, tat das dem Filmvergnügen keinen Abbruch.
Zumal man selbst bei einer qualitativ "mittelprächtigen" 35mm-Fassung mehr Spaß und wirkliches Filmerlebnis haben kann, als bei irgend einer faggin DCP- oder BluRay-"Vorführung".
Geht es um Klassiker / Eurokult Vorführungen auf großer Leinwand, gilt für mich ganz klar:
35mm is the law! Bild


Zum Film selber brauche ich gar net viel zu sagen:

Auf großer Leinwand als 35mm natürlich erst recht ein Genuß.
Dieses mal ist, nicht nur mir(!), vor allem wieder aufgefallen, wie extrem der Sounddreck bzw. die Tonspur allgemein zum Film beiträgt.
Hearing is believing.

Die Performance von Eva Renzi ist ein Genuß.
Allein schon das Anlitz von Reggie Nalder auf großer Leinwand (mehrmaliger Kommentar von Canisius: "Was für eine Fresse!?" :lol: :kicher: ) lohnte den Kinobesuch!

Gildo Di Marco, als stotternder Zuhälter ("Servus"), entlockt mir bei einer Heimsichtung des Films kaum ein müdes Lächeln, auf großer Leinwand, in delierender Gesellschaft, schlicht und einfach ein Gewinner! :D

BTW:

Den Vortrag empfand ich als äußerst gelungen. :nick:
Sicher, kann man zum Film selber jede Menge vertellen - aber sich einfach mal vom jeweiligen Film "zu lösen" und genreübergreifend, in diesem Fall Giallo und Slasher gegenüberzustellen, fand ich persönlich verdammt interessant.


Die oben genannten 10 Delierenden gesellten sich nach dem Film noch zusammen mit anderen Filmfans / Besuchern in ein nettes Restaurant, in dem der Abend bei gutem Essen feuchtfröhlich und fachsimpelnd sehr angenehm fortgesetzt wurde. :prost:

Bis zum nächsten mal! ;)
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5235
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon dr. freudstein » 18. Dez 2012, 05:44

Die Grafik ist jedenfalls megageil. Der Jogschi, unser Jogschi sollte wirklich Grafiker werden, ich liebe ihn :thup:
Fast, aber nur fast habe ich mein nächstes Tattoomotiv gefunden ;)
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 4. Feb 2013, 02:46

PIECES - 35mm Fassung.

Der Film ist seit jeher ein Gewinner.

Auf großer Leinwand ein höllisches Vergnügen - und in meiner Gunst jetzt noch höher gestiegen als es ohnehin schon der Fall war.

12/10

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Rock ya to PIECES.


Hier noch ein paar semiprofessionelle cum camshots der qualitativ gut erhaltenen, amerikanischen 35mm-Fassung von Pieces:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5235
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Santini's Pensione Paula

Beitragvon Santini » 31. Mär 2013, 01:21

deliria-italiano.de hatte gerufen:

Bild

Und gut 40 Gäste folgten diesem Ruf nur allzu gern.
Schließlich galt es den sympathischsten aller Cyborgs "Paco - Die Kampfmaschine des Todes" auf großer Leinwand als 35-mm-Fassung zu erleben.

Zunächst informierten wir das Publikum darüber, dass unsere 35-mm-Fassung zu 70% aus Stahl und Ionen besteht, und der buxtebrawler hielt seinen informativen Vortrag rund um Paco und Sergio Martino.

Paco, die Publikumsreaktionen und der abschließende Applaus boten ein sehr unterhaltsames, delirierendes Kinoerlebnis.

Bild
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5235
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Filmtagebücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste