Stars of Exploitation # 35 - Fernando Sancho

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Stars of Exploitation # 35 - Fernando Sancho

Beitragvon reggie » 20. Feb 2012, 19:18

Bild

Gebohren am 7. Januar. 1918 in Zaragoza, Spanien.
Sancho kämpfte für Spanien im Krieg, nach dessen ende , stieg er in den 40igern in das Filmbuissnes seines Heimtalandes Spanien ein. Zuerst als Double und Syncronsprecher, schon bald bekam er einige kleine rollen wie in seinem ersten Film Orosia(1944).
Er konnte dann auch einige kleine Rollen in Karl May Filmen ergattern, wie die Sklavenkaravane(1958) oder Der Löwe von Babylon. In vielen deutschen Co-produktionen war er vortan vertreten, unter grossen deutschen Regieseuren wie Harald Reinl durfte er drehen.
Bild
Sancho mit Theo Lingen in der Sklavenkaravane
Auch in einigen Hollywood-Großproduktionen trat Sancho als Nebendarsteller auf, so in den Monumentalfilmen König der Könige (1961) und Lawrence von Arabien (1962) sowie in 55 Tage in Peking (1963).
Bild
Für seinen grossen erfolg war meiner Meinung nach aber "Joaquín Luis Romero Marchent" verantwortlich, der Potential in Sancho sah und ihn für seine Zorro Verfilmung Zorro - das Geheimnis von Alamos (1962) ) besetzte. Daraus entwickelte sich eine weiteführende zusammenarbeit, die ettliche Western nach sich zog.
Bild
In den ersten Western hatte Sancho noch nicht seine Typische Rolle inne, in Die drei Unerbittlichen zb. hilft er einem Städtchen und einem Farmer dessen Frau ermordet wurde gegen den Bösen Claudio Undari. Auch im darauf folgenden "Abrechnung in Vera Cruz"(1964) steht drei Brüdern zur seite die ihren ermordeten Vater rächen wollen, auch wieder mit Claudio Undari, der auch gerne von Marchent besetzt wurde.
Ihn für das Genre zur legende machte der Film Ein Pistole für Ringo in dem er einen brutalen , skrupellosen und hitzköpfigen Mexicanerbandenboss spielte. (Gut im vorhergehenden Minesota Clay war er auch schon Bandenboss).Nungt diese Rolle sollte er von nun an vielzähligen Italowestern innehaben und man kann ihn als Meistbeschäftigsten Darsteller im IW zählen. In mehr als 50ig Genrebeiträgen war er dabei, er war so viel beschäftigt das er gar keine zeit für ein Privatleben hatte sagt man.
Unvergessene Rollen als Bandenboss sind auch die als Gordo Watch, El Bichio, El Chachal und Carrancha in Arizona Colt,1000.Verdammte Dollar,Django die Geier stehen Schlange,Requiem für Django und so viele mehr, aber meist war er einfach nur Sancho.


Oft spielte Sancho auch den Banditen, der dann doch zu den Guten hilft obwohl er doch gerne das Geld alleine einstreichen würde. The Boldest Job in the West wäre da so ein fall gewesen.
Er war meist sehr tapsig und agierte ohne verstand :lol:
Das Gipfelte soweit das Sancho eine persiflage seiner eigenen Figur auf den Leib geschrieben wurde . In Sancho - Dich Küsst der Tod gibt er den Bandenboss mehr als überzogen, sozusagen eine Homage an sich selbst. Auch Fernando Baldi setzte Sancho in einem Rita Pavone Musikwestern ein, bei dem alle Italowesternfiguren auf die Schippe genommen wurden, Sancho spielte sich hierbei selbst.
Auch bei Franco und Ciccio gehörte er zu den Stammschauspielern kann man sagen...
Zwischenrein war Sancho aber auch in allen anderen erdenklichen Genres zuhause, wie zb. dem Eurospy und dem Gangsterfilm. Zu nennen wäre hier der überaus geniale Die Gewalltätigen1966 in dem Sancho einen Safeknacker spielt der nach einem Missglückten Ding in den Ruhestand geht und nur noch für seinen vernachlässigten Sohn da sein möchte.
Und ein Restaurant mit diesem eröffnet, doch die Vergangenheit holt ihn ein, er wird zu einem erneuten Raubzug gezwungen. Sein Sohn wird übrigens von Tomas Milian gespielt.
Als dann in den 70igern der Italowestern seinen höhepunkt längst hintersich gelassen hatte, war er dann wieder vermert in reinen Spanischen Produktionen zu finden, zumeist Horrorfilme wie Die Rückkehr der reitenden Leichen oder Sumpf der Raben
Bild

Der Private Sancho
Es ist ja nicht allzuviel über ihn bekannt, vorallem wenn man nicht zu der Zeit lebte. Er liebte den Stierkampf und versuchte diesen seinen ausländischen Schauspiel Kollegen näher zu bringen. Er ging gerne auf den Strassen Spazieren um sich zu präsentieren, dabei immer eine Zigarre im Mundwinkel. Er liebte auch das Essen und hatte so einige Lieblingsrestaurants die er gerne aufsuchte. Sancho war der Burder von Emilio Sancho und war verheiratet mit der Schauspielerin Maite Pardo. Sie haben einen Sohn mit dem gleichen Namen wie sein Vater, dieser arbeitet als Komponist. Sancho war sehr gut mit Eduardo Fajardo befreundet, dieser war der Präsident von der Spanish Actors Union diese versuchte gute Rollen für die einheimischen Spanier zu bekommen.
Ein Jahr vor seinem Tod war Sancho ein letztes Mal in dem Horrorfilm „La Luna negra“ (1989), neben Mario Adorf, zu sehen. Sancho verstarb am 31. Juli 1990 in Madrid an einem Krebsleiden.
Bild
Wir werden ihn nie vergessen!
Bild
1974 Fäuste wie Dynamit
Bild
1973 Fäuste Bohnen und Karate
Bild
1972 You are a Carrion and I Will Kill You
Bild
1972 And the Crows will Dig your Grave
Bild
1972 Watch out Gringo! Sabata will return...
Bild
1972 Whiskey, Plattfüße und harte Fäuste
Bild
1972 Fünf Klumpen Gold
Bild
1972 2 Ausgekochte Halunken
Bild
1972 Zwei Hallelujah für den Teufel
Bild
Hier mit Richard Harrison
Bild
1971 X-312 Flug in die Hölle
Bild
1971 The Boldest Job in the West
Bild
1968 Mit Dana Ghia, Der Einsame
Bild
1968 Rancheros
Bild
1968 Blood cals for blood
Bild
1968 Ein Silberdollar für den Toten
Bild
1968 20.000 Dolari sprochi di Sangue
Bild
1968 Requiem für Django
Bild
1968
Bild
1967 war zusammen mit Glenn Saxon "Nur sein Colt der Freund"
Bild
1967 Tal der Hoffnung
Bild
1967 Der Colt aus Gringos Hand
Bild
1967 100.000 Verdammte Dollar El Bicho
Bild
1967 Die Gnadenlosen 2
Bild
1967 Django der Bastard
Bild
1967 Wanted Johnny Texas
Bild
1967 Zwei Aasgeier
Bild
1967 Killer Kid aka chamaco
Bild
1967 Blaue Bohnen für ein Hallelujah
Bild
1966 Dynamite Jim
Bild
1966 Sancho - dich Küsst der Tod
Bild
1966 Arizona Colt Gordo Watch
Bild
1966 Lanky Fellow
Bild
1966 100.000 Blutige Dollar
Bild
1966 Der Mann, der kam um zu Töten
Bild
1966 stehen "Die Geier Schlange"
Bild
Bild
1965 Einer rechnet Ab
Bild
1965 Zwei Trottel im Wilden Westen
Bild
1965 100.000 Dollar für Ringo
Bild
1965 Schnelle Colts für Jeannie Lee
Bild
1965 Todesminen von Canyon City
Bild
1965 Herr Major zwei Flaschen Melden sich zur Stelle Ltd. Schweissfuss
Bild
1965 Ringo kommt zurück
Bild
Bild
1965 Eine Pistole für Ringo
Bild
1965 Die Sieben Pistolen des McGregor
Bild
1964 7 Aus Texas
Bild
1964 Black Angel of the Mississippi
Bild
1964 Minesota Clay
Bild
1964 Mit Colt und Maske
Bild
1964 Abrechnung in Vera Cruz
Bild
1963 Die drei Unerbittlichen

Noch ein paar besondere schmankerln:
BildBild
BildBild


Tripiute Song für Sancho:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Ja es wurde schon lange mal zeit Sancho zu würdigen :mrgreen:
Habe ich in ein anderes Forum eingestellt und passt ja hier auch ganz gut rein...
Bilder aus diesem Forum oder ausm Netz, viele aber auch von mir selbst erstellt!
Sollte jemand irgendwas gegen verwendung seines bildes Haben werde ich es ersetzen ;)
Hab das wieder viel zu Eilig gehabt, deshalb fehler vorbehalten!
Vielleicht füllt sich der Thread noch mehr Bildern unseres Dicken freundes, der Bonpensiero ist schuld, der hat mich auf die Idee gebracht :lol:

Und nun lasst uns auf unseren lieben Dicken anstossen!

Bild
Zuletzt geändert von reggie am 20. Feb 2012, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 35 - Fernando Sancho

Beitragvon DrDjangoMD » 20. Feb 2012, 19:28

Super Text :thup: Wie bei jeden anständigen Italowesternfan gehört Fernando Sancho natürlich auch zu meinen Lieblingen. Wie du schon geschrieben hast, ist es wirklich bewundernswert wie glaubhaft er seriöse Massenmörder spielen kann und sich trotzdem mit Leichtigkeit auch immer wieder über sich selber lustig macht. Wahrhaftig ein grandioser Darsteller. In "The Boldest Job in the West" fand ich ihn natürlich besonders toll, da es mal schön war, ihn auch in der Haupt- und mal nicht Schurkenrolle zu sehen.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4251
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 35 - Fernando Sancho

Beitragvon Nello Pazzafini » 20. Feb 2012, 19:39

Ja hallo Reggie, war ja nur eine Frage der zeit, hervorragend! :thup: Der Fernando ist sicher jeden Europloitationfreund bekannt und war schon ein ganz ein toller und einprägsamer Mann. Da hast du dir ja ganz schön Mühe gemacht und uns ihn in all seinen filmen präsentiert, muchas grazias! :D
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4027
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 35 - Fernando Sancho

Beitragvon jogiwan » 20. Feb 2012, 19:41

Jupp, danke für den schönen Beitrag. Fernando Sancho ist ja auch sicher einer, der man als Western-unbedarfte Person ja gerne mal übersieht. Schön, dass das jetzt zumindest hier nicht mehr möglich ist :thup:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24694
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 35 - Fernando Sancho

Beitragvon buxtebrawler » 20. Feb 2012, 20:17

Tolle, detaillierte Arbeit, reggie - vielen Dank dafür! :thup:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 35 - Fernando Sancho

Beitragvon dr. freudstein » 20. Feb 2012, 20:18

Dank auch dir, reggie :thup:

Längst überfällig gewesen. Mir ist er zwar oft aufgefallen, aber wirklich als Person und Namen habe ich ihn nie registriert. Nun ist ja Abhilfe geschaffen und wirklich toll bebildeter und getexteter Artikel :D
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Stars of Exploitation # 35 - Fernando Sancho

Beitragvon reggie » 20. Feb 2012, 21:08

:D
Freut mich das es euch gefällt!!!

Auch ich finde ihn in "The boldest Job in the West" übraus genial!

Kultig sind auch die Franco und Ciccio Film mit ihm, da ihn beide immer so schön drangsalieren :kicher:
Ltd Schweissfuss :lol: Geniale rolle!

Göttlich auch der Film Rancheros (wenn ich mich nicht irre), wo Sancho am schluss als er vom Helden verfolgt wird und dabei vom Pferd fällt und eine Sanddüne runterkullert! :lol:
Er war schon immer ein Tolpatsch :mrgreen:
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker