Projekt: Video Wahnsinn

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Projekt: Video Wahnsinn

Beitragvon buxtebrawler » 26. Jan 2016, 15:39

Bin bei Facebook auf ein interessantes Projekt gestoßen:

Bild

Ich zitiere von https://www.facebook.com/VideoWahnsinn/ ... =3&theater:

Nun endlich ein Update: das ursprünglich als reines Artbook geplante Projekt "Video-Wahnsinn" hat sich multimedial ausgebreitet. Es wird neben dem Artbook (mit Textbeiträgen) auch eine Dokumentation geben, die bereits seit Juli 2015 in Produktion ist (das Artbook wird hierzu inhaltlich erweitert und ist demnach jetzt auch als eine Art Begleitbuch konzipiert). Teaser folgt demnächst. Anmerkungen zur großen Verzögerung ganz unten im Text.
:)

+++ Video-Wahnsinn! +++
Die Dokumentation zum deutschen Video-Wahnsinn!
Ein Film über Zensur, Filmleidenschaft, Medien und Filmkultur.

Begleitbuch (Artbook) und Dokumentation (VHS!/DVD/Blu-ray) in Produktion! Der erste Filmfestival-Slot ist für Herbst 2016 bereits gebucht (heißt: aus der Sache kommen wir terminlich nicht mehr raus ...
„grin“-Emoticon
Uih, uih, uih.).

"Video-Wahnsinn" ist ein Herzensprojekt, welches sich aus der intensiven Arbeit an dem ursprünglichen reinen Artbook mit dem gleichnamigen Titel ergab. Die abendfüllende Dokumentation wird die deutsche Video-Historie beinhalten und zahlreiche Aspekte der Videotheken-Kultur umfassen. Von den 1980ern bis zum (vermeintlichen) Untergang, über ein Vierteljahrhundert deutsche Videogeschichte wird aufbereitet. Auch spielen die Themen Zensur, Medienhype oder filmische Subkulturen eine sehr, sehr große Rolle.

Bisher (Stand: Januar 2016) wurden bereits mehr als 60 Stunden Interview-Material gefilmt. Und das sogar auf zwei Kontinenten! Womit wir die Doku zumindest sehr reißerisch anpreisen könnten, so wie es zu VHS-Zeiten üblich war ("Gefilmt auf zwei Kontinenten! Von der Lüneburger Heide über die Seitenstraßen Berlins bis zu den Großstadtschluchten New Yorks!").
„grin“-Emoticon


Das bisher gefilmte Material umfasst in erster Linie zahlreiche Interviews mit VHS-Fans, Videothekaren, Branchenprofis als auch bekannten Filmemachern. Und es kommt immer mehr Material hinzu.
„smile“-Emoticon
Die nächste große Interviewwelle wird gerade vorbereitet.

Es ist mir aber auch wichtig, dass die Fans, die alten Videothekenkunden und Videosammler groß zu Wort kommen. In diesem Sinne: Du bist oder warst Videothekar, Videothekenkunde, VHS-Sammler, Vertriebsleiter, Videoproduzent, Filmfan, Cover-Illustrator oder besitzt einen besonderen Bezug zu diesem Medium? Dann mach mit! Video-Wahnsinn ist DEIN Film! Erzähl‘ uns vor der Kamera deine video-wahnsinnige Geschichte!

Wie das geht? Ganz einfach! Nutze das Kontaktformular und schreib uns einfach an. Sag' uns wer du bist, woher du kommst, etwas über deinen video-wahnsinnigen Hintergrund. Nicht zuviel, nicht zu wenig, und es muss auch nicht förmlich sein. Wenn deine Geschichte interessant ist, kommen wir gerne mit unserem Kamerateam vorbei!

----------
Anmerkung zur Verzögerung:
Es ist richtig, dass das Projekt ursprünglich als reines Artbook geplant war, aber durch die immens riesige Resonanz kamen immer mehr Aspekte hinzu. Aus ursprünglich einem Buch wurden drei Bücher, und selbst die reichen inhaltlich nicht aus, um das Thema "definitiv" abzuhandeln. Die Idee als Begleitung unterschiedliche Medien zu nutzen, gab es schon länger. Bereits im Juli letzten Jahres wurden für eine filmische Begleitung erste Szenen gedreht zu dieser immer mehr Material hinzukam, so dass hieraus ein eigenes Dokumentationsprojekt gewachsen ist, welches aber natürlich inhaltlich sehr stark mit dem ursprünglichen Artbook verknüpft ist. Als ich bspw. auf dem letztjährigen Weekend of Hell von einem Leser angesprochen wurde, erzählte er mir seine "video-wahnsinnige" Geschichte und offenbarte mir einen weiteren Aspekt, der bis dato noch unbehandelt war. Damals dachte ich, dass ich das Thema vollends "geknackt" hätte. Dies war nicht der Fall. Es ist also sehr, sehr umfassend.

Ich weiß, dass die Verzögerung ärgerlich ist und bedanke mich bei allen, die das Projekt unterstützen und verfolgen, für ihre Geduld, aber ich bin so offen und ehrlich, dass ich niemals mit dieser Resonanz, mit dieser Masse an Aspekten, die das Thema umfasst, als auch den mir eingereichten Mails, Beiträgen und Materialien gerechnet habe. Hierfür noch einmal vielen, vielen Dank. Am Ende möchte ich den bestmöglichen Weg finden, um das ganze Thema wirklich definitiv und in bestmöglicher Qualität zu präsentieren. Und dies ist der richtige Weg.

Wir werden euch an dieser Stelle jetzt regelmäßig über den ganzen Produktionsprozess informieren. Glaubt mir, das Warten wird sich lohnen. :)

Projektprofil bei Facebook: https://www.facebook.com/VideoWahnsinn/
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22056
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Projekt: Video Wahnsinn

Beitragvon purgatorio » 26. Jan 2016, 16:00

ich hatte dem Marcus schon nahegelegt, dass Projekt auch hier vorzustellen. Wo bitte, wenn nicht hier? Aber nun macht der Bux das eben selber :kicher:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14262
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker