Neuigkeiten zu Indizierungen, Zensur & Co.

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Neuigkeiten zu Indizierungen, Zensur & Co.

Beitragvon Theoretiker » 9. Mai 2014, 17:31

Bild

Hotel Inferno im Juni ungeschnitten im Mediabook

Splatterstreifen der Adam Chaplin-Macher bald zu kaufen

Die Produktionsschmiede Necrostorm, welche für Splattermovies wie Adam Chaplin und Taeter City verantwortlich sind, haben noch einen weiteren Film im Repertoire, welcher bald zum ersten Mal in deutscher Sprache erscheinen wird.

Die Rede ist von dem in der Ego-Perspektive inszenierte Splatterfilm Hotel Inferno, der am 06. Juni 2014 über LFG auf den Markt kommen wird. Der Titel wird Bestandteil einer neuen Mediabook-Reihe namens "The Hard Art Collection" und wird auf 2.000 Exemplare limitiert sein. Wie üblich wird der Hauptfilm sowohl auf DVD als auch auf Blu-ray in dem Set enthalten sein.

Das Mediabook ist nummeriert und hat ein 16 seitiges Booklet

Inhalt: Der Auftragskiller Frank Zimosa wurde für einen lächerlichen, aber äusserst lukrativen Auftrag angeworben. Der Auftraggeber ist der reiche und mächtige Mr. Mistandria.Das Ziel ist simpel: Ein paar Leute in einem Hotel irgendwo in Europa erledigen.Es klang nach einem der einfachsten Jobs die Frank je angenommen hat, aber er entwickelt sich schnell zum Albtraum.Schnell muss er feststellen das er nichts weiter als eine Beute, für Mistrandia und seine Armee von Schergen ist. Er wird nun konfrontiert von Mutantionen und irren die sich ihm in den Weg stellen. Er realisiert das er ganz schön in der Scheisse sitzt....... (08.05.2014, Quelle: LFG)

Quelle: http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=7284
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Neuigkeiten zu Indizierungen, Zensur & Co.

Beitragvon Theoretiker » 9. Mai 2014, 17:38

Bad Neighbors mit vielen heftigen Deleted Scenes

Ob es einen Extended Cut geben wird, ist aber noch unklar

Seit einer Weile schon sind versaute R-Rated-Komödien in den USA viel erfolgreicher an der Kinokasse als familienfreundliche Filme mit einem PG-13 oder gar PG. Regelmäßig schaffen sie es über die magische 100 Millionen-Dollar-Einspielgrenze. Und auch Bad Neighbors wird es wohl ohne größere Probleme schaffen. Die Prämisse ist simpel, aber vielversprechend, die Schauspieler passen wie die Faust aufs Auge und die Kritiken sind bisher sehr positiv.

Und offensichtlich ließ man bei den Dreharbeiten so richtig die Sau raus. Eine Szene mit Nick Offerman wird als eine der verrücktesten Szenen bezeichnet, die sie je gedreht haben. Ist aber offensichtlich nicht im fertigen Film. Auch eine wilde Sexszene mit Christopher Mintz-Plasse wurde scheinbar aus der Kinofassung gekürzt. Warum, ist unklar. Vielleicht wirklich zu viel für das R-Rating.

Da stellt sich doch automatisch auch die Frage, wie es später mit einem Extended oder Unrated-Cut des Films aussieht. Hier sagt Produzent Evan Goldberg aber deutlich, dass er davon eigentlich kein großer Fan ist. Aber wenn es ein Film verdient hat, dann Neighbors.

Während die letzten Goldberg-produzierten Filme (u.a. Das ist das Ende) ohne Extended Cut auskamen, hatten frühere Filme, bei denen er als Executive Producer tätig war, immer eine längere Fassung (Schnittberichte für Ananas Express, Superbad und Beim ersten Mal). Wie es bei Neighbors ausgeht, ist also noch unklar. Aber so oder so kündigen sie die beste Blu-ray aller Zeiten an. Das Material wird also irgendwie zu sehen sein. Vielleicht wirklich nur als Deleted Scenes.

In Deutschland und Österreich läuft der Film seit dieser Woche in den Kinos.

Inhalt: Die wunderbare, heile Welt der Nachbarschaft. Mac (Seth Rogen) und Kelly (Rose Byrne) haben ihre wilden Party-Zeiten hinter sich. Die frisch gebackenen Eltern genießen nun das besinnliche Leben am Stadtrand. Doch diese Idylle endet schneller als erwartet, als eine Horde lautstarker Studenten in ihre direkte Nachbarschaft zieht: Rücksicht? Nachtruhe? Hilfsbereitschaft? Das sind Fremdwörter für die partywütigen Studenten. Nebenan werden nun feucht-fröhliche Partys gefeiert. Doch so leicht wollen Mac und Kelly ihren Traum vom Vorstadtidyll nicht aufgeben und so entbrennt ein wahnwitziger Kleinkrieg zwischen den Fronten. (20.04.2014, Quelle: Universal Pictures Internetseite)

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Quelle: http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=7281
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Neuigkeiten zu Indizierungen, Zensur & Co.

Beitragvon purgatorio » 9. Mai 2014, 18:07

ich will ja nicht aufdringlich oder pingelig sein, aber könntest du...
...beim Zitieren bitte auch die Zitate entsprechend kenntlich machen?

:nick:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14263
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Neuigkeiten zu Indizierungen, Zensur & Co.

Beitragvon Theoretiker » 9. Mai 2014, 18:25

Hm? Weil ein paar Anführungszeichen fehlen, oder wie? Da steht eine Quellenangabe unter jedem Beitrag, also ist klar, dass ich mich nicht mit fremden Federn schmücken will, sondern diese Quelle zitiere.

Ehrlich, so etwas nervt. Das ist meine Zeit, die ich dafür opfere. Super Feedback, danke.

Thread closed.
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Neuigkeiten zu Indizierungen, Zensur & Co.

Beitragvon Bonpensiero » 9. Mai 2014, 19:19

So viel Arbeit ist es bei blanken Paste 'n Copy ja nicht. ;)

Der Purgschi mit seiner Beamtennatur stellt es sich wahrscheinlich so oder ähnlich vor:

Bad Neighbors mit vielen heftigen Deleted Scenes
Ob es einen Extended Cut geben wird, ist aber noch unklar
Seit einer Weile schon sind versaute R-Rated-Komödien in den USA viel erfolgreicher an der Kinokasse als familienfreundliche Filme mit einem PG-13 oder gar PG. Regelmäßig schaffen sie es über die magische 100 Millionen-Dollar-Einspielgrenze. Und auch Bad Neighbors wird es wohl ohne größere Probleme schaffen. Die Prämisse ist simpel, aber vielversprechend, die Schauspieler passen wie die Faust aufs Auge und die Kritiken sind bisher sehr positiv.

Und offensichtlich ließ man bei den Dreharbeiten so richtig die Sau raus. Eine Szene mit Nick Offerman wird als eine der verrücktesten Szenen bezeichnet, die sie je gedreht haben. Ist aber offensichtlich nicht im fertigen Film. Auch eine wilde Sexszene mit Christopher Mintz-Plasse wurde scheinbar aus der Kinofassung gekürzt. Warum, ist unklar. Vielleicht wirklich zu viel für das R-Rating.

Da stellt sich doch automatisch auch die Frage, wie es später mit einem Extended oder Unrated-Cut des Films aussieht. Hier sagt Produzent Evan Goldberg aber deutlich, dass er davon eigentlich kein großer Fan ist. Aber wenn es ein Film verdient hat, dann Neighbors.

Während die letzten Goldberg-produzierten Filme (u.a. Das ist das Ende) ohne Extended Cut auskamen, hatten frühere Filme, bei denen er als Executive Producer tätig war, immer eine längere Fassung (Schnittberichte für Ananas Express, Superbad und Beim ersten Mal). Wie es bei Neighbors ausgeht, ist also noch unklar. Aber so oder so kündigen sie die beste Blu-ray aller Zeiten an. Das Material wird also irgendwie zu sehen sein. Vielleicht wirklich nur als Deleted Scenes.

In Deutschland und Österreich läuft der Film seit dieser Woche in den Kinos.

Inhalt: Die wunderbare, heile Welt der Nachbarschaft. Mac (Seth Rogen) und Kelly (Rose Byrne) haben ihre wilden Party-Zeiten hinter sich. Die frisch gebackenen Eltern genießen nun das besinnliche Leben am Stadtrand. Doch diese Idylle endet schneller als erwartet, als eine Horde lautstarker Studenten in ihre direkte Nachbarschaft zieht: Rücksicht? Nachtruhe? Hilfsbereitschaft? Das sind Fremdwörter für die partywütigen Studenten. Nebenan werden nun feucht-fröhliche Partys gefeiert. Doch so leicht wollen Mac und Kelly ihren Traum vom Vorstadtidyll nicht aufgeben und so entbrennt ein wahnwitziger Kleinkrieg zwischen den Fronten... [mehr]


Quelle: http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=7281
Benutzeravatar
Bonpensiero
 
Beiträge: 896
Registriert: 01.2011
Geschlecht: männlich

Re: Neuigkeiten zu Indizierungen, Zensur & Co.

Beitragvon buxtebrawler » 9. Mai 2014, 19:51

Och, das muss nicht unbedingt sein, wenn man 'ne Quellenangabe druntersetzt. Liest sich meines Erachtens im Zweifelsfall auch besser ohne die Zitatfunktion.

Thread wieder offen ;), weitermachen!
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22056
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Neuigkeiten zu Indizierungen, Zensur & Co.

Beitragvon jogiwan » 9. Mai 2014, 20:10

Lesbarkeit hin oder her, bei längeren Auszügen von fremden Texten anderer Websites, sollte man sich meines Erachtens schon die kurze Zeit für die Zitate-Funktion nehmen. Das ist nicht viel Aufwand und zollt demjenigen etwas Respekt, der ihn geschrieben hat. Leutchen, wenn man sich schon die Mühe macht, dann kann man die zwei Sekunden wohl auch noch opfern... ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24758
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Neuigkeiten zu Indizierungen, Zensur & Co.

Beitragvon ugo-piazza » 9. Mai 2014, 20:12

Theoretiker hat geschrieben:Hm? Weil ein paar Anführungszeichen fehlen, oder wie? Da steht eine Quellenangabe unter jedem Beitrag, also ist klar, dass ich mich nicht mit fremden Federn schmücken will, sondern diese Quelle zitiere.

Ehrlich, so etwas nervt. Das ist meine Zeit, die ich dafür opfere. Super Feedback, danke.

Thread closed.


Ich finde die Thread-Idee prinzipiell gut (hab mich ja auch lange Zeit intensiv mit der BPjM und der 131er-Thematik beschäftigt), frage mich allerdings, ob es wirklich sinnvoll ist, jede Schnittberichte-Meldung hier zu übernehmen. Ich meine, wir reden ja weitgehend von C- bis Z-Movies...
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7978
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Neuigkeiten zu Indizierungen, Zensur & Co.

Beitragvon purgatorio » 10. Mai 2014, 07:55

Theoretiker hat geschrieben:Hm? Weil ein paar Anführungszeichen fehlen, oder wie? Da steht eine Quellenangabe unter jedem Beitrag, also ist klar, dass ich mich nicht mit fremden Federn schmücken will, sondern diese Quelle zitiere.

Ehrlich, so etwas nervt. Das ist meine Zeit, die ich dafür opfere. Super Feedback, danke.

Thread closed.


upps, das war wohl der Schlips... sry, war so nicht meine Absicht. Ich fand es nur schon mehrmals irritierend, wenn man erst beim Lesen merkt, dass es weder deine Worte noch deine Meinungen sind (immerhin, die Quellenangabe kommt ja erst ganz am Ende ;) ). Und wie viel Zeit opfert man denn bei copy and paste? :? Ich sehe da auch die andere Seite: Stell dir vor, dass sind deine Texte, extra für Schnittberichte, und du findest die im Netz in einer Darbietung, die erst am Ende deine Autorenschaft aufweist und bis dahin nach geistigem Eigentum anderer aussieht. Schön ist das nicht. Ich wollte hier weder pingelig sein noch die Sinnfrage bei einem bloßen copy&paste-Thread in den Raum werfen. Also mach ruhig weiter :nick:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14263
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Neuigkeiten zu Indizierungen, Zensur & Co.

Beitragvon jogiwan » 11. Mai 2014, 17:29

Bild

das ist aber auch hart... falsche Freigabe, falscher vermeintlicher Hauptdarsteller... falsche Erwartungen... :kicher:

hat geschrieben:Christliche Komödie mit Freigaben-Push von FSK 0 auf FSK 16

Great Movies veröffentlicht nun tatsächlich die leicht absurde christliche Komödie Pastor Shephard unter dem Titel Der Pfarrer, meine Tocher und Ich. Dabei hat man den Nebencharakter von Danny Trejo prompt zur Hauptfigur gemacht und geschickt eine Verbindung zu den erfolgreichen Ben Stiller-Filmen hergestellt. Aber gut, auch im Original-Poster ist Danny Trejo mit Baseballschläger Front und Center.

Was man in den USA aber nicht gewagt hat, ist, die Freigabe des Films nach oben zu treiben. Sowas schafft man nur in Deutschland. Von der FSK eigentlich sogar ohne Altersbeschränkung freigegeben, ist die Blu-ray im Handel dann doch erst ab 16 Jahren freigegeben. Das dürfte ein neuer Rekord sein. Damit sperrt man das Familienpublikum dann wohl auch recht erfolgreich aus und angelt sich ein paar ältere Fans von Trejo, die vielleicht etwas Spaß im Stil von Bad Ass erwarten. Wir würden dann wirklich gerne deren Gesichter sehen, wenn sie merken, um was es in dem Film wirklich geht.


quelle: schnittberichte.com
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24758
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker