Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon buxtebrawler » 1. Sep 2017, 14:25

Liebe, Sex und Zärtlichkeit – Fragen Sie Dr. Sommer bux:

Nackte Eva (5/10)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23742
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon McBrewer » 3. Sep 2017, 16:03

Bild
Selfless – Der Fremde in mir
Erscheinungsdatum: 2015
Regisseur: Tarsem Singh

Belanglose & mäßig spannende Hollywood Auftragsarbeit von Tarsem Singh, der mich in seinen Anfangszeiten schwer beeindruckte (The Cell, The Fall) & dann langsam nach lies (Immortals, Mirror mirror). Schade.
AchsO. es geht in dem Film um einen alten, reichen Immobilienmagnaten (Kingsley) der nicht sterben möchte & deshalb seinen Gesit in einen jüngeren Körper (Reynolds) switchen lässt, dessen Vorleben & Geist aber noch aktiv ist.
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2282
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon karlAbundzu » 3. Sep 2017, 17:18

gestern im Kino: DER DUNKLE TURM
ja, sehr gute Unterhaltung im Fantasy - Berieh. Popkulturelle Anleihen, guter Cast (sogar der jugendliche Hauptdarsteller nervt nicht) Nur: Wenn man sich schon so eine Fantasy Welt audenkt, hätte man da gern mehr erfahren und die Musik war für Junkie XL allzu herkömmlich.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4582
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon purgatorio » 4. Sep 2017, 03:17

McBrewer hat geschrieben:Bild
Selfless – Der Fremde in mir
Erscheinungsdatum: 2015
Regisseur: Tarsem Singh

Belanglose & mäßig spannende Hollywood Auftragsarbeit von Tarsem Singh, der mich in seinen Anfangszeiten schwer beeindruckte (The Cell, The Fall) & dann langsam nach lies (Immortals, Mirror mirror). Schade.
AchsO. es geht in dem Film um einen alten, reichen Immobilienmagnaten (Kingsley) der nicht sterben möchte & deshalb seinen Gesit in einen jüngeren Körper (Reynolds) switchen lässt, dessen Vorleben & Geist aber noch aktiv ist.


oh ja, von dem war ich auch enttäuscht :|
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14678
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon sergio petroni » 4. Sep 2017, 05:11

The Entity (Peru 2015, Eduardo Schuldt, 5/10)
Eine Gruppe von vier Filmstudenten nimmt sich als Projekt vor, eine Doku über
sogenannte Reaktionsvideos zu drehen. Es geht dabei um das Studieren von Reaktionen
verschiedener Versuchspersonen auf ein Ereignis, das wir nicht zu sehen bekommen.
Den Studenten fällt ein Clip in die Hände, in dem drei junge Leute ein offenbar
schockierendes Video anschauen. Um herauszufinden, was auf dem Video zu sehen
war, suchen unsere Studenten die drei. Dabei finden sie heraus, daß diese allesamt
kürzlich verstorben sind.
Dennoch kommen sie dem unheimlichen Video auf die Spur und geraten dabei
selbst in's Visier unheimlicher Mächte.

Ein Found-Footage-Vertreter aus peruanischer Produktion!
Das Setting ist ganz okay, die Darsteller agieren recht glaubwürdig und
die Story hat noch einen netten Twist parat. Dennoch wird hier das Rad
nicht neu erfunden. Die Story wirkt etwas zusammengeschustert und
läßt es oftmals an innerer Logik vermissen.
Kann man sich als Fan des Genres aber durchaus einmal geben.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4438
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon karlAbundzu » 4. Sep 2017, 06:54

gestern im TV: EDGE OF TOMORROW
Um nicht doch die Wahlkampfveranstaltung der beiden Parteien des derzeitigen Regierungsbündnisses zu gucken und mich die ganze Zeit zu ärgern, auf PRO 7 ein im Kino verpasster SciFi-Actioner nachgeholt.
Alien Invasion meets "Täglich grüßt das Murmeltier" mit einem gut aufgelegten Tom Cruise, der das ja immer super spielen kann, vom schmierigen Medienheini, bis zum Typen mit Witz und Charme und trickigen Ideen und dann wieder zum schmierigen Überhelden. Mit hübschen CGi-Monstern, einer etwas zusammenkonstruierten Story, aber mit vielen guten Ideen und rasant gefilmt. Gute Unterhaltung.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4582
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon buxtebrawler » 4. Sep 2017, 08:46

Liebe, Sex und Zärtlichkeit – Fragen Sie Dr. Sommer bux:

Griechische Feigen (6/10)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23742
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon sergio petroni » 4. Sep 2017, 11:24

The Vatican Tapes (USA 2015, Mark Neveldine, 4,5/10)
Die junge Angela hat einen Autounfall überstanden. Danach ändert sich jedoch ihre
Persönlichkeit Zug um Zug. Ihr Vater und ihr Verlobter stehen vor einem Rätsel.
DIe Vorfälle um Angela werden immer mysteriöser, und so langsam dämmert
es den beiden, daß Angela besessen sein könnte. Auch der Vatikan interessiert sich
plötzlich für die Ereignisse und schickt einen Abgesandten. Alte Prophezeiungen
scheinen sich zu erfüllen, doch wie sollen diese aufgehalten werden?

Trotz des Titels handelt es sich hier nicht um einen Found-Footage-Streifen.
"The Vatican Tapes" folgt allerdings den ausgetretenen Pfaden des
Exorzismusgenres. Dabei wird das Rad beileibe nicht neu erfunden, und
das ganze Chose bleibt leider unterdurchschnittlich unterhaltsam.
Kein Ruhmesblatt für den "Crank"-Regisseur Neveldine.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4438
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon karlAbundzu » 5. Sep 2017, 11:58

SAVE THE GREEN PLANET
Südkorea 2003, auf der hübschen Special Edition 2-DVD von I-On
Ich hab ja eine durchgedrehte Komödie erwartet, eine slapstickende Achternbahnfahrt vielleicht. Das war es auch, aber dann doch noch was ganz anderes:
Eigentlich haben wir hier ein Psychogram eines Paranoikers. Als Kind seinen Vater verloren, bei einem Unfall am Arbeitsplatz Mutter und Geliebte. Und da er sich schon immer für Sterne interessierte sieht er überall Außerirdische, die die Erde unterdrücken, vernichten wollen, Experimente machen mit uns Menschen, usw. in bester Aluhutmanier. Das ist durchaus dramatisch und ernst inszeniert. Und wird aber auch immer wieder gebrochen. Wir sehen die selbstgemachte Schutzkleidung und zusammengestückelten Maschinen, seine Paranoia-Bibliothek.
Insgesamt ist das immer wieder skurril, hart, ernst, intensiv, komisch. Und trotzdem passt das alles zusammen: Vielleicht liegt es an den hohen Production Values (Ausstattung, Kamera, Machart), an den tollen Schauspielern, an der guten Musik (auch der Score wird dann und wann durchbrochen, dann gibt es auf einmal eine prima Punkversion von Besame Mucho, ebenso wie das Bild, da wird dann plötzlich mit Animationen gearbeitet). Das passt dann aber auch immer.
Und: die Story nimmt sich selbst und die Charaktere auch ernst, es wird sich Zeit genommen, vieles wird so oder so auserzählt. Da brauch man vielleicht auch mal Geduld, aber es lohnt sich. Und Gewalt ist auch da in heftigen Ausbrüchen.
Was noch? Ausflüge in die beliebte SciFi-Kulturgeschichte mit einer Melange aus Kubrik, Bibel (Adam und Eva und Noah), Däniken (Abstammung /Genexperiment von Aliens) Atlantis. Ein wenig Martial Arts.
Die Auflösung am Ende ist dann fast wie erwartet, begeistert aber mit seiner prächtigen phantasievollen Ausstattung. Es gibt einen kleinen eventuell unnötigen Polizeiplot nebenbei, den hätte man rauslassen sollen, da auch hier die zwei Polizisten genauer beleuchtet werden. Aber auch die Schauspieler sieht man gern.
Die Synchro nervt Anfangs, aber entweder man gewöhnt sich dran oder sie wird im Laufe des Filmes besser.
Für Freunde des eher anderen südkoreanischen Film!

So, mal gucken, was die umfangreichen Extras bringen.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4582
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon karlAbundzu » 8. Sep 2017, 09:26

THE RAINBOW THIEF
Hier die mit Director’s cut untertitelte DVD
Die Vorfreude war da: Jodorowsky dreht mit Omar Sharif, Peter O’Toole und Christopher Lee. Hauptperson hier Omar Sharif, der den Dieb spielt und mit dem wir fast die ganze Zeit durch und unter diese aus der Zeit gefallene Stadt laufen. Ausser am Anfang: Da sind wir beim dekadenten von Lee verkörperten Reichen inklusive Verwandtenessen und Party mit den Rainbow Girls! Da fällt er ins Koma und ist leider auch raus für den Film. Schade, schöne Szenen.
Omar spielt passenderweise wie in einer Stummfilmkomödie, das passt zu diesen Märchenland aus Freaks, 19. Jhd, Hafen- Ambiente. Und ich schaute ihm ganz gerne zu.
Aber insgesamt: Da packt ein irgendwie gar nichts, die Story dümpelt so rum, die Verhaltensweisen sind so gar nicht nachvollziehbar, O’Toole wirkt wie im falschen Film, alles passiert, aber nichts kommt nahe an einen ran.
Jodorowsky hier auf dem halben Weg in das Abendprogramm, dann aber auch nur so halb und nicht richtig. Wenn märchenhaftes, dann doch eher Jeunet, Anderson, Burton. Und wenn Jodorosky, dann eher El Topo, der heilige Berg und Santa Sangre
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4582
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste