Oscar-Verleihung 2012

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Oscar-Verleihung 2012

Beitragvon jogiwan » 25. Feb 2012, 14:45

Morgen werden zum 84. Mal die begehrte Statuen vergeben, Billy Crystal moderiert und ich kenne wieder einmal keinen der genannten Filme... ;) Guckt ihr oder gehen euch die Academy Awards am Allerwertesten vorbei?

Hier jedenfalls die wichtigsten Nominierungen:

Bester Film

"The Artist"
"The Descendants"
"Extremely loud & incredibly close"
"The Help"
"Hugo"
"Midnight in Paris"
"Moneyball"
"The Tree of Life"
"War Horse"

Bester Hauptdarsteller

Demian Bichir ("A Better Life")
George Clooney ("The Descendants")
Jean Dujardin ("The Artist")
Gary Oldman ("Tinker Tailor Soldier Spy")
Brad Pitt ("Moneyball")

Bester Nebendarsteller

Kenneth Branagh ("My Week with Marilyn")
Jonah Hill ("Moneyball")
Nick Nolte ("Warrior")
Christopher Plummer ("Beginners")
Max von Sydow ("Extremely loud & incredibly close")

Beste Hauptdarstellerin

Glenn Close ("Albert Nobbs")
Viola Davis ("The Help")
Rooney Mara ("The Girl with the Dragon Tattoo")
Meryl Streep ("The Iron Lady")
Michelle Williams ("My Week with Marilyn")

Beste Nebendarstellerin

Berenice Bejo ("The Artist")
Jessica Chastain ("The Help")
Melissa McCarthy ("Bridesmaids")
Janet McTeer ("Albert Nobbs")
Octavia Spencer ("The Help")

Beste Regie

Michel Hazanavicius ("The Artist")
Alexander Payne ("The Descendants")
Martin Scorsese ("Hugo")
Woody Allen ("Midnight in Paris")
Terrence Malick ("The Tree of Life")

Bester fremdsprachiger Film

"Bullhead", Belgien
"Footnote", Israel
"In Darkness", Polen
"Monsieur Lazhar", Kanada
"A separation" (Nader und Simin), Iran

Bester Animationsfilm

"A Cat in Paris"
"Chico & Rita"
"Kung Fu Panda 2"
"Puss in Boots"
"Rango"

Beste Kamera

Guillaume Schiffman ("The Artist")
Jeff Cronenweth ("The Girl with the Dragon Tattoo")
Robert Richardson ("Hugo")
Emmanuel Lubezki ("The Tree of Life")
Janusz Kaminski ("War Horse")

Bester Soundtrack

"The Adventures of Tintin"
"The Artist"
"Hugo"
"Tinker Tailor Soldier Spy"
"War Horse"

Bestes Original-Drehbuch

Michael Hazanavicius ("The Artist")
Annie Mumolo, Kristen Wiig ("Bridesmaids")
J.C. Chandor ("Margin Call")
Woody Allen (Midnight in Paris")
Asghar Farhadi ("A separation")


Bestes Drehbuch nach einer Vorlage


Alexander Payne u.a. ("The Descendants")
John Logan ("Hugo")
George Clooney, G. Heslov, B. Willimon ("The Ides of March")
Steven Zaillian, Aaron Sorkin ("Moneyball")
Bridget O`Connor, Peter Straughan ("Tinker Tailor Soldier Spy")
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24730
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Oscar-Verleihung 2012

Beitragvon DrDjangoMD » 25. Feb 2012, 14:55

jogiwan hat geschrieben:Morgen werden zum 84. Mal die begehrte Statuen vergeben, Billy Crystal moderiert und ich kenne wieder einmal keinen der genannten Filme... ;) Guckt ihr oder gehen euch die Academy Awards am Allerwertesten vorbei?


Außer "Rango" hab ich auch keinen der genannten Filme gesehen :oops: Ich habe aber weniger bis gar kein Vertrauen in die Oscar-Verleihung. Beispielsweise habe ich von menschlichen Kritikern (=keine überkandidelten Arthouse-Futzis) nur negatives über "Tree of Life" gehört, der furchtbar langweilig sein soll, voller CGI und noch dazu so viel Möchtegern-Intellektuelles einfließen lässt, dass er überhaupt und außerdem einfach albern wirkt. So sagten die Kritiker und siehe da: Er ist in drei Kategorien nominiert, darunter bester Film, welch Überraschung.
OK, schlechtes Beispiel, weil ich den Film selbst nicht gesehen habe, aber ich merke es immer wieder, dass der Oscar, zumindest in der letzten Zeit, einfach nur noch drauf schaut, welcher Film so tut, als sage er mehr aus als er eigentlich tut. Noch dazu sind die Leute, die für die Nominierungen verantwortlich sind doofe Genre-Rassisten und wagen es nicht einen Horrorfilm zu nominieren. Und wenn der seltene seltene Fall eintrifft, dass es ein Horror-Film in die Oscarverleihung schafft, so wie beispielsweise "Das Schweigen der Lämmer" dann ist er plötzlich kein Horrorfilm mehr sondern ein psychologischer Thriller, nein, die Oscar-Verleihung kann mir gestohlen bleiben.

P.S. Aber ich freue mich sehr, dass es Christopher Plummer (wir kennen ihn aus "Star Crash") und Max Van Sydow in die Nominierung geschafft haben, die ich als wirklich spaßige und überzeugende Größen betrachte.
Zuletzt geändert von DrDjangoMD am 25. Feb 2012, 14:59, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4251
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Oscar-Verleihung 2012

Beitragvon jogiwan » 25. Feb 2012, 14:57

DrDjangoMD hat geschrieben: Ich habe aber weniger bis gar kein Vertrauen in die Oscar-Verleihung.


Mir gehts da gleich... allein schon die Namen Clooney, Pitt und Indie-Hackfresse Michelle Williams... ach nee... ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24730
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Oscar-Verleihung 2012

Beitragvon buxtebrawler » 25. Feb 2012, 15:28

jogiwan hat geschrieben:Mir gehts da gleich... allein schon die Namen Clooney, Pitt und Indie-Hackfresse Michelle Williams... ach nee... ;)


Clooney hatte ganz früher den einen oder anderen netten Genreauftritt ;)

Aber ansonsten pflichte ich euch bei: Ich kenne keinen dieser Filme und die Verleihung interessiert mich nicht sonderlich. Schon gar nicht schaue ich mir das stundenlange Spektakel an.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22054
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Oscar-Verleihung 2012

Beitragvon DrDjangoMD » 25. Feb 2012, 15:36

buxtebrawler hat geschrieben:Clooney hatte ganz früher den einen oder anderen netten Genreauftritt ;)


Genau, wehe irgendwer sagt was gegen den einen Typen aus "Die Rückkehr der Killertomaten" :kicher:

Im Ernst, ich hab wirklich überhaupt nichts gegen Clooney. Der Mann kann sich über sich selber genug lustig machen, was zeigt, dass er genug Sinn für Humor hat, dass ich ihn mögen kann. Er und Brad Pitt zeigen diese Ader ganz besonders in dem ausgezeichneten "Burn after Reading", welcher nebenbei bemerkt keinen Oscar gewonnen hat, genausowenig wie "Die Rückkehr der Killertomaten" quod erat demonstrandum.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4251
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Oscar-Verleihung 2012

Beitragvon Arkadin » 25. Feb 2012, 15:43

Angucken tue ich mir das nicht, aber Montag morgen ist das erste, was ich tue, zu gucken wer gewonnen hat.
Die Filme sind mir vom Titel her alle bekannt, wobei ich aber bisher nur "The Artist" gesehen habe. "Midnight in Paris" will ich aber immer noch sehen (als ich damals im Kino die O-Fassung gucken wollte war die Kopie kaputt :( ).

Eine Schande, dass "Melancholia" nicht für einen einzigen Oscar nominiert wurde. Das disqualifiziert das ganze in meinen Auge eh schon mal. Ansonsten sind bei den Regisseuren alles Leute nominiert, die ich normalerweise sehr schätze. Wobei ich denke, es wird Zeit für einen Woody-Oscar. Malick hat scheinbar seine besten Zeiten hinter sich (über "Tree of Life" hörte ich auch nur negatives) und Martin Scosese war ja gerade erst dran.

Beim besten fremdsprachigen Film würde ich gerne "Bullhead" vorne sehen. Da habe ich zwar noch nicht gesehen, aber viel drüber gehört. Läuft in Bremen auch gerade im Kommunalkino, aber ich packe das diese Woche nicht hin zu gehen, was mich SEHR ärgert. Der polnische Beitrag soll nicht schlecht, aber auch nicht super sein - sagt zumindest mein Eheweib, die den gerade in Warschau geguckt hat.

Zu den Darstellern kann ich nix sagen, würde mich aber generell für Nolte und Oldmann freuen. Bei den Frauen wird es sicherlich ein langweiliger Zweikampf zwischen Close und Streep, mit leichten Vorteilen für Close.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7378
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Oscar-Verleihung 2012

Beitragvon untot » 25. Feb 2012, 16:59

Interessiert mich auch eher weniger wenn ich ehrlich sein soll, ich würde Oldman nen Oscar gönnen, der Mann kann was!!
Ansonsten ists mir herzlich wurscht welcher Film nen Oscar kriegt und welcher nicht, wichtig ist eh nur, welcher MIR gefällt!! :ugeek: :opa: :nick: :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Oscar-Verleihung 2012

Beitragvon purgatorio » 25. Feb 2012, 19:46

Arkadin hat geschrieben:Angucken tue ich mir das nicht, aber Montag morgen ist das erste, was ich tue, zu gucken wer gewonnen hat.


seit Jahren genau meine Masche. Man lässt sich schon noch ein wenig vom Ergebnis anfixen, aber die "Show" geht mir am Arsch vorbei :nick:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14260
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Oscar-Verleihung 2012

Beitragvon Adalmar » 25. Feb 2012, 20:05

jogiwan hat geschrieben:Guckt ihr oder gehen euch die Academy Awards am Allerwertesten vorbei?


Letzteres. Natürlich ist es nett, wenn jemand oder irgendwas den Oscar bekommt, wen oder was man selbst gut findet. Aber ich würde niemals denken: "Oh, der Film hat den AA bekommen, den muss ich jetzt sehen".
Bild
シリアルエクスペリメンツレイン
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4323
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Oscar-Verleihung 2012

Beitragvon jogiwan » 25. Feb 2012, 20:14

Am interessantesten finde ist noch den Oscar für den besten fremdsprachigen Film, da sind ab und an schon richtige Perlen dabei. Das sind dann auch die Filme, die ich mir noch am ehesten anschaue(n würde).
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24730
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste

web tracker