Stars of Exploitation # 30 - Florinda Bolkan

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Stars of Exploitation # 30 - Florinda Bolkan

Beitragvon jogiwan » 7. Feb 2012, 19:51

Bild

Die am 15.02.1941 in Brasilien geborene Schauspielerin Florinda Bolkan (eigentlich Florinda Soares Bulcão) zählt wohl zweifelsfrei zu den markantesten Gesichtern des italienischen Kinos. Das Kind des Brasilianers Jose Pedro und der Inderin Maria Hosana wurde im Jahre 1967 von Luchino Visconti als Schauspielerin entdeckt und absolvierte im Jahr 1968 ihre erste Rolle in der italienisch-französischen Co-Produktion "Candy". Danach ging es Schlag auf Schlag und Bolkan wirkte in zahlreichen Foren-relevanten Filmen wie "Die Klette" (1969), "Die Verdammten" (1969) und in dem bislang hierzulande auf DVD unveröffentlichten "Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht erhabenen Bürger", der verdient im Jahre 1971 als bestern fremdsprachiger Film den Oscar erhielt.

Bild

Danach folgten die beiden essentiellen Gialli "Lizard in a Womans Skin" und "Don´t torture a duckling" unter der Regie von Lucio Fulci, die natürlich auch in keiner Italo-Sammlung fehlen sollten. Im Jahre 1974 spielte sie in dem Historen-Drama "Castigata - die Gezüchtete" eine feministische Nonne im Kampf gegen die Männer-dominierte Kirche und ein Jahr darauf in dem ebenfalls schwer empfehlenswerten "Spuren auf den Mond" von Luigi Bazzoni eine Übersetzerin, die schleichend in die Schizophrenie abdriftet.

Bild

Im Jahre 1978 spielte sie in "La Settima Donna" neuerlich eine Nonne, die mit einer Gruppe von jungen Frauen den sadistischen Spielen von Kriminellen ausgesetzt wird und sich neuerlich behaupten muss. Im selben Jahr spielte sie auch unter der Regie von Alberto Vasquez Figuerosa an der Seite von Fabio Testi und Jorge Rivero in "Manaos - Sklaven der Hölle". Große Erfolge feierte Florinda Bolkan auch mit der Serie "Allein gegen die Mafia", in der sie auch in mehreren Staffeln zu sehen war.

Bild

Danach wurde es etwas ruhiger und Werke wie "Delitto passionale" und "La Strana storia di Olga O." sind wie auch ihre bislang letzte Spielfilm-Rolle im etwas durchschnittlichen Neo-Giallo "Bad Inclination" von Pierfrancesco Campanella an der Seite von Franco Nero wohl eher nur noch eingefleischten Italos bekannt. Doch nicht nur vor der Kamera war das mittlerweile 70jährige Multitalent aktiv, sondern sie stand bei dem 2000 entstandenen, brasilianischen Drama "Eu Não Conhecia Tururu" auch hinter der Kamera, war in jungen Jahren als Fotomodell erfolgreich und hat sogar eine Single mit dem Titel "Metti Una sera a cena" aus der Feder von Ennio Morricone veröffentlicht, der vom Soundtrack zum gleichnamigen Film stammt.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Die wunderbaren Fotos stammen übrigens von hier: http://florindabolkan.com/eng/book/

Wo es auch eine ausführlichere Biografie in englischer Sprache gibt: http://florindabolkan.com/eng/biography/
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24694
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 30 - Florinda Bolkan

Beitragvon jogiwan » 7. Feb 2012, 19:52

ach ja... noch was: I ♥ Florinda! :knutsch:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24694
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 30 - Florinda Bolkan

Beitragvon buxtebrawler » 7. Feb 2012, 20:20

Tolle Schauspielerin und eine markante Schönheit, die in interessanten, außergewöhnlichen und mutigen Filmen mitspielte. Meines Erachtens zählen "Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht erhabenen Bürger" und "Spuren auf dem Mond" zum Besten, was das italienische Kino zu bieten hat.

jogiwan hat geschrieben:(...) in dem bislang hierzulande unveröffentlichten "Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht erhabenen Bürger", der verdient im Jahre 1971 als bestern fremdsprachiger Film den Oscar erhielt.


Falls du mit "hierzulande" nicht Österreich meinst: Es existiert eine deutschprachige VHS-Fassung von RCA/Columbia. Eine DVD- und/oder Blu-ray-Auswertung ist aber überfälligst.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 30 - Florinda Bolkan

Beitragvon jogiwan » 7. Feb 2012, 20:25

@ bux: korrigiert! VHS zählen ja eigentlich nüscht ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24694
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 30 - Florinda Bolkan

Beitragvon Adalmar » 7. Feb 2012, 20:42

Florinda ist eine Klasse-Rassefrau und eine großartige Darstellerin, habe sie erst kürzlich wieder in "La settima donna" bewundert. :knutsch:

Und ich kann nur zustimmen: "Una lucertola con la pelle di donna" und "No si sevizia un paperino" sind in der Tat essentiell für jede Italothek!!
Bild
シリアルエクスペリメンツレイン
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4311
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

web tracker