ZOS: Zone of Separation - Mario Azzopardi (2008)

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

ZOS: Zone of Separation - Mario Azzopardi (2008)

Beitragvon Theoretiker » 8. Mär 2014, 22:08

Bild


Originaltitel: ZOS: Zone of Separation
Herstellungsland: Kanada
Erscheinungsjahr: 2008
Regie: Mario Azzopardi
Darsteller: Enrico Colantoni, Genadijs Dolganovs, Paul Doucet, Larissa Drekonja, Victoria Fodor, u.a.


Handlung:

Schauplatz der Serie „Zone Of Separation – Das Kriegsgebiet“ ist die fiktive Balkanstadt Jadac, die aus zwei verfeindeten Bevölkerungsgruppen besteht. Auf der einen Seite steht die orthodox-christliche Bevölkerungsgruppe, auf der anderen die muslimische Bevölkerungsgruppe aus der Stadt.

Um einen erneuten Kriegsausbruch zu verhindern, sind Soldaten der Vereinten Nationen in die Balkanstadt eingerückt, die die Stadt fortan überwachen und kontrollieren. Sie sind für friedenssichernde und -erhaltende Maßnahmen in Jadac verantwortlich und versuchen, den wackeligen Waffenstillstand zwischen den Muslimen und Christen aufrechtzuerhalten, um einen erneuten Kriegsausbruch zu verhindern. Der Frieden im Krisengebiet von Jadac ist sehr zerbrechlich. Ein neuer Konflikt scheint vorprogrammiert, denn die Anführer der beiden Bevölkerungsgruppen sind an ihrem Machterhalt interessiert und sinnen beidseitig auf Rache für die Grausamkeiten der Vergangenheit. Dementsprechend würden viele die Bemühungen der Friedensgruppen gerne scheitern sehen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Zone_of_Separation
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: ZOS: Zone of Separation

Beitragvon Theoretiker » 8. Mär 2014, 22:26

Bislang habe ich nur die ersten beiden Folgen (insgesamt 8) gesehen, die mir recht gut gefallen haben.

Die Inszenierung ist für eine TV-Serie in Ordnung, das Thema bedarf ja auch keines hohen Aufwands wie zB die HBO-Serien.

Die Story verzichtet auf jegliche Schwarz-Weiß-Malerei, sodass nicht nur die Konfliktparteien kritisch betrachtet werden, sondern auch die Vertreter der Friedenstruppe.

Die Darsteller spielen überzeugend, bis auf Colm Meaney sind mir diese unbekannt.

Mal vorausgesetzt, dass das Niveau der ersten Folgen gehalten wird, empfehlenswert.
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: ZOS: Zone of Separation

Beitragvon Theoretiker » 18. Mär 2014, 20:16

So, nun habe ich ZOS komplett gesehen. Die Serie zieht sich in einigen Folgen etwas, das hätte man durchaus straffer inszenieren können.

Die letzte Folge nimmt dann aber noch eine überraschende Wendung und der Actionanteil ist recht hoch.

Alles in allem ist ZOS sehenswert, zumal es andere Serien mit diesem Thema ja gar nicht gibt.

7,5/10
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], MSNbot Media und 3 Gäste

web tracker