Themenmonat "Glaube" im Dezember 2013 im Hamburger B-Movie

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Themenmonat "Glaube" im Dezember 2013 im Hamburger B-Movie

Beitragvon buxtebrawler » 4. Dez 2013, 20:08

Ich zitiere:

Glaube

Religionsunterricht im B-Movie: Aberglaube, Irrglaube, Rituale und
Kreuzigungen, Wahn, Besessenheit und Verschwörungstheorien, Buße und
Erlösung – natürlich wie immer nur ein klitzekleiner Auszug aus der
ganzen filmischen Welt der Kirche und des Glaubens. Daher sei an
dieser Stelle auch der göttliche Film über den Jesusfreak Tore
empfohlen, derzeit aktuell im Kino.

***

Das Programm:

Requiem
Sonntag, 01. Dezember, 19:00 Uhr
Donnerstag, 05. Dezember, 20:00 Uhr
Sonntag, 29. Dezember, 19:00 Uhr

The Exorcist
Sonntag, 01. Dezember, 21:00 Uhr
Donnerstag, 05. Dezember, 22:00 Uhr
Sonntag, 29. Dezember, 21:00 Uhr

Das siebente Siegel
Samstag, 07. Dezember, 20:00 Uhr
Donnerstag, 12. Dezember, 20:00 Uhr

Die Q-Movie Bar präsentiert: La Mala Educación
Samstag, 07. Dezember, 22:00 Uhr
Sonntag, 22. Dezember, 21:00 Uhr

Heimatfilme auf St. Pauli: Lampedusa auf St. Pauli
Sonntag, 08. Dezember, 17:00 Uhr

Die Mondverschwörung
Sonntag, 08. Dezember, 19:00 Uhr
Donnerstag, 19. Dezember, 22:00 Uhr

Das Leben des Brian
Sonntag, 08. Dezember, 21:00 Uhr
Donnerstag, 19. Dezember, 20:00 Uhr
Samstag, 21. Dezember, 22:00 Uhr

Dokumentarfilmsalon auf St. Pauli: Dacia Express
Dienstag, 10. Dezember, 20:00 Uhr

La Passion de Jeanne d'Arc
Donnerstag, 12. Dezember, 22:00 Uhr
Sonntag, 22. Dezember, 19:00 Uhr

The Last Temptation of Christ
Sonntag, 15. Dezember, 19:00 Uhr

Im Land Dazwischen
Dienstag, 17. Dezember, 20:00 Uhr

Kinderfilme im Advent
Samstag, 21. Dezember, 16:00 Uhr

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Samstag, 21. Dezember, 18:00 Uhr
Sonntag, 22. Dezember, 17:00 Uhr

Castigata - Die Gezüchtigte (Nonnen bis aufs Blut gequält)
Samstag, 21. Dezember, 20:00 Uhr

***

Die Filme im Einzelnen:

Requiem

D, 2006, 93 min, 35mm

Regie: Hans-Christian Schmid
Darsteller: Sandra Hüller, Burghart Klaußner, Imogen Kogge, u.a.

In einem kleinen Dorf in Süddeutschland in den 1970ern: Michaela kommt
aus streng religiösem Hause und leidet an Epilepsie. Gegen den Willen
der Mutter, jedoch unterstützt vom Vater, setzt sie die Aufnahme eines
Pädagogikstudiums in Tübingen durch. Sie verlebt eine gute Zeit, frei
von der familiären Enge, bis die Anfälle wieder anfangen. Sie sucht
die Schuld bei sich und erleidet einen körperlichen und seelischen
Zusammenbruch. Anstatt sich psychologische und medizinische Hilfe zu
holen, glaubt sie, sie sei besessen. Sie schlägt die Ratschläge eines
progressiven Pfarrers in den Wind und begibt sich hoffnungsvoll in die
Hände eines auf Exorzismus spezialisierten Pfarrers. Der Film basiert
auf der wahren Geschichte einer 23jährigen Studentin.

Sonntag, 01. Dezember, 19:00 Uhr
Donnerstag, 05. Dezember, 20:00 Uhr
Sonntag, 29. Dezember, 19:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=12/13#5


***

The Exorcist

USA, 1973, 132 min, 132 Min., OF, 35mm

Regie: William Friedkin
Darsteller: Ellen Burstyn, Max von Sydow

Körper und Geist eines Mädchens werden vom absolut Bösen besessen. Die
Mutter holt zwei Priester zu Hilfe, um ihr den Teufel auszutreiben.
Ein Klassiker – schockierend und verstörend.

Sonntag, 01. Dezember, 21:00 Uhr
Donnerstag, 05. Dezember, 22:00 Uhr
Sonntag, 29. Dezember, 21:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=12/13#6


***

Das siebente Siegel

S, 1957, 96 min, DF, 35mm

Regie: Ingmar Bergman
Darsteller: Max von Sydow, Bibi Anderson, Gunnar Björnstrand, Bengt
Ekerot, u.a.

Der Ritter Block und sein treuer Knappe Jöns kehren nach jahrelangen
Kreuzzügen in ihre Heimat zurück. Sinn und Glaube sind ihnen, die die
Schrecken des Krieges und die Zeit der Pest überlebt haben, abhanden
gekommen. Da kreuzt plötzlich der Tod höchstpersönlich auf, um Block
zu holen. Block fordert ihn zu einer Partie Schach um sein Leben
heraus. Ein Spiel auf Zeit und ein letztes Aufbegehren gegen die
scheinbare Sinnlosigkeit des Lebens...

Samstag, 07. Dezember, 20:00 Uhr
Donnerstag, 12. Dezember, 20:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=12/13#7


***

Die Q-Movie Bar präsentiert: La Mala Educación

ES, 2004, 106 min, OmU, digital

Regie: Pedro Almodóvar
Darsteller: Gael García Bernal, Fele Martínez, Francisco Boira, Daniel
Giménez Cacho

Der Erfolgsregisseur Enrique Goded erhält nach vielen Jahren
überraschenden Besuch von seinem Jugendfreund Ignacio. Ignacio hat
seine Erinnerungen über die gemeinsame Zeit auf der Klosterschule
aufgeschrieben, und das kommt Enrique sehr gelegen. Denn der Regisseur
war schon drauf und dran, an der Suche nach einem neuen Stoff für
seinen nächsten Film zu verzweifeln. Eine Schreibblockade hat Enrique
gelähmt. Mit Enthusiasmus stürzt er sich auf die eigene Vergangenheit,
doch bei seinen Recherchen reißen längst vergessen geglaubte Wunden
auf. Sexuelle Erfahrungen mit Ignacio spielen dabei ebenso eine Rolle
wie dessen Missbrauch durch den Priester Manolo. Darüber hinaus
entdeckt Enrique eine schockierende Wahrheit, die den Besuch Ignacios
und die Lebensgeschichte in ein neues Licht rückt.

Vorfilm: Des Majorettes dans l’espace
F 1996, 5 Min., DF, 35mm, R: David Fourier.
Dimitri, Kosmonaut von Sojus II, mag Funkenmariechen. Catherine und
Laurent mögen Sex. Johannes Paul II. mag Flughäfen. Vincent mag Männer.

Am 7.12. nach dem Film Bar mit leckeren Cocktails

Samstag, 07. Dezember, 22:00 Uhr
Sonntag, 22. Dezember, 21:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=12/13#13


***

Heimatfilme auf St. Pauli: Lampedusa auf St. Pauli

D, 2013, 83 min, OF mit dt. UT, digital

Regie: Rasmus Gerlach

in Kooperation mit der Kurverwaltung St. Pauli

In der St. Pauli Kirche wohnen seit Juni 80 Flüchtlinge der
„Lampedusa“-Gruppe. Rasmus Gerlach erzählt, wie sie dort angekommen
sind und ihren Alltag mit großer Unterstützung vieler Menschen
organisieren: “Eine kleine Beschreibung einer etwas utopischen
Inselsituation”.
Gast: Rasmus Gerlach

Einleitend zum Film veranstaltet die Kurverwaltung St. Pauli eine Tour
über den Kiez unter dem Motto: Anlanden und Ankommen. Von Flucht und
Migration – Geschichten von Menschen, die eine neue Heimat auf St.
Pauli suchten und fanden. Treffpunkt ist die U-Bahn St. Pauli 15 Uhr
(Tour inkl. Film €10,00). Infos und Anmeldung unter:

www.kurverwaltungstpauli.de

Sonntag, 08. Dezember, 17:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=12/13#14


***

Die Mondverschwörung

D, 2011, 88 min, digital

Regie: Thomas Frickel

Warum werden obszöne Bilder auf den deutschen Personalausweis
gedruckt? Wozu wurde die Bundeskanzlerin mit Plutonium abgefüllt?
Weshalb lässt ein Finanzminister Euro-Scheine vergiften? Wer steckt
hinter diesen satanistischen Anschlägen? Der Mond!

Vorfilm: Die Leiden des Herrn Karpf – Morbus Bechterew
D 2007, 11 Min., OF, digital, R: Lola Randl, Rainer Egger.
Angefangen hat es im Knochen meines Daumens. Dann im Zeigefinger.
Darauf im Ellenbogen und im rechten Knie. Also bin ich zum Arzt
gegangen. Er sagt, ich habe die besten Werte seit über 15 Jahren. Also
frage ich mich, was das sein kann.

Sonntag, 08. Dezember, 19:00 Uhr
Donnerstag, 19. Dezember, 22:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=12/13#8


***

Das Leben des Brian

GB, 1979, 94 min, DF, 35mm

Regie: Terry Jones
Darsteller: , Michael PalinGraham Chapman, John Cleese, Terry Gilliam,
Eric Idle, Terry Jones

Otternasenverkäufer Brian – halb Israeli, halb Römer – ist Aktivist
bei der terroristischen Untergrundbewegung „Volksfront von Judäa“.
Gemeinsam mit seiner Mutter hört er sich Predigten an und besucht
gerne Steinigungen. Plötzlich wird er selbst zum Messias erkoren,
obwohl er das gar nicht will.

Vorfilm: Fist of Jesus
ES 2012, 15 Min., OmU, digital, R: David Munoz, Adrian Cardona, mit:
Jesus, Lazarus, Judas, Zombies, Splatter, Fischen, Blut, viel Blut

Sonntag, 08. Dezember, 21:00 Uhr
Donnerstag, 19. Dezember, 20:00 Uhr
Samstag, 21. Dezember, 22:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=12/13#9


***

Dokumentarfilmsalon auf St. Pauli: Dacia Express

Österreich, 2008, 55 min, OmU, digital

Regie: Michael Schindegger

Bukarest - Wien in 17 Stunden. Jeden Tag pendelt der Dacia Express auf
dieser Teilstrecke des legendären Orient Express. In der Enge seiner
Abteile treffen Reisende aus Ost, West und Übersee aufeinander.
Schlafend, trinkend, rauchend und erzählend überbrücken sie zusammen
die Zeit.
Salon und Bar ab 18:30 Uhr geöffnet, Eintritt auf freiwilliger
Spendenbasis.

www.dokumentarfilmsalon.org

Dienstag, 10. Dezember, 20:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=12/13#15


***

La Passion de Jeanne d'Arc

F, 1928, 110 min, OmU

Regie: Carl Theodor von Dreyer
Darsteller: Maria Falconetti, Eugene Silvain, Antonin Artaud

Die Gerichtsverhandlung, Aburteilung und Hinrichtung der Jeanne d'Arc.
Der Film ist keine Chronik der Ereignisse, kein Passionsspiel, sondern
die distanzierte Beschreibung eines Glaubenskampfes, bei dem Blicke,
Gesten und Körperhaltungen die innere Anspannung aller Beteiligten
ausdrücken. (Deutsche Kinemathek)

Vorfilm: Die Krippe
D 2012, 10 Min., OF, digital, R: Lilli Thalgott
Eine Ansammlung von weihnachtlichen Figürchen an einer Straßenecke in
Hamburg. Und Passanten, die sie entdecken.

Donnerstag, 12. Dezember, 22:00 Uhr
Sonntag, 22. Dezember, 19:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=12/13#10


***

The Last Temptation of Christ

USA/Kanada, 1988, 164 min, OF, 35mm

Regie: Martin Scorsese
Musik: Peter Gabriel
Darsteller: Willem Dafoe, Harvey Keitel, Verna Bloom, David Bowie u.a.

Die damals kontrovers diskutierte Verfilmung Scorseses zeichnet das
Bild eines menschlichen, zweifelnden Jesus. Der Zimmermann aus
Nazareth, der sich auf seine Mission begibt und am Ende seines
Lebens, am Kreuz, vom Teufel in Gestalt eines Engels in Versuchung
geführt wird: der Traum von einem normalen Leben, als Mensch mit Frau
und Familie, als "normaler" Sterblicher. Der Film lehnt sich nicht an
die Evangelien an wie viele Jesusverfilmungen, sondern basiert auf dem
gleichnamigen Roman von Nikos Kazantzakis aus dem Jahr 1951, der von
der katholischen Kirche unter Papst Pius XII. auf den Index gesetzt
wurde.

Sonntag, 15. Dezember, 19:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=12/13#11


***

Im Land Dazwischen

D, 2012, 58 min, OmU, digital

Regie: Melanie Gärtner

Ab diesem Herbst gibt es eine neue regelmäßige Filmreihe im B-Movie.
Aus dem stetig wachsenden Pool mit Filmanregungen oder unserer eigenen
Entdeckungen auf Festivals und bei kleinen Verleihern, die in Hamburg
oft nicht den Weg auf die Leinwand finden, stellen wir jeden 3.
Dienstag im Monat eine Produktion der letzten Jahre oder Monate vor -
gerne und oft mit Gästen, wie es sich ergibt.

Die spanische Exklave Ceuta an der nordafrikanischen Küste. An diesem
Ort zwischen alter Heimat und dem Ziel Europa versuchen sich
Migranten, ein Alltagsleben aufzubauen. Melanie Gärtner hat drei
Asylbewerber begleitet und ihr Leben zwischen Hoffnung auf Annahme des
Asylantrags und der Angst vor Abweisung gefilmt.
Die Filmemacherin ist virtuell anwesend


Dienstag, 17. Dezember, 20:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=12/13#16


***

Kinderfilme im Advent

DDR, 1960-1986, 55 min, 35mm

Regie: Rudolf Schraps, Heinz Nagel, u.a.

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt und im Kasperletheater gibt's
großen Alarm: kommt mit in die bunte Welt des DEFA-Studios für
Trickfilme. Für Plätzchen und heißen Kakao ist wie immer gesorgt. Das
Programm ist für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und wird moderiert.

Die Filme im Einzelnen:

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt
1970, Handpuppenfilm, 18 Min., R: Rudolf Schraps
Laufend schrillt bei der Feuerwehr die Alarmglocke, denn Sturm und
Feuer richten Schaden an und Tiere müssen gerettet werden. Die
Feuerwehrleute kommen einfach nicht dazu, ihre Kaffeepause zu halten.

Vom Fröschlein und seinem Reifen
1964, Silhouettenfilm, 4 Min., Heinz Nagel
Ein junges Fröschlein springt aus dem Teich, um die Welt zu beäugen.
Er ist begeistert, bis er mit dem Storch Bekanntschaft macht.

Alarm im Kasperletheater
1980, Zeichentrickfilm, 16 Min., Lothar Barke
Nachts zwischen zwölf und eins geht es im Kasperletheater lustig zu.
Neulich ganz besonders, denn da war Omas Geburtstag und es gab
Pfannkuchen. Kasper, Gretel, die Hexe, der Räuber, der König und das
Krokodil, sie alle essen Pfannkuchen für ihr Leben gern. Da hätte
ihnen beinahe der kleine Teufel den Spaß verdorben. Er wollte nämlich
nicht mit ihnen teilen, sondern die ganze Schüssel für sich haben. Es
beginnt eine wilde Verfolgungsjagd.

Großvaters Suppenkessel
1986, Flachfigurenfilm, 16 Min., Walter Eckhold
Zum Schrecken der Eltern ist das jüngste Drachenkind viel zu klein
geraten - es kann weder fliegen noch Feuer spucken. Also wird es zum
Großvater geschickt, der bekannt ist für seine nahrhaften und
bekömmlichen Suppen. Doch die böse Hexe Krakalia hat den Suppenkessel
samt Inhalt gestohlen. Großvater und Enkel tun sich zusammen, um die
Alte zu überlisten. Dabei entwickelt der kleine Drache beachtliche
Talente. Mutig hilft er dem Großvater, den Kessel zurückzuholen.

Samstag, 21. Dezember, 16:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=12/13#17


***

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

DDR/CSSR, 1973, 86 min, DF, 35mm

Regie: Václav Vorlicek
Darsteller: Libuse Safránková, Pavel Trávnicek, Rolf Hoppe, Karin Lesch

empfohlen ab 6 Jahren
Seit dem Tod des Vaters lebt Aschenbrödel als Magd auf dem eigenen
Gutshof. Vom Kutscher bekommt sie drei Haselnüsse geschenkt, hinter
denen sich die prächtigsten Kleider und wunderbare Gaben verbergen.
Diese helfen Aschenbrödel, das Herz des Prinzen zu erobern.

Samstag, 21. Dezember, 18:00 Uhr
Sonntag, 22. Dezember, 17:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=12/13#18


***

Castigata - Die Gezüchtigte (Nonnen bis aufs Blut gequält)

F, I, 1974, 90 min, DF, 35mm

Regie: Gianfranco Mingozzi
Darsteller: Florinda Bolkan

Schon als junges Mädchen durch die Grausamkeiten ihres Vaters geprägt,
entscheidet sich Flavia als Jugendliche einem Kloster beizutreten und
als Nonne Frieden vor Gewalt und die Nähe zu Gott zu finden. Doch die
Mauern des Klosters bieten ihr keinen Schutz...

Samstag, 21. Dezember, 20:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=12/13#12


***

Alle Termine im Überblick:

Sonntag, 01. Dezember
19:00 Uhr: Requiem
21:00 Uhr: The Exorcist

Mittwoch, 04. Dezember
22:00 Uhr: Aus der Reihe "Stark Bewölkt": Jamie Drouin
http://www.hoerbar-ev.de/


Donnerstag, 05. Dezember
20:00 Uhr: Requiem
22:00 Uhr: The Exorcist

Samstag, 07. Dezember
20:00 Uhr: Das siebente Siegel
22:00 Uhr: Die Q-Movie Bar präsentiert: La Mala Educación

Sonntag, 08. Dezember
17:00 Uhr: Heimatfilme auf St. Pauli: Lampedusa auf St. Pauli
19:00 Uhr: Die Mondverschwörung
21:00 Uhr: Das Leben des Brian

Dienstag, 10. Dezember
20:00 Uhr: Dokumentarfilmsalon auf St. Pauli: Dacia Express

Mittwoch, 11. Dezember
21:00 Uhr: Hörbar
http://www.hoerbar-ev.de/


Donnerstag, 12. Dezember
20:00 Uhr: Das siebente Siegel
22:00 Uhr: La Passion de Jeanne d'Arc

Sonntag, 15. Dezember
19:00 Uhr: The Last Temptation of Christ

Dienstag, 17. Dezember
20:00 Uhr: Im Land Dazwischen

Mittwoch, 18. Dezember
21:00 Uhr: Hörbar
http://www.hoerbar-ev.de/


Donnerstag, 19. Dezember
20:00 Uhr: Das Leben des Brian
22:00 Uhr: Die Mondverschwörung

Samstag, 21. Dezember
16:00 Uhr: Kinderfilme im Advent
18:00 Uhr: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
20:00 Uhr: Castigata - Die Gezüchtigte (Nonnen bis aufs Blut gequält)
22:00 Uhr: Das Leben des Brian

Sonntag, 22. Dezember
17:00 Uhr: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
19:00 Uhr: La Passion de Jeanne d'Arc
21:00 Uhr: Die Q-Movie Bar präsentiert: La Mala Educación

Freitag, 27. Dezember
22:00 Uhr: Jahresausklangfestival
http://www.hoerbar-ev.de/


Samstag, 28. Dezember
22:00 Uhr: Jahresausklangfestival
http://www.hoerbar-ev.de/


Sonntag, 29. Dezember
19:00 Uhr: Requiem
21:00 Uhr: The Exorcist
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Themenmonat "Glaube" im Dezember 2013 im Hamburger B-Movie

Beitragvon Adalmar » 4. Dez 2013, 20:18

Interessantes Programm!

"Requiem" mit Sandra Hüller kann ich sehr empfehlen, wegen der überragenden Hauptdarstellerin.

"Das siebente Siegel" gehört meiner Ansicht nach zu den besten Filmen aller Zeiten. Einige Szenen haben mich nie losgelassen. Liegt aber auch daran, dass ich den Film im sehr jungen Alter gesehen habe und einiges sehr gruselig fand, was aber auch so geblieben ist.
Bild
シリアルエクスペリメンツレイン
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4311
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

web tracker