Vom Klischee zur Regel

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Vom Klischee zur Regel

Beitragvon purgatorio » 24. Mär 2015, 18:44

Adalmar hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:Um die Fronten wieder etwas zu beruhigen: da könnte man sich ja auch aufregen, dass jeder Western im Grunde dieselbe doofe klischeehafte Geschichte [...] erzählt.


Ich bin zwar kein fanatischer Westernfan, aber das ist definitiv falsch. Z. B. nehme man mal Corbuccis "Zwei Compañeros" und Margheritis "Satan der Rache". Inwiefern soll das dieselbe Geschichte sein?


Der Jogi wird auch die immer gleichen Typen in immer gleichen Klamotten mit der immer gleichen Fluppe im Mundwinkel auf dem ewig gleichen Pferd meinen, die prinzipiell selbst zwiespältig sind und gegen finstere Typen kämpfen. Vornehmlich in Holzdorf und Steppe. Dem würde ich dann auch beipflichten :mrgreen:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14258
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Vom Klischee zur Regel

Beitragvon Blap » 24. Mär 2015, 19:01

Seth_LCF hat geschrieben:Welcher Klischees / Film-regeln seid ihr müde geworden, welche hängen euch so zum Halse raus dass ihr euch nach Abwechslung sehnt?


Ich liebe sie alle! Ich kann nicht genug von meinen geliebten Wohlfühlsuhlen bekommen! So schwebe ich in meiner kleinen Zeit-/Raumblase durch die verbleibenden Jahre, gemeinsam mit all den maskierten Killern, den bebenden Brüsten und den unzerstörbaren Actionhelden!

Edit: Tippfehler. Unverstörbar ... :lol:
Zuletzt geändert von Blap am 24. Mär 2015, 19:38, insgesamt 1-mal geändert.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4020
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vom Klischee zur Regel

Beitragvon Tomaso Montanaro » 24. Mär 2015, 19:27

jogiwan hat geschrieben:Um die Fronten wieder etwas zu beruhigen: da könnte man sich ja auch aufregen, dass jeder Western im Grunde dieselbe doofe klischeehafte Geschichte mit den immer gleichen und tausendfach durchgenudelten, stereotypen Charakteren erzählt. Deswegen halte ich auch das ganze Genre für sehr entbehrlich! ;)


Das mag auf drittklassige Italowestern zutreffen (doch, die gibt es, unterhaltsam sind sie oft trotzden!), aber das Westerngenre insgesamt ist doch sehr abwechslungsreich. Und die vielen Unterkategorien von episch bis kammerspielartig, von ernst bis lustig...

Mich nerven nur die Indianer mit ihrem Kriegsgeheul. So ein Schwachsinn! :doof:
Echte Indianer zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich geräuschlos anschleichen und dann zuschlagen!
Bild
Benutzeravatar
Tomaso Montanaro
 
Beiträge: 2386
Registriert: 06.2013
Wohnort: Am Abgrund!!!
Geschlecht: männlich

Re: Vom Klischee zur Regel

Beitragvon Adalmar » 25. Mär 2015, 10:13

purgatorio hat geschrieben:
Adalmar hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:Um die Fronten wieder etwas zu beruhigen: da könnte man sich ja auch aufregen, dass jeder Western im Grunde dieselbe doofe klischeehafte Geschichte [...] erzählt.


Ich bin zwar kein fanatischer Westernfan, aber das ist definitiv falsch. Z. B. nehme man mal Corbuccis "Zwei Compañeros" und Margheritis "Satan der Rache". Inwiefern soll das dieselbe Geschichte sein?


Der Jogi wird auch die immer gleichen Typen in immer gleichen Klamotten mit der immer gleichen Fluppe im Mundwinkel auf dem ewig gleichen Pferd meinen, die prinzipiell selbst zwiespältig sind und gegen finstere Typen kämpfen. Vornehmlich in Holzdorf und Steppe. Dem würde ich dann auch beipflichten :mrgreen:


Wie gesagt, man vergleiche die zwei genannten Filme und erkläre mir, inwiefern das dieselbe Geschichte sein soll. Dass sich viele, nicht alle, Western ähneln und das Genre sehr klischeeanfällig ist, bestreite ich natürlich nicht. Dennoch gibt es eine ganze Reihe origineller sehenswerter Vertreter. Näher betrachtet sind diese "immer gleichen Typen" oft überhaupt nicht gleich, zumindest nicht in den besseren Genrevertretern.
Bild
シリアルエクスペリメンツレイン
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4318
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Vom Klischee zur Regel

Beitragvon Seth_LCF » 25. Mär 2015, 13:18

Blap hat geschrieben:
Seth_LCF hat geschrieben:Welcher Klischees / Film-regeln seid ihr müde geworden, welche hängen euch so zum Halse raus dass ihr euch nach Abwechslung sehnt?


Ich liebe sie alle! Ich kann nicht genug von meinen geliebten Wohlfühlsuhlen bekommen! So schwebe ich in meiner kleinen Zeit-/Raumblase durch die verbleibenden Jahre, gemeinsam mit all den maskierten Killern, den bebenden Brüsten und den unzerstörbaren Actionhelden!

Edit: Tippfehler. Unverstörbar ... :lol:


Hach, deine Einstellung würde ich nur zu gerne teilen.
Bedeutet dies im Umkehrschluss evtl. das Du eher unter neuen, kreativeren Genreideen oder Filmaspekten leidest?
Benutzeravatar
Seth_LCF
 
Beiträge: 513
Registriert: 03.2011
Geschlecht: männlich

Re: Vom Klischee zur Regel

Beitragvon Blap » 25. Mär 2015, 14:05

Seth_LCF hat geschrieben:Hach, deine Einstellung würde ich nur zu gerne teilen.
Bedeutet dies im Umkehrschluss evtl. das Du eher unter neuen, kreativeren Genreideen oder Filmaspekten leidest?


Nein, ich mag (fast) alles. Gilt jedoch nur für den Bereich Film, ansonsten finde überall etwas zu meckern. :mrgreen:

Ich liebe z. B. John Carpenters "Halloween", ebenso den größten Teil der Fortsetzungen. Gleiches gilt für Rob Zombies Beiträge zum Halloween-Kosmos, vor allem der zweite Streifen hat es mir sehr angetan, ein durch und durch mutiges & kreatives Werk, eine völlig neue Sicht auf den geliebten Maskenträger!

Woher kommt diese Angst/Abneigung gegen die so fürchterlich schlimmen Schubladen und Schablonen? Vielleicht weil es ständig von zahllosen Sauertöpfen gepredigt wird. Dabei machen bewährte Dinge immer wieder Freude, wie oft haben wir uns ein köstliches Steak gegönnt, guten Sex gehabt (zugegeben, es wird im Alter weniger), einen guten Single Malt seiner Bestimmung zugeführt ...

Begeistung für geschätzte Zutaten? Aber sicher! Begeisterung für Neues? Klar, warum nicht ...
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4020
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vom Klischee zur Regel

Beitragvon jogiwan » 25. Mär 2015, 21:23

...dass Schwarze in Action-Gülle-Streifen immer Jackson heißen! :kicher:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24721
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Vom Klischee zur Regel

Beitragvon untot » 26. Mär 2015, 13:45

Blap hat geschrieben:
Seth_LCF hat geschrieben:Welcher Klischees / Film-regeln seid ihr müde geworden, welche hängen euch so zum Halse raus dass ihr euch nach Abwechslung sehnt?


Ich liebe sie alle! Ich kann nicht genug von meinen geliebten Wohlfühlsuhlen bekommen! So schwebe ich in meiner kleinen Zeit-/Raumblase durch die verbleibenden Jahre, gemeinsam mit all den maskierten Killern, den bebenden Brüsten und den unzerstörbaren Actionhelden!

Edit: Tippfehler. Unverstörbar ... :lol:


Blap, mein Held, genau so seh ich das auch! :mrgreen:
Von manchen Klischees kann ich einfach nicht genug kriegen.
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Vom Klischee zur Regel

Beitragvon Blap » 26. Mär 2015, 17:20

untot hat geschrieben:Blap, mein Held, genau so seh ich das auch! :mrgreen:
Von manchen Klischees kann ich einfach nicht genug kriegen.


Wenn das Doc F. liest ... :shock:

... aber wie könnte ich Klischees nicht mögen, ich bin ein fleischgewordenes Klischee! ... und meist mag ich mich, zumindest etwas ... :mrgreen:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4020
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Vom Klischee zur Regel

Beitragvon Reinifilm » 27. Mär 2015, 11:18

jogiwan hat geschrieben:...dass Schwarze in Action-Gülle-Streifen immer Jackson heißen! :kicher:

Gilt auch für "Moonwalker". :kicher:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3343
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

web tracker