Stars of Exploitation Pt. 4: Klaus Kinski

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Stars of Exploitation Pt. 4: Klaus Kinski

Beitragvon Django » 10. Mär 2010, 01:24

Klaus Kinski, mit richtigem Namen Klaus Günther Narkzynski wurde am 18. Oktober 1926 in Zoppot (Polen) geboren.

Schon früh begann seine Schauspielkarriere. In den 40er Jahren trat Kinski auf mehreren Theaterbühnen auf und verkörperte und Rezitierte berühmte Künstler wie Bertold Brecht und Francois Villon.

In den 50er Jahren begann Kinski sich auch dem Film zu widmen. Bekannt wurde er vorallem als "Prinz Otto von Bayern" in "Ludwig 2".

Interessant ist auch, dass er in den 50er Jahren mit Werner Herzog, mit dem er später einige seiner berühmtesten Filme drehen würde, zusammen in einem Haus gewohnt hat. Schon damals zeigte sich sein Aggresives und Exzentrisches Wesen sehr deutlich, als Werner Herzog berichtete, dass Kinski einmal Nackt die Post angenommen hätte und in einem Tobsuchtsanfall sein Badezimmer in Brickets zerlegt hatte.

In den 60er Jahren wurde Kinski durch seine Nebenrollen in den Edgar Wallace Filmen endgültig zum Star. Von nun an drehte er Filme wie am Fließband, da er Geld brauchte, um seinen nächsten Rolls Royce zu Schrott zu Fahren, wie Werner Herzog berichtete. Kinski spielte insgesamt in ca. 200 Filmen mit.

Legendär sind auch seine Interviews und Fernsehauftritte, in denen der Exzentrische Choleriker wie gewöhnlich kein Blatt vor den Mund nahm und deshalb auch schon mal eine Reporterin zur Analphabetin gekrönt hat und in einer Jesus Tournee einen Zuschauer, nachdem er auf die Bühne gekommen war, in einem Tobsuchtsanfall die folgenden Worte Christi mit auf den Weg gegeben hat: "Nein, er hat nicht gesagt Halt die Schnauze, er hat eine Peitsche genommen und hat ihm in die Fresse gehauen! Das hat er gemacht... DU DUMME SAUUUUU!!!"

Mitte der 60er Jahre spielte Kinski dann auch in vielen Italowestern, denn mit seinem Gesicht war er gerade dazu geboren, den Bösewicht zu spielen. Heraus kamen Tolle Italowestern, wie Leichen Pflastern seinen Weg, Für einen Sarg voller Dollar, Nobody ist der Größte, Für ein paar Dollar mehr, Ich will deinen Kopf, Der Galgen wartet schon Amigo, Satan der Rache usw. Alle Filme aufzuzählen wäre unmöglich und würde den Rahmen sprengen, denn in vielen Streifen hat er auch nur einen Auftritt von ein paar Minuten. Aber auch in diesen paar Minuten hat er immer 180% Leistung gebracht.

Anfang der 70er Jahre war Kinski ziemlich am Ende. Nach zahlreichen Sexploitation Movies und Filmischen Sondermüll war es Werner Herzog, der ihn aus dem Sumpf zog. Er bot ihm "Aguirre, der Zorn Gottes" an, oder besser gesagt, Kinski hatte das Drehbuch gelesen und Herzog Mitten in der Nacht angerufen um ihm zu sagen, dass er Aguirre sein wolle. Das Wort "Sagen" kann man nicht unbedingt verwenden, da Herzog erst nach ca. einer Halben Stunde und zwei Trommelfell Explosionen später aus dem Gebrüll Kinskis einen Zusammenhang erstellen konnte. Kinski drehte mit Werner Herzog insgesamt 5 Filme. Aguirre der Zorn Gottes, Nosferatu, Woyzeck, Fitzcarraldo und Cobra Verde.

Anfang der 80er Jahre und ca. 40 geschrotteten Rolls Royce später, drehte Kinski wieder ein paar Billig Horrorfilme, darunter so Genreklassiker wie "Der Android" und "Crawlspace", die leider bei der Oscarverleihung leer ausgingen. Kinskis letzter Film war "Paganini", in dem er den Teufelsgeiger mal wieder mit voller Hingabe spielte.

Am 23. November starb Kinski dann in seiner Villa in Kalifornien unerwartet an einem Herzinfarkt.

Abschließend kann ich mich nur vor dieser "Geilen Sau" verneigen und darf vorallem seine Italowestern zu meinen absoluten Spaghetti Lieblingen zählen.

Zu diesem Zweck habe ich auch ein kleines Video bzw. Tribut für eine der größten Schauspiellegenden aller Zeiten entworfen, dass ich euch natürlich nicht vorenthalten will. ;)



www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Dateianhänge
Kinski 3.jpg
Kinski 3.jpg (89.28 KiB) 1769-mal betrachtet
Kinski 2.jpg
Kinski 2.jpg (17.51 KiB) 1769-mal betrachtet
Kinski 1.jpg
Kinski 1.jpg (31.27 KiB) 1769-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Django am 10. Mär 2010, 12:54, insgesamt 3-mal geändert.
Es gibt bloß eins, was wichtig ist: Dass man sterben muss.
Benutzeravatar
Django
 
Beiträge: 31
Registriert: 01.2010
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation Pt. 4: Klaus Kinski

Beitragvon Django » 10. Mär 2010, 01:28

Hier kann man Klaus mal in voller Fahrt erleben. ;)

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Es gibt bloß eins, was wichtig ist: Dass man sterben muss.
Benutzeravatar
Django
 
Beiträge: 31
Registriert: 01.2010
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation Pt. 4: Klaus Kinski

Beitragvon jogiwan » 10. Mär 2010, 17:50

Ich glaub, bei keinem Schauspieler lagen Genie und Wahnsinn so derart nah bei einander wie bei Klaus Kinski. Irgendwie kann ich aber mit Herrn Kinski nicht so wirklich viel anfange, weil ich im Hinterkopf immer seine cholerischen Wutausbrüche hab. Der Mensch war sicher kein leichtes... Von seinen Filmen kenn ich ja leider auch nur wenige, obwohl ich diesen oftmals zitierten "Aguirre" ja schon mal gerne sehen möchte...
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24721
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation Pt. 4: Klaus Kinski

Beitragvon untot » 1. Okt 2010, 00:15

Kinski gehört zu meinen Lieblingsschauspielern, den fand ich als 6 jährige schon toll, Gott weiß warum, ich hatte wahrscheinlich schon damals einen Hang zu durchgeknallten Menschen.

Als Schaupieler war Kinski eine Naturgewalt, als Mensch eine Naturkatastrophe! :mrgreen:

Trotzdem, oder gerade deswegen war Kinski einer der besten Schauspieler ever, ich mag Menschen, die ihr Ding durchziehen, komme was wolle, Kinski war seiner Zeit weit vorraus, ohne Menschen wie ihn wär die Welt um einiges ärmer.
Kinski polarisiert, entweder man liebt, oder man hasst ihn, dazwischen gibts wohl nix!
Nie werde ich sein spektakuläres Interview vergessen, in dem er zwar pausenlos geredet, aber nix gesagt hat, das muß ihm erst mal einer nachmachen. :lol:
Tatsache ist, Kinski war eine Ausnahmeerscheinung, er hat bewiesen das er Talent hat und er hat mir viele Stunden unvergessliches Filmvergnügen beschert!
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Stars of Exploitation Pt. 4: Klaus Kinski

Beitragvon Arkadin » 1. Okt 2010, 08:19

untot hat geschrieben: in dem er zwar pausenlos geredet, aber nix gesagt hat, das muß ihm erst mal einer nachmachen. :lol:


www.youtube.com Video From : www.youtube.com
8-)

Zurück zu Kinski. Ich habe mal angefangen seine Autobiographie zu lesen, dann aber die Lust verloren. In kleinen Happen absolut amüsant und einem Rutsch aber doch SEHR anstrengend.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7377
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation Pt. 4: Klaus Kinski

Beitragvon buxtebrawler » 1. Okt 2010, 10:25

untot hat geschrieben:Nie werde ich sein spektakuläres Interview vergessen, in dem er zwar pausenlos geredet, aber nix gesagt hat, das muß ihm erst mal einer nachmachen. :lol:


Ja, Kinski war schon ein Original. Aus sicherer Entfernung können Choleriker ja so unterhaltsam sein :lol:

Aber welches Interview meinst du genau?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22053
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation Pt. 4: Klaus Kinski

Beitragvon Diabolik! » 1. Okt 2010, 11:19

Hier noch mal das legendäre Interview, das sich auch als Bonus auf der LEICHEN PFLASTERN SEINE WEG-DVD befindet. Er dreht zwar erst ab ca. 6:15 richtig auf, aber amüsant ist es auch vorher schon... :D

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst
______________________________
http://www.filmclub-bali.de.vu
Benutzeravatar
Diabolik!
 
Beiträge: 34
Registriert: 09.2010
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation Pt. 4: Klaus Kinski

Beitragvon buxtebrawler » 1. Okt 2010, 12:05

Diabolik! hat geschrieben:Hier noch mal das legendäre Interview, das sich auch als Bonus auf der LEICHEN PFLASTERN SEINE WEG-DVD befindet. Er dreht zwar erst ab ca. 6:15 richtig auf, aber amüsant ist es auch vorher schon... :D


Ja, sehr schönes Beispiel für provokative, bescheuerte Journalistenfragen und den Umgang einer impulsiven Person, die sich nicht auf "Medienfresse" hat trimmen lassen, damit. An diese Art der Fragestellung hat man sich mittlerweile aber schon so sehr gewöhnt, dass viele sich vermutlich fragen, was der Kinski denn überhaupt schon wieder für ein Problem gehabt hat...
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22053
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation Pt. 4: Klaus Kinski

Beitragvon Arkadin » 1. Okt 2010, 12:13

Mein Liebling ist immer noch der geniale Auftritt in der NDR Talkshow.
"Eigentlich wollte ich ja gar nicht kommen, aber dann habe ich gedacht, die Kleine (Alida Gundlach!) hat 'n netten Arsch...". Groß auch: "ICH BIN EINE HURE!!!". Habe ich damals sogar live gesehen.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Und die Leute vom Mars...

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


"Mikrofon am Arsch"

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Auch schön. Hier kann ich Kinski nur allzugut verstehen... bei den bescheuerten Sülz-Fragen.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7377
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation Pt. 4: Klaus Kinski

Beitragvon untot » 1. Okt 2010, 15:18

:lol: :lol: :lol:
Ja Lorriot kann das, aber er ist ja auch ein Genie!

@buxtebrawler
Das Interview das ich meine ist hier nicht dabei, ich glaube da saß Manfred Krug daneben, wenn ich mich recht erinnere, ist schon so lange her.
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

web tracker