Freudschis Amateur-Corner

Euer Filmtagebuch, Kommentare zu Filmen, Reviews

Moderator: jogiwan

Re: Freudschis Amateur-Corner

Beitragvon dr. freudstein » 9. Jan 2013, 15:14

THE EVIL DAY
+ Mr. Killer
+ Familientag

auf SOI FILM ENTERTAINMENT VHS Neuauflage (großer Einleger) mit Midnight's Calling Ausschnitte/Proben etc.

Darsteller: Eike Bosse, Chris Gebel, Dennis Grosshenning, Markus Fieseler, Timo Rose, Stefan Palluck, Melanie Bönig; Regie: Timo Rose; D 1992; Produzent: Timo Rose; Drehbuch: Timo Rose; Kamera: Timo Rose, Danny F.; Schnitt: Timo Rose; F/X: Timo Rose; Laufzeit: ca. 54 min. (Videofassung); Verleih: Soi Film

Es geht um eine Familie, deren Nachkommen sich durch einen Druidenfluch immer an ihrem 18ten Geburtstag in ein blutgieriges Monster verwandeln. Heute wird Michael 18 Jahre und seine Oma schenkt ihm noch eine Bibel. Doch Michael will davon nichts wissen, denn er hat Geldschulden. Als die Schuldeneintreiber ihn zusammenschlagen passiert noch nichts, aber als sie in seiner Abwesenheit seine Oma töten flippt er aus und verwandelt sich in ein blutgieriges Monster.

Also, wer da seine Oma zu gebracht hat, hier mitzuspielen :kicher: Die ist wirklich knuffig und macht den größten Spaß an der Choose hier aus. Nun, es ist ein Frühwerk von Timo Rose und man sollte keine Höchstleistungen verlangen. Wie auch später sieht sich Timo Rose hier gerne als brutalen Bandenboß, der mit Gewalt Geld erpreßt. Zunächst beläuft sich das auch auf Aufnahmeprüfungen, Geld eintreibungen etc., doch dann verwandelt sich Michael in einen blütrünstigen Dämon. Einige Splattereffekte sind gar nicht mal schlecht gemacht für diese Kinderstube. Dennoch sind natürlich noch viele Makel dabei, aber es ging hier einfach um den Spaß an der Sache. Nicht etwa, um ein wirklich präsentatives Werk darzustellen, auch wenn es natürlich käuflich zu erwerben ist. Mit 25DM war man dabei. Ein wenig Spaß macht es auch dem Zuschauer, möchte ich sagen. Natürlich mit Motivator Bier und verrückten Freunden. Jedoch nicht mehr in meiner Altersklasse, da funktioniert es einfach nicht mehr so. Trotzdem, schon wesentlich langweiligeres gesehen. Einfacher Spaß mit einigen Splattereien. Besser konsumierbar als vieles andere aus der Ecke.. Noch auf dem Tape sind Ausschnitte aus den Kurzfilmen MR. KILLER und FAMILIENTAG, wo Timo schon in recht ansehnlicher Manier einem Mädchen ein Loch in die Stirn bohrt. Die Szene ist wirklich nicht übel gemacht, hat er gut hinbekommen für seine Klasse.

2/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freudschis Amateur-Corner

Beitragvon Reinifilm » 9. Jan 2013, 15:46

"Echt übles Zeug. Alles auf französisch, vor allem die Sprache. " - :lol:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3467
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: Freudschis Amateur-Corner

Beitragvon dr. freudstein » 9. Jan 2013, 16:03

Reinifilm hat geschrieben:"Echt übles Zeug. Alles auf französisch, vor allem die Sprache. " - :lol:


Ja wirklich :lol: Boah, aber das ist wirklich ganz ganz übel, Hardcore Porno und Gewalt/Folterungen. Ich rate ab.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freudschis Amateur-Corner

Beitragvon dr. freudstein » 10. Jan 2013, 00:16

KILLERBOTTLE IV

http://vimeo.com/5140658

Erinnert sich noch einer an die Killertomaten? Doch mit Lebensmitteln spielt man nicht, so mussten diesmal Leergutflaschen dran glauben. Eine Horrorvision für alle Flaschensammler. Pfandwert zählt hier nix mehr, nur noch die Angst vor dem Angriff der Killerflaschen. Die Welt besteht eh nur noch aus Flaschen und die Angst ist groß, hier wird sie nur noch mehr geschürt und das nach neuesten technischen Möglichkeiten. Ich nenne es auch nicht Amateur, sondern Independent Filme. Die Darsteller sind im Vergleich zu manchen von mir gesehenen Produktionen gar nicht mal so verkehrt, gaben sich auf jeden Fall Mühe für diese Verhältnisse. Gut, der sog. US Präsident vermag einem zum Schmunzeln zu bringen. Ansonsten arbeitete man mit neueren Techniken, allerdings schwenkt hier ein sehr amerikanischer Touch mit bei. Anscheinend gibt es noch mehr Folgen, denn diese wurde mit Nr. 4 tituliert. Stefan Schwenk wirkte hier mit, der lief mir bei Amateur/Independentarbeiten schon öfter über den Bildschirm. Z.B. liegt hier noch ein Tape rum DAS RITUAL DER VERDAMMNIS aus früheren Tagen und mit Timo Rose hat er auch öfter zusammen was gebastelt. Ja Atombomben waren gestern, heute beherrschen Killerflaschen die Welt. Sammelt sie lieber schnell ein und gibt sie bei eurem örtlichen Leerguthändler ab, bevor sie auch dich kriegen. Als Gag mal zwischendurch sicher gut konsumierbar, mittels moderner Filmtechniken auch mit Abstand besser produziert als so manch anderer Kram. Die meisten werden sich den Link gar nicht erst anschauen, ich jedenfalls danke dem Reini. Nicht uninteressant. Amateur im Wandel der Zeit.

6/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freudschis Amateur-Corner

Beitragvon dr. freudstein » 10. Jan 2013, 22:18

IM REICH DER DÄMMERUNG

Bild

Gory News VHS, großer Einleger (in der ofdb. nicht eingetragen)

Regie: F.X. Obermeier, Alexander Berger
46 min.

Ein Hinterhalt. Ein Moment der Unachtsamkeit hinter dem Lenkrad. Ein Unglück an einer Bergkante...und die Erkenntnis, das man Fehler machen kann, die einem nie verziehen werden.

Sehr einfacher aber wirkungsvoller Amateur/Independent Film, der aber mit wenigen Mitteln sehr gut umgesetzt wurde. Sehr geile Stunts wie vors Auto springen, an einem Abhang hängen, im Wald rumkullern...dagegen kann man echt nix sagen und atmosphärisch auch sehr bedrückend. Gesprochen wird hier gar nicht, der Jäger wird zum Gejagten, das Opfer zum Täter und es gibt immer wieder mal Überraschungen. Vielleicht mag es einige langweiligen, ich find das aber für wenige Mitteln und Anfänger recht passend inszeniert. So muss das aussehen, wenn man kaum Budget hat. Weniger ist mehr gilt auch hier wieder.

5/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freudschis Amateur-Corner

Beitragvon dr. freudstein » 13. Jan 2013, 17:18

RITUAL DER VERDAMMNIS

Bild
VHS Eigenproduktion

Originaltitel: Ritual der Verdammnis

Herstellungsland: Deutschland Bayern 1999

Regie: Stefan Schwenk

Darsteller: Stefan Schwenk, Andreas Bärthlein, Jennifer Rich, Stefan Bär, Daniel Schmelzer, Christian Alwan u.a.

Der blutigste Film, der je in Oberfranken (Bayern) gedreht wurde.

Ja genau :lol:

Story :kicher:
Andi, ein verkommener junger Mann, wird von jedem als Geisteskranker abgestempelt. Sogar seine Mutter (die wirklich von seiner Mutter dargestellt wird) macht sich große Sorgen um Andi. Er hat sich nämlich einer dunklen Religion zugewandt, dem Satanismus. Andi, der ein wirklicher Außenseiter in der Stadt ist, hat eines Tages einen Traum. Er träumt von einer Vision aus der Hölle. Dort sieht er sich selbst, wie er seinen Bruder Michael (dargestellt von seinem leiblichen Bruder) brutal hinrichtet. Eine dämonische Stimme redet ihm ein, dass er seinen Bruder in der Realität umbringen soll und das er ein Ritual an einem abgelegenen Ort (weil da keine Zuschauer stören) veranstalten soll, um die Dämonen aus der Hölle zu befreien, die die Menschheit vernichten wollen. Somit ist Andis Schicksal besiegelt. Er tötet seinen Bruder und das Ritual...
Backcovertext, stellenweise korrigiert, sonst gibts PN vom Bux

Der erste Film von Starregisseur Srefan Schwenk, der hier auch den Andi spielt. Sowieso spielt seine halbe Familie mit. Da ist noch ein Opa mit Kettensäge zu sehen, vermute mal, es ist sein echter Opa. Nun, der Film ist aus den einzelnen Szenen zusammengeflickt worden, ein flüssiger Handlungs- und Bildverlauf findet nicht statt. Die Splattereffekte sind auch nichts besonderes, alles schon mal (besser) gesehen und wirklich blutig gehts hier nicht wie angekündigt zur Sache. Wahrscheinlich wirkte seine Mutter, die ja mitspielt, mäßigend auf ihn ein. Wer weiß das schon. Aber es ist sein Erstling, Stefan war höchstens 17 Jahre alt (1982 geboren, Film wurde 1999 veröffentlicht). da kann man natürlich auch keine Höchstleistungen erwarten. Die anderen "Darsteller" dürften auch nur wenige wenigstens volljährig sein. Aber es ist ein Beitrag, der den Beteiligten Spaß bringen soll. Dass Zuschauer ebenfalls Beteiligte sind, vergisst man ja gerne als Neo Regisseur. Für junge Freaks sicherlich ein unterhaltsamer Spaß, wie schon oft empfohlen, sollte Alkohol die Motivation fördern um den Film halbwegs etwas abzugewinnen.
Stefan komponierte die Musik zum Anfang und Ende, ansonsten noch DESTRUCTION DERBY und NIGHTMARE CREATURES (wer bitte :? ). Alle sind hier PREMUTOS bzw. ITTENBACH Fans, Stefan trägt ein Shirt, da hängt ein Poster an der Wand und S.O.D und IRON MAIDEN wird gehört.

Für mich ist das nichts, daher
0/10
aus dem Alter bin ich raus, wo ich meinen Spass damit hatte.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freudschis Amateur-Corner

Beitragvon reggie » 13. Jan 2013, 21:20

Lol, wo genau wurde der denn gedreht????
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Freudschis Amateur-Corner

Beitragvon buxtebrawler » 13. Jan 2013, 21:31

dr. freudstein hat geschrieben:Die Splattereffekte sind auch nichts besonderes, alles schon mal (besser) gesehen und wirklich blutig gehts hier nicht wie angekündigt zur Sache.


:lol:

dr. freudstein hat geschrieben:Stefan komponierte die Musik zum Anfang und Ende, ansonsten noch DESTRUCTION DERBY und NIGHTMARE CREATURES (wer bitte :? ).


Von "Destruction Derby" hab ich ein Demotape hier, ist so Anarcho/Crust-Geschrote. Aber die werden das wohl nicht sein...

dr. freudstein hat geschrieben:Alle sind hier PREMUTOS bzw. ITTENBACH Fans, Stefan trägt ein Shirt, da hängt ein Poster an der Wand und S.O.D und IRON MAIDEN wird gehört.


Das wäre wenigstens einen Punkt wert gewesen - Banause! :opa:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22761
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Freudschis Amateur-Corner

Beitragvon dr. freudstein » 13. Jan 2013, 21:53

Na gut, einen Punkt für PREMUTOS Fans.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freudschis Amateur-Corner

Beitragvon dr. freudstein » 13. Jan 2013, 21:54

reggie hat geschrieben:Lol, wo genau wurde der denn gedreht????


ich weiß nur Oberfranken. Wie üblich wagte man sich höchstens in verkehrs- und personenberuhigte Zonen
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Filmtagebücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker