Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon McBrewer » 23. Jan 2018, 17:47

karlAbundzu hat geschrieben:BRIMSTON scheint nur in Quedlinburg zu laufen...


und genau da hatte ich den auch gesehen :nick: Das kleine Studiokino "Eisenstein" zeigt öfters mal gute Nischenfilme. Leider scheint ab & an die Technik nicht immer so zu funktionieren wie gehofft..wie letztens bei BRIMSTONE, wo der Ton-Bild leider leicht asynchron war. Digital halt :roll:
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2463
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Arkadin » 25. Jan 2018, 17:52

Bring mir den Kopf von Alfredo Gracia - Wunderbares, karges Meisterwerk von Herrn Peckinpah mit einem großartigen Warren Oates in der Hauptrolle. Desillusionierend, dreckig, rau. Die Szene in der Oates seine Sackratten knackt muss man mal gesehen haben. Oder wenn er und seine Geliebte aus dem Bett fallen. Oder Robert Webber ein Animierädchen K.O. haut. Oder, oder, oder... Ein echtes Kleinod. Aber sicherlich KEIN Gute-Laune-Film. Hier ist die Verzweiflung zum Greifen nahe, der Staub und Dreck förmlich zu schmecken.

The Wizard of Gore - Hershell Gordon Lewis' "Gore"-comeback. Die Effekte sind teileweise so krude, dass man schon alchen muss. Dann wieder so unappetitlich, dass man schlucken muss. Mittendrin ein sehr schlecht auf alt gemachter Ray Sager. Die Story ist so seltsam, dass ich bis heute (und nach der insgesamt zweiten Sichtung) immer noch nicht weiß, was da eigentlich passieren soll. Aber irgendwie macht das schon Spaß und die fast 100 Minuten verfliegen im Nu. Ich mag ja diese ganz eigene, unwirkliche Stimmung, die in den H.G.Lewis-Filmen herrscht. Die bei der man nicht weiß, ob das mangelndes Budget oder doch vielleicht Absicht ist.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8682
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Adalmar » 25. Jan 2018, 19:26

Der "Wizard of Gore" hat mich eher enttäuscht. Da würd ich doch eher das 5 Jahre ältere "Blood Feast 2 - All U Can Eat" von Lewis empfehlen. Neben reichlich blutigen und recht gut umgesetzten SFX gibt es dort einen herrlich overactenden Hauptdarsteller.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4964
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Arkadin » 25. Jan 2018, 23:32

Adalmar hat geschrieben:Der "Wizard of Gore" hat mich eher enttäuscht. Da würd ich doch eher das 5 Jahre ältere "Blood Feast 2 - All U Can Eat" von Lewis empfehlen. Neben reichlich blutigen und recht gut umgesetzten SFX gibt es dort einen herrlich overactenden Hauptdarsteller.


Ich vermute mal, Du meinst das Remake, weil das ist von 2007 und "Blood Feast 2" von 2002. ich meinte hier aber das Original von 1970. "Comeback" war wohl etwas irreführend. HGL hatte davor drei Jahre (und 11 Filme!) lang keinen Horrorfilm mehr gedreht.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8682
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Adalmar » 26. Jan 2018, 11:11

Ach so, das Remake ist ja auch gar nicht von Lewis :oops: Habe den obendrein mit "The Uh-Oh Show" durcheinandergeworfen. An den dachte ich eigentlich, als ich das geschrieben habe. Bin mir gar nicht sicher, ob ich das Original gesehen habe.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4964
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Arkadin » 26. Jan 2018, 11:53

Sumuru - Die Tochter des Satans - Okay, ich weiß nicht, in wie weit man von der deutschen Kinofassung auf den Film als solches schließen kann. Vertraue ich auf die IMDb fehlen hier so um die 20 Minuten. Zudem wurde dem Film eine "flotte" Synchro verpasst und Frankie Avalon eine Kicksstimme ala Jerry Lewis. George "Jerry Cotton" Nader ist der unwiderstehliche Aushilfs-James-Bond auf den alle Frauen - ob Freund oder Feind - sofort fliegen. Dafür ist Nader aber schon viel zu alt - und dass man das mit dickem Kajal, Bräunungscreme und weit geöffneten Hemden kaschieren will, hilft auch nix. Eher im Gegenteil. Von Shirley Eaton als Titel-Schurkin sieht man dann auch viel zu wenig. Noch weniger sieht man von Kinski, der hier mal keinen Bösewicht spielt, sondern eine eher lustige Rolle hat. Schade. Dafür sieht Maria Rohm sehr lecker aus. Was "Sumuru" aber völlig aushebelt ist dieser extreme Chausvinismus gegen den die "Kommissar X"-Filme fast schon wie feministische Manifeste aussehen. Normalerweise bin ich da weniger empfindlich und sehe das aus der damaligen Zeit heraus - aber hier ist das schon richtig unangenehm. Die DVD von NMS/Granate ist wahrlich keine Granate, sondern recht lieblos von einer alten, ziemlich durchgenudelten 35mm-Kopie abgescannt. Die Farben sind sehr blass, Laufstreifen und Bildsprünge prägen das Bild. "Nostalgie-Feeling" nennt man das wohl.

Die sieben Männer der Sumuru - Genau, lasst da mal Onkel Jess ran. War der zwei Jahre zuvor erscheinene Vorgänger eine eher unangenehme Angelegenheit, so weiß Jess Franco, wie man mit solch einem Material umgeht. Das Ergebnis ist eine sehr bunte, pop-futuristische Angelegenheit voller schöner Frauen in Fetisch-Kostümen, gerne auch etwas Nacktheit (Frau Rohm ist wieder dabei - wenn auch in einer anderen Rolle - und zieht blank) und Sadismus. Alles in tollen Bilder eingefangen - da fragt man nicht viel nach Logik oder einer vernünftigen Handlung. Da ist Sumuru mal blond, mal brünett. Leute verschwinden aus der Handlung, Motivationen sollte man erst gar nicht erst hinterfragen. Macht aber auch nichts, denn die kurzen 78 Minuten rauschen nur so an einem vorbei. Der nominelle Held bleibt recht blass, dafür rückt Sumuru etwas mehr in den Vordergrund und ein zweiter, männlicher Schurke wird von dem großartigen George Sanders (hier schon sehr am Ende - kurze Zeit später sollte er Selbstmord begehen) gegeben, dem augenscheinlich eh alles egal ist und ziemlich frei dreht. Herbert Fleischmann ist auch dabei und das ist immer eine gute Sache. Insgesamt also eine sehr vergnügliche Sache. Die NMS/Granate-DVD ist eine seltsames Ding. Einige Szenen scheinen - wie bei "DieTochter des Satans" - von einer sich in sehr schlechtem Zustand befindlichen deutschen 35mm-Kopie gezogen zu sein, das Gros stammt sehr wahrscheinlich von einer hübsch restaurierten Vorlage - ich tippe auf die Blue Underground-Veröffentlichung aus den USA. Hier sind die Farben kräftig und das Bild sehr scharf. Die deutsche und internationale Schnittfassung unterscheiden sich deutlich (der Überfall am Anfang und der Auftritt von Walter Rilla fehlen in letzterer), wobei die deutsche Kinofassung wohl - so schreibt es Stephen Thrower - die zu bevorzugende ist.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8682
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon karlAbundzu » 26. Jan 2018, 16:55

A GHOST STORY im Kino
ein independent Film aus den USA mit prominenter BEsetzung
Ein Geisterfilm, ohne ein Horrorfilm zu sein
ein Film über ein Hausgeist, über den Geist des Hauses, über das, was bleibt.
Ein sehr langsamer, schöner poetischer FIlm.
Tipp.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 5009
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Dick Cockboner » 26. Jan 2018, 20:23

The Void
Metaphysisches Monstergerangel,bei dem ich zwischenzeitlich etwas den Faden verloren hatte,was aber nicht am Film lag,fürchte ich.
Ich find den gut.
Tippy!
Bild
Benutzeravatar
Dick Cockboner
 
Beiträge: 739
Registriert: 05.2015
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon sergio petroni » 27. Jan 2018, 15:24

Die Leiche der Anna Fritz (SPA 2015, Hèctor Hernández Vicens, 5/10)
Der junge Pau arbeitet als Aushilfe in der Pathologie eines großen Krankenhauses.
Als eines Nachts die Leiche der berühmten Schauspielerin Anna Fritz eingeliefert wird,
gibt Pau vor seinen Kumpels Ivan und Javi damit an, indem er Ihnen ein Foto schickt.
Da die zwei sich sowieso auf dem Weg zu einer Party befinden, beschließen sie,
Pau im Krankenhaus einen Besuch abzustatten und selbst einen Blick auf den berühmten
Leichnam zu werfen. Doch bei einem Blick bleibt es dann nicht. Und bald ist der Zeitpunkt
vorüber, an dem noch ein verlustfreier Rückzug aus der Situation möglich gewesen wäre.

Regisseur Hèctor Hernández Vicens, der vor kurzem mit "Day of the Dead: Bloodline"
gerade seinen zweiten Spielfilm abgedreht hat, setzt in seinem Debut auf eine
klaustrophobische und kammerspielartige Umgebung, um in 70 Minuten Hochspannung
zu erzeugen, und den Zuschauer mit vermeintlichen Tabubrüchen zu schocken bzw.
zumindest fesselnd zu unterhalten. Ihm gelingen dabei durchaus spannende Sequenzen,
in denen man mit dem Opfer mitfiebert und auch zeitweise gefesselt hinguckt.
Allerdings erging es mir wie jogiwan oben schon beschrieben hat. Die Prämisse, daß
drei junge Kerle sich einen Kick im Leichenhaus holen ist meinetwegen okay. Daß dann aber
zwei der drei mir nichts Dir nichts die Tote besteigen wollen, ist dann doch etwas
weit hergeholt und untergräbt die ganze Ausgangssituation dieses Thrillers.
Auch das psychologische Geplänkel der Drei (der böse Ivan, der zögerliche Mitläufer Pau,
der aufrechte Javi) ist dann auch zu schablonenhaft und letztlich wenig überraschend.
Das Ende ist ganz nett und soll dann nochmal einen draufsetzen, rettet den Streifen aber nicht
über den Durchschnitt.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 5025
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Lobbykiller » 28. Jan 2018, 20:08

Arkadin hat geschrieben:Bring mir den Kopf von Alfredo Garcia


Fraglos in meiner Top 100 der 70er Jahre Filme. :jogi:
Bild
Rare Funk Music from all genres. Join the Dust..
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets
Benutzeravatar
Lobbykiller
 
Beiträge: 1683
Registriert: 02.2010
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

web tracker