Vernichtende Kritiken/unbegründete Lobeshymnen - Fun-Fred

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Vernichtende Kritiken/unbegründete Lobeshymnen - Fun-Fred

Beitragvon jogiwan » 27. Nov 2014, 18:17

warum wusste ich, dass das kommen wird... :kicher:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27049
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Vernichtende Kritiken/unbegründete Lobeshymnen - Fun-Fred

Beitragvon jogiwan » 13. Dez 2014, 09:52

das Statement zum Tag (es geht übrigens um das Original)

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27049
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Vernichtende Kritiken/unbegründete Lobeshymnen - Fun-Fred

Beitragvon Reinifilm » 19. Dez 2014, 16:24

jogiwan hat geschrieben:das Statement zum Tag (es geht übrigens um das Original)

Bild
:kicher:
Dann bin ich vermutlich beides....
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3498
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: Vernichtende Kritiken/unbegründete Lobeshymnen - Fun-Fred

Beitragvon Reinifilm » 19. Dez 2014, 16:26

Schriftstellerin Ayn Rand über "Ein Schweinchen namens Babe":
"Another pig farmer fails to do his job. —No stars." :mrgreen:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3498
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: Vernichtende Kritiken/unbegründete Lobeshymnen - Fun-Fred

Beitragvon jogiwan » 28. Jan 2015, 09:56

Bei einem Online-Händler ist zu "Gesichter des Todes" folgendes zu lesen:

hat geschrieben:Sollte jeder mal gesehen haben, vor allem Leute die ''uns'' die ''solche'' Filme sich ansehen als krank bezeichnen, sich selbst aber die deftigsten Horrorfilme/Splatter ansehen. Die Effekte der heutigen Filme nehmen sich kaum was mit der Realität zb. I SPIT ON YOUR GRAVE dh. Wer A sagt sollte auch zu Gesichter des Todes 1-7 B sagen können. Wer dann die Realität nicht ertragen kann sollte generell die FINGER von Splatt/Horrorfilmen lassen und nicht das eine zur Belustigung ansehen und Gesichter des Todes als krank bezeichnen. Meine Meinung


Wer Horrorfilme schauen will, muss auch die Realität ertragen können... ansonsten Finger weg und Genre wechseln! Aber rasch! ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27049
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Vernichtende Kritiken/unbegründete Lobeshymnen - Fun-Fred

Beitragvon purgatorio » 28. Jan 2015, 10:02

jogiwan hat geschrieben:Bei einem Online-Händler ist zu "Gesichter des Todes" folgendes zu lesen:

hat geschrieben:Sollte jeder mal gesehen haben, vor allem Leute die ''uns'' die ''solche'' Filme sich ansehen als krank bezeichnen, sich selbst aber die deftigsten Horrorfilme/Splatter ansehen. Die Effekte der heutigen Filme nehmen sich kaum was mit der Realität zb. I SPIT ON YOUR GRAVE dh. Wer A sagt sollte auch zu Gesichter des Todes 1-7 B sagen können. Wer dann die Realität nicht ertragen kann sollte generell die FINGER von Splatt/Horrorfilmen lassen und nicht das eine zur Belustigung ansehen und Gesichter des Todes als krank bezeichnen. Meine Meinung


Wer Horrorfilme schauen will, muss auch die Realität ertragen können... ansonsten Finger weg und Genre wechseln! Aber rasch! ;)


:palm: als hätte die eine Seite der Medaille mit der anderen etwas zu tun oder als würden sich Kopf und Zahl regelmäßig etwas zu sagen haben. Kopfschmerzbereitende Argumentationsstruktur :palm:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14678
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Vernichtende Kritiken/unbegründete Lobeshymnen - Fun-Fred

Beitragvon dr. freudstein » 28. Jan 2015, 10:22

der Jogschi hats schon gut getroffen. Sehe ich genauso, sich an realen Tötungssequenzen zu "ergötzen" hat ja wohl nichts mit gestellten, nachgebastelten Tötungsrelikten zu tun. Für mich macht ja grade das Nachgestellte Freude, etwas so realistisch wie möglich darzustellen (ohne CGI oder eben reale Aufnahmen) und lobe da die Theaterkunst der Maskenbildner und FX Künstler. Denke nicht, das man das mit GdT vergleichen kann. Fotografie und Kameraarbeiten sind natürlich auch eine Kunst, ein Bild wirkungsvoll einzufangen usw., hat aber imho nix mit GdT zu tun.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Vernichtende Kritiken/unbegründete Lobeshymnen - Fun-Fred

Beitragvon FarfallaInsanguinata » 29. Jan 2015, 18:57

Diese Pro-GdT-Argumentationsstruktur erinnert mich in fataler Weise an die Begründung, "da wir ja Pornografie konsumieren, sollten wir auch jeden Auswuchs inklusive Kinder- und Tier-Porno freudig hinnehmen".
Ne, sollten wir eben nicht!
Splatter-Filme kann ich mir genau deswegen guten Gewissens anschauen, da ich weiß, es ist alles nur Trick und Fake. Die Dokus oder Pseudo-Dokus fand ich von Anfang an sehr grenzwertig. Ich muß zugeben, Anfang der 80er machte der originale, erste "Gesichter des Todes" schon irgendwie neugierig und erschien spannend, aber nachdem dann im Nachspann zu lesen war, dass die wesentlichen Szenen nachgestellt waren, hatte sich das auch schnell erledigt.
Das beinhaltete aber noch eine andere Komponente, da in der damals blühenden Industrial-Atonal-Szene, mit der ich als Punk-affine Person ebenfalls zu tun hatte, gerne auf Schock-Bilder auf Covern und im Artwork zurückgegriffen wurde, siehe SPK, Psychic TV etc.
Mit den diversen Sequels und den diversen Mondos tat ich mich von jeher schwer, außer dem ersten GdT findet sich da bis heute nichts bei mir. Den in den späten 80ern eher zufällig nochmal auf Video aufgegriffenen "Faces of Death - Gesichter der Toten" habe ich als ausgesprochen ekelhaft in Erinnerung, gerade aufgrund der diversen "historischen" Autounfall- und Mordopfer-Sequenzen, von denen ich mir wegen der authentischen Autos, Ausstattung etc. kaum vorstellen kann, dass die Bilder Fake waren.
Sowas brauche ich dann echt nicht. Das Leben als solches ist bzw. kann eh deprimierend genug sein, da muß ich mir nicht noch so einen Dreck antun.
~ VORSICHT! Off Topic ~
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
 
Beiträge: 1129
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Vernichtende Kritiken/unbegründete Lobeshymnen - Fun-Fred

Beitragvon jogiwan » 29. Jan 2015, 19:15

Ab dem Alter, wo man sich die GDT-Reihe und das restliche Shockumentary-Dingens anschauen dürfte, ist so ein Zeugs ja eh nicht mehr interessant. Ich kenne keinen vernünftigen Grund, sich solche Dokus anzusehen und hab das Thema auch sehr jung und sehr rasch wieder abgehakt. Sich aus niedrigen Instinkten heraus am Leid anderer Leutchen zu ergötzen muss ja nicht sein und Personen die glauben, dass sie mit dem Konsum derartiger Werke irgendein besonderes Konsumverhalten demonstrieren können und damit auch noch hausieren gehen, stellen sich imho ja damit auch eher ins ganz falsche Eck. Ich fand aber den Ansatz dieser Meinung irgendwie ganz interessant, weil das eine Perspektive darstellt, die mir bislang gänzlich fremd war. Ich mag Horrorfilme ja auch gerade deswegen, weil ich weiß, dass sie reine Fiktion sind.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27049
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Vernichtende Kritiken/unbegründete Lobeshymnen - Fun-Fred

Beitragvon ugo-piazza » 29. Jan 2015, 22:57

Kurz und bündig: Ich sehe nicht einmal ansatzweise im Entferntesten einen Grund, mir GdT oder ähnlichen Schrott anzuschauen. Hab ich noch nie geschaut, und hab es auch für die Zukunft nicht vor.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8477
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste