VHS vs DVD vs Blu-Ray - der große VÖ-Formatekrieg

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: VHS vs DVD vs Blu-Ray - der große VÖ-Formatekrieg

Beitragvon jogiwan » 15. Feb 2011, 11:48

buxtebrawler hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:Ich hab zwar ein BD-Dingens zuhause rumstehen, aber im Grunde ist mir das DVD-Format wesentlich sympathischer und auch vollkommen ausreichend. Gerade bei Animationsfilmen empfinde ich persönlich diese hochauflösenden Bilder eher sogar als störend...


Warum?


Das empfinde ich persönlich ungefähr so, wie wenn man eine Brille aufsetzt, die einen Spur zuviel Dioptrien hat. Und ich glaube auch, dass das Gehirn diese Überflutung mit Details eher als störend empfindet...
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24705
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: VHS vs DVD vs Blu-Ray - der große VÖ-Formatekrieg

Beitragvon buxtebrawler » 15. Feb 2011, 11:49

luca canali hat geschrieben:Hinzu kommt, dass ich auch finde, dass alte und obskure Filme(welche ja Hauptinteressengebiet sind) einfach unpassend für dieses Format sind - also im ästhetischen Sinn...


Du fändest sie also auch fürs Kino unpassend, wo sie ja ebenfalls in weitaus höheres Auflösung liefen/laufen (würden)?

Das ist genau wie bei CD´s und LP´s... Wer möchte schon The Velvet Underground auf CD statt LP haben(oder Black Sabbath oder - von mir aus, Autopsy...).


Ich bevorzuge ebenfalls Vinyl, aber ausgerechnet Autopsy hab ich auf CD :oops: :D

Ich finde den Vergleich aber unpassend. VHS ist nicht wie Vinyl, eher wie Audiokassette...

Also für mich ist der Nostalgie-Faktor ebenfalls enorm wichtig und wenn ein Film mich nur dann begeistert, wenn er in BR-Qualität dargeboten wird, dann brauche ich ihn nicht...
Ich hätte am liebsten ALLE Filme auf VHS, dazu evtl. eine Sicherheitskopie zum Abspielen und fertig. Alle technischen Aspekte verblassen im Vergleich zur VHS-Philosophie der Ästhetik und der Nostalgie, jedenfalls in meinen Augen.
Ich finde es auch durchaus gut, dass es von vielen Filmen KEINE DVD / BR gibt; es lebe der Underground ! 8-)


Bei reinen "Direct-to-Video"-Produktionen, typischem altem Videothekenfutter, könnte ich diese Einstellung nachvollziehen. Aber bei Kinofilmen...?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: VHS vs DVD vs Blu-Ray - der große VÖ-Formatekrieg

Beitragvon buxtebrawler » 15. Feb 2011, 11:54

jogiwan hat geschrieben:Das empfinde ich persönlich ungefähr so, wie wenn man eine Brille aufsetzt, die einen Spur zuviel Dioptrien hat. Und ich glaube auch, dass das Gehirn diese Überflutung mit Details eher als störend empfindet...


Evtl. das Bild zu scharf eingestellt? ;)
Mit Animation auf BD stößt jogis Hirn also an seine Grenzen :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: VHS vs DVD vs Blu-Ray - der große VÖ-Formatekrieg

Beitragvon jogiwan » 15. Feb 2011, 11:56

hehe, mein Gehirn stößt noch bei ganz anderen Sachen an seine Grenzen.... :prost:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24705
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: VHS vs DVD vs Blu-Ray - der große VÖ-Formatekrieg

Beitragvon buxtebrawler » 15. Feb 2011, 12:28

Habe mal beide inhaltlich doch sehr ähnlichen Themen zusammengeführt.

Alles zu Format-Zu- und -Abneigungen also bitte hier hinein. :opa:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: VHS vs DVD vs Blu-Ray - der große VÖ-Formatekrieg

Beitragvon jogiwan » 15. Feb 2011, 12:57

Ich glaub ja auch, dass in wenigen Jahren weder DVD noch Blu-Ray noch eine große Rolle spielen wird... ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24705
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: VHS vs DVD vs Blu-Ray - der große VÖ-Formatekrieg

Beitragvon Nello Pazzafini » 15. Feb 2011, 13:01

jogiwan hat geschrieben:Ich glaub ja auch, dass in wenigen Jahren weder DVD noch Blu-Ray noch eine große Rolle spielen wird... ;)


genauso isses, da gibts dann nur mehr on demand.... :shock:
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4028
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: VHS vs DVD vs Blu-Ray - der große VÖ-Formatekrieg

Beitragvon luca canali » 15. Feb 2011, 19:43

buxtebrawler hat geschrieben:
luca canali hat geschrieben:Hinzu kommt, dass ich auch finde, dass alte und obskure Filme(welche ja Hauptinteressengebiet sind) einfach unpassend für dieses Format sind - also im ästhetischen Sinn...


Du fändest sie also auch fürs Kino unpassend, wo sie ja ebenfalls in weitaus höheres Auflösung liefen/laufen (würden)?

Das kommt ganz drauf an... Schmuddelige Bahnhofs- und Hinterhofkinos eignen sich natürlich bestens für alle Art sleaziger Filme, das ist der Atmosphäre natürlich sehr zuträglich. Allerdings würde ich mir nicht irgendeinen 70er Kracher in einem Kino wie Cinemaxx o.Ä. ansehen wollen... Du etwa ??? Das ist wie Autopsy auf einem Festival wie Wacken...

Das ist genau wie bei CD´s und LP´s... Wer möchte schon The Velvet Underground auf CD statt LP haben(oder Black Sabbath oder - von mir aus, Autopsy...).


Ich bevorzuge ebenfalls Vinyl, aber ausgerechnet Autopsy hab ich auf CD :oops: :D

Ein Sakrileg ! ;)

Ich finde den Vergleich aber unpassend. VHS ist nicht wie Vinyl, eher wie Audiokassette...

Hm, von mir aus... Es geht ja aber auch nichts über die guten alten Demo - Tapes... 8-)

Also für mich ist der Nostalgie-Faktor ebenfalls enorm wichtig und wenn ein Film mich nur dann begeistert, wenn er in BR-Qualität dargeboten wird, dann brauche ich ihn nicht...
Ich hätte am liebsten ALLE Filme auf VHS, dazu evtl. eine Sicherheitskopie zum Abspielen und fertig. Alle technischen Aspekte verblassen im Vergleich zur VHS-Philosophie der Ästhetik und der Nostalgie, jedenfalls in meinen Augen.
Ich finde es auch durchaus gut, dass es von vielen Filmen KEINE DVD / BR gibt; es lebe der Underground ! 8-)


Bei reinen "Direct-to-Video"-Produktionen, typischem altem Videothekenfutter, könnte ich diese Einstellung nachvollziehen. Aber bei Kinofilmen...?

Nun, ehrlich gesagt fällt mir momentan kein Film ein, von dem ich eine DVD-Veröffentlichung herbeisehne...Jedenfalls keinen den es auf VHS gibt... Geht bzw. ging mir aber priimär auch nicht um Kinofilme.
that which disturbs your soul, you must not suffer!
Benutzeravatar
luca canali
 
Beiträge: 395
Registriert: 11.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: VHS vs DVD vs Blu-Ray - der große VÖ-Formatekrieg

Beitragvon Canisius » 15. Feb 2011, 21:28

Ich habe Autopsy auch nur auf CD... :(

Naja, ich kann das Thema für mich kurz und bündig abhandeln:

VHS + Vinyl + Demotapes = ewiger Kult (für mich als Sammler ein Muss!) -> hier entscheidet das Herz!

CD + DVD + BR = technisch überlegene Datenträger (für mich als Konsument praktisch und komfortabel!) -> hier entscheidet der Verstand!

Ich möchte auf nichts davon verzichten und werde irgendwann wohl auch ins BR Zeitalter einsteigen...allerdings ist der Spaß und die Leidenschaft, was das VHS Sammeln angeht nicht mal ansatzweise durch den Kauf einer DVD zu erreichen.
I sit up, I stand down
I sit up, I spin around
Benutzeravatar
Canisius
 
Beiträge: 575
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: VHS vs DVD vs Blu-Ray - der große VÖ-Formatekrieg

Beitragvon Nello Pazzafini » 15. Feb 2011, 22:33

genau so isses Canisius, ausser bevor du mit BR anfängst gibts alles nur mehr zum downloaden! :shock:
Und Autopsy, das hat man nur auf vinyl ;)
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4028
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

web tracker