Stars of Exploitation # 27 - Lara Wendel

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Stars of Exploitation # 27 - Lara Wendel

Beitragvon kinski » 26. Jan 2012, 14:39

Lara Wendel

Bild

*29.03.1965 in München

Weitere Namen : Daniela Rachele Barnes, Daniela Barnes

Biografie :
Lara Wendel ist eine Schauspielerin und Fotomodell amerikanisch-deutscher Abstammung, die vor allem in Italien tätig war. Sie ist die Tochter des zeitweilig auch in Deutschland tätigen US-amerikanischen Schauspielers Walter Barnes und der Deutschen Britta Barnes geborene Wendel, die, ebenso wie Lara Wendels Bruder Michael Barnes, in den frühen 1970er Jahren einige kleine Rollen in italienischen Filmen spielte. Als Dreijährige kam Lara Wendel von Deutschland nach Italien, wo sie bereits im Alter von fünf Jahren als Fotomodell an die Öffentlichkeit trat.

Von 1972 bis 1974 wirkte sie noch unter ihrem bürgerlichen Namen Daniela Rachele Barnes oder Daniela Barnes in mehreren italienischen Filmen als Kinderdarstellerin mit. In Blutrausch (1973) trat sie zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder auf. Den Künstlernamen Lara Wendel (nach einer Kombination der letzten beiden Buchstaben ihres ersten Vornamens Daniela, der ersten beiden Buchstaben ihres zweiten Vornamens Rachele und dem Geburtsnamen ihrer Mutter) benutzte sie erstmals in der 1976 gedrehten und 1977 veröffentlichten italienisch-deutschen Koproduktion Spielen wir Liebe (Alternativtitel: Maladolescenza). Hier erregte sie besonderes Aufsehen, da sie – zur Drehzeit erst elf Jahre alt – in freizügigen Nackt- und Softsex-Szenen mit Martin Loeb zu sehen war. In ungeschnittener Fassung ist dieser bereits seit seiner Erstaufführung umstrittene Film in Deutschland seit 2006 gerichtlich verboten.


Lara Wendel in "Maladolescenza - Spielen wir Liebe" (1977):
Bild
Bild
Bild

Ihr Image als Kindfrau (einschließlich Nacktauftritten) baute sie in den folgenden Jahren noch mit Filmen wie Mimi – Ein bürgerliches Drama (1979), Desideria (1980) und September Morning (1981) aus. 1985 war sie in der zweiten Staffel der erfolgreichen Fernsehserie Allein gegen die Mafia zu sehen, später trat sie auch in Horrorfilmen wie Killing Birds (1987) und Ghosthouse (1988 ) auf. Ihre vielleicht bedeutendste Hauptrolle hatte sie 1987 in Intervista von Federico Fellini.
Neben ihrer Tätigkeit als Filmschauspielerin war Lara Wendel auch als Fotomodell bekannt, vor allem mit erotischen Aufnahmen. In der Februar-Ausgabe 1985 des italienischen Playboy ist sie auf dem Titelfoto zu sehen, die deutsche Ausgabe des Playboy brachte im September 1985, die US-amerikanische Ausgabe im November 1992 einen Bildbericht über sie. 1992 zog sich Lara Wendel aus der Öffentlichkeit zurück.
(Quelle Biografie & Filmografie : wikipedia)

Lara Wendel in Dario Argento's "Tenebre" (1982):
Bild
Bild

Filmografie :
1972 : Time to kill, Darling!
1972 : Der Mafia-Boss: Sie töten wie Schakale
1973 : Blutrausch
1974 : The Perfume of the Lady in black
1977 : Maladolescenza - Spielen wir Liebe
1978 : La Petite Fille en velours bleu
1979 : Ring of Darkness
1979 : Mimi – Ein bürgerliches Drama
1979 : Ernesto
1980 : Desideria
1981 : September Morning – Straße der Angst
1982 : Identifikation einer Frau
1982 : Tenebre
1983 : Die flotten Teens von Rimini
1984 : Fattu su misura
1984 : I Ragazzi di Celluloide 2 (TV-Serie)
1985 : Allein gegen die Mafia 2 (TV-Serie)
1985 : A me mi piace
1986 : Midnight Killer
1987 : Killing Birds
1987 : Un Australiana a Roma (TV)
1987 : Fellinis Intervista
1988 : The Red Monks
1988 : Ghosthouse
1989 : College (TV-Serie)
1991 : Requiem per voce a Pianoforte (TV-Serie)
1991 : Männer und Liebhaber

Lara Wendel in “Killing Birds” (1987):
Bild

Lara Wendel in Lucio Fulci's "The Red Monks" (1988 ):
Bild

Wenn man lange genug ein Fan italienischer Horror- und Giallo-Filme ist, dann fällt einem wahrscheinlich irgendwann das Gesicht von Lara Wendel auf … oder ihr Name im Vorspann. Obwohl sie insgesamt nur sehr wenige Filme gedreht hat (und im Horror-Bereich noch weniger) hat sie es irgendwie geschafft, in allen relevanten Filmen meines Geschmacks aufzutauchen.
Zuerst fiel sie mir in Dario Argento’s “Tenebre” auf und nach einigem Forschen war klar, dass sie dann später auch in “Ghosthouse”, “Killing Birds” und “The Red Monks” mitspielte. Also eigentlich nur vier Filme (dazu noch als 7jährige ein Auftritt in dem Giallo “Time to kill, Darling!”) – und dennoch ist mir Lara Wendel dadurch nachdrücklich im Gedächtnis geblieben. Weder war sie die übliche strahlende Filmschönheit noch war ihre Schauspielkunst über das normale Maß hinaus beeindruckend … aber dennoch gab es im Laufe meiner Horror-Jahre dann irgendwann den Wendel-“Aha-Effekt”. Und irgendwie wurden die Filme dadurch stets ein bisschen sehenswerter, so dass es nicht selten vorkam, dass ich mir manchen Streifen nochmals unter dem speziellen Wendel-Aspekt angeguckt habe. :mrgreen:

Bild
Bild
Benutzeravatar
kinski
 
Beiträge: 365
Registriert: 01.2012
Wohnort: Füssen
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 27 - Lara Wendel

Beitragvon dr. freudstein » 26. Jan 2012, 15:25

Oh, vielen Dank, kinski :thup:

Ich muß ja mal echt sagen, du bist eine neue Bereicherung fürs Forum *schleim*

Dieser Fred dürfte auch dem santini sehr gefallen :nick:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 27 - Lara Wendel

Beitragvon jogiwan » 26. Jan 2012, 16:25

dr. freudstein hat geschrieben:Ich muß ja mal echt sagen, du bist eine neue Bereicherung fürs Forum *schleim*



jupp - isser! :) Obwohl ich zu meiner Schande gestehen muss, dass diese Frau Wendel bislang noch nicht so wirklich auf meine Radar aufgetaucht ist, obwohl ich doch so einige Filme mit ihr kenne... :?
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24714
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 27 - Lara Wendel

Beitragvon DrDjangoMD » 26. Jan 2012, 17:16

jogiwan hat geschrieben:Obwohl ich zu meiner Schande gestehen muss, dass diese Frau Wendel bislang noch nicht so wirklich auf meine Radar aufgetaucht ist, obwohl ich doch so einige Filme mit ihr kenne... :?


Ich hab zwar nur "Tenebrae" mit ihr gesehen, aber da konnte sie mich mehr als begeistern. Ich habe ja einige Gründe, warum ich finde Argento übertreibt es mit der Brutalität in "Tenebrae" und das Schicksal der bezaubernden Lara ist Grund #2 :cry:
Grund #1 ist der Tod Gemmas...ernsthaft, wer zum Teufel besetzt eine Rolle, die den Film nicht überlebt mit Giuliano Gemma, welcher halbwegs vernünftige Mensch tut sowas?
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4251
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 27 - Lara Wendel

Beitragvon ugo-piazza » 26. Jan 2012, 17:33

@Doc2: Jeder! :D

@Thema: Die Lara ist mir in Tenebre natürlich auch aufgefallen, allerdings komme ich angesichts ihrer Mitwirkung in Maladolescenza (den ich nicht kenne) nie drumherum, sie gedanklich stets als Lara Windel zu bezeichnen.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7967
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 27 - Lara Wendel

Beitragvon buxtebrawler » 29. Jan 2012, 00:12

Danke für diesen Beitrag, kinski. In "Tenebrae" hat mir Lara Wendel sehr gut gefallen, sie hatte Ausstrahlung und wurde von Argento sehr gut in Szene gesetzt. "Desideria" war allgemein nicht so der Hit und in "Midnight Killer" sah sie fürchterlich burschikos aus. Viel mehr kenne ich mit ihr noch nicht.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22044
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Akasava_Teufel und 2 Gäste

web tracker