Dr. Freudsteins Tage im Keller

Euer Filmtagebuch, Kommentare zu Filmen, Reviews

Moderator: jogiwan

Re: Dr. Freudsteins Tage im Keller

Beitragvon dr. freudstein » 6. Mai 2015, 11:41

103 INVADERS FROM MARS - INVASION VOM MARS (1953) - 7/10
BILD am Sonntag Tape

Bild

Fassung leider gekürzt, aber sind wohl die meisten deutschen Fassungen...was auch immer weggeschnitten werden mußte, wahrscheinlich Dialoge...

Militär und Panzer galten 1953 noch als rettende Hand. Sehr naiv insgesamt, aber 1953 war die Raumfahrt ja noch in den Kinderschuhen und ich mag solche alten Schinken, spiegeln sie auch gut die damalige Zeit wieder. Die Farben find ich auch schön (nein, kein LSD genommen). Das Remake hab ich als DVD da, aber schon viele Jahre nicht gesehen, kann jetzt kein Vergleich anstellen. Die Schauspieler spielten damals noch so richtig theatralisch, mag ich auch sehr gerne. Im Grunde genommen ähnlich wie KRIEG DER WELTEN, was die Grundstory angeht, aber das war wohl bei vielen damaligen Filmen mit dieser Thematik ähnlich. Warum sind Aliens eigentlich immer eine Bedrohung für die Menschheit? Um uns als die besseren Lebewesen darzustellen oder damit mehr Action in den Film kommt? Ja ich liebe solche Filme, kann ich mir alle anschauen, jedenfalls bis in die 80er.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Dr. Freudsteins Tage im Keller

Beitragvon dr. freudstein » 8. Mai 2015, 11:15

104 MAD MISSION 4 - 7/10

Bild
ASTRO VHS, grosse Klappbox mit Einleger

Dachte zunächst, naja der vierte Aufguss, das wird bestimmt langsam langweilig, aber stimmt nicht, hat mich erstaunlich gut unterhalten....Ko(di)jaks Sprüche mit den Verdrehern, das geht mir nun doch langsam mal auf die Eier, aber ansonsten sehr gut gemacht, rockt von Anfang bis Ende. Aber den fünften teil werde ich mir wohl sparen, die fünften Teile sind ja meistens nicht mehr so besonders (HALLOWEEN, F13 usw.)
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Dr. Freudsteins Tage im Keller

Beitragvon dr. freudstein » 8. Mai 2015, 11:18

105 STAR TREK II - The warth of Khan (Der Zorn des Khan) - 6/10

Bild
britische Box mit 5 Teilen in Papp- und Sammelschuber

bleibt dabei, die STAR TREK Spiel/Kinofilme haben mich nie so richtig begeistert. Durchschnitt ja, einige gute Szenen, aber die Storys ansich fand ich jetzt nie übergeil, wobei 6 Punkte kann ich schon vergeben. Hab die Folgen im Fernsehen trotzdem immer wieder mal angesehen, nun auch mal die englische Fassung, aber muss ich nciht unbedingt in meiner Sammlung haben.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Dr. Freudsteins Tage im Keller

Beitragvon dr. freudstein » 8. Mai 2015, 11:20

106 AIRWOLF - 6,5/10

Bild
deutsche CIC VHS, kleine Klappbox mit Einleger

Dieser Film mitsamt seinen ganzen TV Folgen und der Hörspielserie ging damals in den 80ern an mir vorbei, war wohl damals sehr erfolgreich und beliebt. Mit David Hemmings (Profondo Rosso, Blow Up), Ernest Borgnine (Wild Bunch, Convoy) und Jan-Michael Vincent (Bonanza, X-TRO II) sind ja schon mal sehr bekannte Gesichter dabei. es kracht ordentlich in der Luft, dauernd explodiert etwas, es wird scharf geschossen, an Action mangelt es nicht und der Film wird eigentlich nie langweilig. Santini ist hier mit von der Partie :? :roll: ja sagen Sie mal ganz schön überbeschäftigt :o die Schnitte von den eingebauten Flugszenen sind teils ziemlich schlampig zusammen geschnitten, aber sonst macht es schon Spaß. Denke nur, auf großer Kinoleinwand würde der Film besser zur Geltung kommen. Ganz ordentlich, aber auch nicht so superwichtig für meinen Geschmack, aber 6,5 Punkte kann ich vergeben, schaue ich mir bestimmt iwann noch mal an, wenn ich Bock hab auf heisse Luft.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Dr. Freudsteins Tage im Keller

Beitragvon dr. freudstein » 8. Mai 2015, 11:33

107 TERMINATOR - 8/10

Bild
britische VHS, grosse Klappbox mit Einleger

ahuarhaha, was ist das denn...kannte ja beide Filme schon aus dem TV, aber ewig her gewesen (80er/90er) und konnte mich nur an die endgeile Szenen auf dem Schlachtfeld erinnern...ja aber der 90er gefiel mir durchschnittlich, was ja keine schlechte Wertung ist, und der 80er gefällt mir supergeil, das ist doch vorprogrammiert bei mir mit den 80ern...komisch...nee nee ich scheiss euch nicht an, mir hätte es mehr Spaß gemacht, den mit 3 Punkten oder so zu bewerten und mich verprügeln zu lassen, aber ehrlich, den Termi hier den mag ich wirklich. Für den Film glaub ich, würde sich wirklich ein Flat TV und Blu Ray lohnen, das war teils doch ziemlich dunkel und schwer zu erkennen......naja hier war ja auch nicht diese Nervtöle dabei mit dem Scheitel und Arnie naja, cool und langsam wie immer, aber viel besser als bei T2
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Dr. Freudsteins Tage im Keller

Beitragvon dr. freudstein » 11. Mai 2015, 00:13

108 FIVE BLOODY GRAVES - 4/10

Bild
grosse Hartbox, Eyecatcher, limitiert auf 500 Ex

nur ein paar Anmerkungen:
ich fand, es war ein starker 70er Jahre Einfluß spürbar also z.B. was die Einstellung zu Sex & Liebe angeht, die Frisuren, die Einstellung zur Frau und wie diese drauf reagieren....normal ok, aber wohl 100 Jahre zu spät, sollte dieser Film doch im 19. Jhd. spielen...vielleicht täusch ich mich aber auch...

Es braucht Mut und Energie unter den Lebenden zu leben
Oh ja sicher doch, heute noch beständig, deshalb greifen ja so viele zu Drogen, legal wie illegal

Rassismus wie immer in US Western latent, die Ureinwohner sind die barbarischen Wilden, die Siedler (spätere US Amerikaner) diejenigen, die "ihr" Land mit Waffengewalt verteidigen (müssen). Gewehre dienen dem Schutz des Lebens, die Siedler müssen diese haben, um zu überleben, die Ureinwohner mißbrauchen diese, um ihren barbarischen Instinkten nachzugehen...ja nee is klar...

Natürlich ist auch ein Prediger mit an Bord, der Gott Herrscher der Geschehnisse hier und dieser rechtfertigt diese....so wie es grade einem passt...Frauen sind nur zur Fleischbeschau gegenwärtig und Anhängsel der Männer, die scheinbar in der Überzahl sind

Darsteller wohl nicht erster Wahl, denn gerade bei den Erschießungsszenen zeigt sich deren unterirdische Leistungen. Zum Glück habe ich nicht die Stop Taste gedrückt oder gar einen Screenshot gemacht.....zudem ist es wohl immer sonnig und wolkenlos in einem (US) Western, naja.......gnadenlos brennt die Sonne, in Amerika herrscht wohl der Urlaubskatalog oder wie....

mehr Dramaturgie wäre angebracht gewesen....der Trailer würde einem voll ausreichen, meine ich um das Wesentliche zusammenzufassen.....denn als Gesamtwerk erscheint dieses Werk doch etwas zu lahm

eigentlich sollte ich als Erwerbsloser solche Filme nicht sehen, ich schaue den Darstellern bei ihrer Arbeit zu und dies manchmal sogar mehrmals, währenddessen lieg ich auf meiner faulen Haut auf dem Sofa und lasse diese teils sogar mehrfach ackern...denn diesmal bin ich sogar zwischendurch weggeratzt und habe den Film nach Hälfte der Spielzeit neu abgespielt, also mussten die Darsteller erneut ackern und ihr Bestes geben, unfair oder?
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Dr. Freudsteins Tage im Keller

Beitragvon dr. freudstein » 11. Mai 2015, 00:46

109 KLEINE BIESTER - keine Wertung


Bild

unfair, eine Bewertung abgeben zu müssen....

weil einfach nicht mein Thema....pubertierende Tee-Nager Mädels auf der Suche nach der ersten Liebe...ja gääääähnnn......mehr als nur einschläfernd......Regisseur wie auch Drehbuchautor und Produzent sicherlich auf ihrem Höhepunkt ihres Schaffens....für mich....NICHTS!!! Zudem ist die gesichtete Fassung noch ein Stiefel,. scheinbar......kleine Hartbox....
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Dr. Freudsteins Tage im Keller

Beitragvon dr. freudstein » 24. Mai 2015, 12:16

110 DIE GROSSE SAUSE

Bild

Gefiel mir schon ganz gut und Louis mal nicht in so einer übertriebenen klamaukigen Rolle (die ich aber schon sehr mag bzw. früher, ewig nicht mehr gesehen). Fand diesen jetzt trotzdem nur durchschnittlich, aber Komödien gehören eh nicht zu meinen Favoriten, ich brauch die knallharte Scheisse. Aber 5 Punkte sind noch ordentlich und gewiss keine unverdiente Herabwürdigung dieses Werks. Vielleicht ergibt eine Zweitsichtung ja eine neue Sichtweise und ich hab mehr Spaß dran.

5/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Dr. Freudsteins Tage im Keller

Beitragvon dr. freudstein » 24. Mai 2015, 12:59

111 NORDWAND

Bild

hhhmmm, fand ich iwann ziemlich langweilig muss ich sagen. Ewig lang zuzugucken, wie die Bergsteiger im Sturm ausharren, naja.....aber Bergsteigerdramen sind eh nicht so meins, ausser der mit der Mount Everest Besteigung, der ist klasse....

4/10
für die Erstsichtung. Aber ein weiteres Mal würd ich den nicht gucken.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Dr. Freudsteins Tage im Keller

Beitragvon dr. freudstein » 24. Mai 2015, 15:23

112 DAS ALTE FINSTERE HAUS

Bild

Immer wieder nett und den echten Horror schreibt das Leben, nicht aber ohne den Humor zu vergessen. Und ne herrliche Zeitreise. Nun auch die deutsche DVD ins Haus geholt, was mir erspart, die ordentlich einsortierte US DVD ohne Muttersprache aus ihrer Ordnung zu entreissen, dann doch lieber immer wieder ne neue Fassung holen. Ansonsten haben ja schon viele was zu geschrieben mit wesentlich besseren Worten, also belasse ich es hierbei.

7/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Filmtagebücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste