Must-Have - Was man sich nicht entgehen lassen sollte

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Must-Have - Was man sich nicht entgehen lassen sollte

Beitragvon DrDjangoMD » 19. Sep 2012, 12:32

Theoretiker hat geschrieben:moin Männer, gibt's eigtl. ne Liste der Must-Haves des Italien Genre Cinemas? Ich habe gerade etwas Geld über


Jetzt schon: Prinzipiell sollte man sich selbstverständlich alle italienischen Genrefilme anschauen, die jemals je gemacht wurden, denn sie sind alle gut ;) , aber wenn man seine Sammlung mal mit ein paar richtigen Perlen eröffnen will, oder überlegt, welchen Film man Preferenzen geben soll, kann man sich hier Tipps holen. Wenn ihr also einen bestimmten italienischen Genrefilm kennt, den niemand auslassen sollte, dann stellt ihn hier rein, vielleicht auch mit einer kleinen Erklärung warum, denn immerhin sind Geschmäcker verschieden.

Hier mal ein paar Filme, die man sich nicht entgehen lassen darf, die mir spontan eingefallen sind (In erster Linie solche, die normstiftend waren oder als die Besten ihrer Art gelten). Um Ergänzung wird gebeten, denn ich hab sicher tausend tolle Streifen vergessen und viele italienische Genrefilme kenne ich ja selbst noch nicht...


GIALLI

Mario Bavas "Blutige Seide" - Der erste wirklich normanstiftende Giallo.

Dario Argentos "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" - Der erste Giallo von Argento und somit der beginn einer grandiosen Filmographie.

Dario Argentos "Profondo Rosso" - Nach vielen (meiner eingeschlossen) Meinungen der gelungenste Giallo.

Giuliano Carnimeos "Das Geheimnis der blutigen Lilie" - Ein durch und durch gelungenes Werk, das praktisch alle Merkmale besitzt, die ein Giallo haben sollte und Edwige Fenech in einer ihrer besten Rollen zeigt.


POLIZIESCO

Stefano Vanzinas "Das Syndikat" - Ein überweltigender Genregründungsstein.

Fernando Di Leos "Milano Kaliber 9" - Ein absolut gelungener und makelloser Film.

Massimo Dallamanos "Der Tod trägt schwarzes Leder" - Bedrückender Genremix aus Giallo und Poliziesco der auf der ganzen Linie überzeugt.


ITALOWESTERN

Sergio Leones "Für eine handvoll Dollar" - Der Film, der die meisten Genremerkmale einführte und der erste Kassenerfolg des Italowestern.

Sergio Leones "Für ein paar Dollar mehr" - Übertraf die Einspielergebnisse des vorher genannten Filmes und führte mit Van Cleefs Charakter eine neue Figur ein, die man in ähnlicher Ausformung noch öfters sehen sollte.

Sergio Leones "Zwei Glorreiche Halunken" - Wohl der gelungenste und makelloseste Western aller Zeiten.

Sergio Corbuccis "Django" - Griff die von Leone eingeführten Merkmale auf, radikalisierte die Brutalität und fügte eine wundervoll düstere Stimmung hinzu

Sergio Corbuccis "Leichen pflastern seinen Weg" - Im Schnee spielender Western mit einer kaum zu übertreffenden düsteren Atmosphäre.

Sergio Corbuccis "Mercenario - Der Gefürchtete - Wundervoller Revolutionswestern, der Anspruch gekonnt mit Action und Humor verbindet.

Damiano Damianis "Töte, Amigo" - Begründete praktisch des Subgenre des Revolutionswestern.

Mario Caianos "Der letzte Zug nach Durango" - ANTHONY STEFFEN isst einen Pfefferoni, der zu scharf für ihn ist. Ergo, der beste Film aller Zeiten. :D

Gianfranco Parolinis "Sartana - Bete um deinen Tod" - Begründete die Sartana/Sabata-Filme, die ein Hauptaugenmerk auf actionreiches Unterhaltungskino im Stile der James-Bond-Streifen legen.


HORROR

Ruggero Deodatos "Nackt und Zerfleischt" - Der überzeugenste Kannibalenfilm, der mittels der Found Footage Thematik und Ortolanis unvergesslichen Soundtrack ungeheuer bedrückende Bilder erzeugt.

Lucio Fulcis "Woodoo", "Über dem Jenseits" und "Ein Zombie hing am Glockenseil" - Drei stilistisch atemberaubende Filme, bei denen Form über Inhalt steht.

Michele Soavis "DellaMorte DellAmore" - Ein eindrucksvoller Beweis dafür, dass die Italiener auch in den 90ern noch stilistisch wertvolle und unterhaltsame Filme machen konnten.


ANDERES

Antonio Margheritis "Einer gegen das Imperium" - Äußerst spaßiger Film.

Luigi Cozzis "Star Crash - Sterne im Duell" - Äußerst spaßiger Film.

Gialtiero Jacopettis und Franco Prosperis "Mondo Candido" - Nachdenklich stimmendes Märchen mit tollen Bildern und vielen seltsamen Momenten.

Tinto Brass' "Caligula" - Grandios ausgestatteter und talentiert gefilmter Skandalfilm, der das von mir benannte Caligulasploitation-Genre begründete.


Plus: Alle Filme, in denen Anthony Steffen zu sehen ist. :pfeif:
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4251
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Must-Have - Was man sich nicht entgehen lassen sollte

Beitragvon jogiwan » 19. Sep 2012, 12:39

womit wir auch schon das Unwort des Jahres hätten... "normstiftend" :hirn:

Bei den Gialli würde ich auf jeden Fall "Der Killer von Wien", "Torso", "Der Mann ohne Gedächtnis" und eventuellen meinen trashigen Lieblings-Spass-Giallo "Das Labyrinth des Killers" ergänzen, der ja auch für kleines Geld erhältlich ist. Bei den Horrofilmen fehlt mir noch "Suspiria" und "Inferno" - beides essentielle Werke. Die Western kann man dafür alle knicken!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24752
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Must-Have - Was man sich nicht entgehen lassen sollte

Beitragvon DrDjangoMD » 19. Sep 2012, 12:43

jogiwan hat geschrieben:womit wir auch schon das Unwort des Jahres hätten... "normstiftend" :hirn:


Ja, mein Wortschwatz ist nicht der beste, währe "Genrebegründend" besser, dann kann ich's ja noch ausbessern. Allerdings war "Für eine handvoll Dollar" ja rein technisch gesehen nicht der erste in Italien gedrehte Western, also nicht wirklich der absolute Genregründer, aber er legte viele Topoi fest, die dann in späteren Werken auftauchen, daher wählte ich das Wort "normstiftend". Du siehst, ich schreibe nicht einfach irgendeinen Blödsinn, ich denke auch kurz darüber nach, bevor ich irgendeinen Blödsinn schreibe. ;)

P.S. Mario Bavas "Im Blutrausch des Satans" sollte man auch mal gesehen haben. Immerhin ist er 1. äußerst bekannt, 2. von Bava und 3. wird ihm großer Einfluss auf das Slashergenre nachgesagt.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4251
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Must-Have - Was man sich nicht entgehen lassen sollte

Beitragvon jogiwan » 19. Sep 2012, 12:48

Endzeit sollte man auch nicht außer Acht lassen! :)

"The Riffs", "Endgame" und natürlich den Foren-Liebling: "Fireflash"
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24752
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Must-Have - Was man sich nicht entgehen lassen sollte

Beitragvon untot » 19. Sep 2012, 12:57

Zeder - Denn Tote kehren wieder
Nosferatu in Venedig!!!!!!
Wild Dogs
Der gehetzte der Sierra Madre
Blutspur im Park
Der Schlitzer
Wenn Du krepiest lebe ich
Der Todesengel
um nur ein paar sehr sehenswerte zu nennen...
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Must-Have - Was man sich nicht entgehen lassen sollte

Beitragvon Arkadin » 19. Sep 2012, 13:02

"Cannibal Holocaust" würde ich nicht unter "Horror" einsortieren! :opa:

Dafür fehlt "La notte dei diavoli", die von Jogi erwähnten Argentos, sowie Bavas "Drei Gesichter der Furcht", "Die Stunde, wenn Dracula kommt" und "Die toten Augen des Dr. Dracula".

Bei den "Poliziceso": "Der Berseker" und eigentlich alles , was Lenzi da gemacht hat. Sowie "Der Mafiaboss" von diLeo.

Western: Keoma! Spiel mir das Lied vom Tod! Mein Name ist Nobody! Die drei Sollimas!

Giallo: Alles von Sergio Martino. Tenebre!
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7380
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Must-Have - Was man sich nicht entgehen lassen sollte

Beitragvon DrDjangoMD » 19. Sep 2012, 13:10

Die von Jogi genannte Argentos fehlen nicht, weil sie Jogi schon genannt hat ;) Ich wollte ja mit meinem Anfangspost keine Gesamtliste der guten Italofilme (sonst wäre sie selbstverständlich wesentlich länger gewesen, außerdem ist das unmöglich weil "gut" immer Geschmackssache ist) machen sondern ein paar Vorschläge, zu denen ihr weitere Vorschläge hinzufügt.

"Cannibal Holocaust" habe ich mal unter Horror getan, da der filmeigene Fred im Forum auch unter "Horror" ist, und außerdem in einigen Allgemeinwerken über Horrorfilme auftaucht. Es hängt natürlich davon ab wie weit man die Genregrenzen ausdehnt, aber ich lass ihn mal dort.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4251
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Must-Have - Was man sich nicht entgehen lassen sollte

Beitragvon purgatorio » 19. Sep 2012, 13:44

:o es gibt viel zu tun :nick: 8-)
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14262
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Must-Have - Was man sich nicht entgehen lassen sollte

Beitragvon jogiwan » 19. Sep 2012, 14:46

purgatorio hat geschrieben: :o es gibt viel zu tun :nick: 8-)


Ähm... wie lange bist du jetzt schon hier unterwegs? :angst: ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24752
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Must-Have - Was man sich nicht entgehen lassen sollte

Beitragvon purgatorio » 19. Sep 2012, 15:25

jogiwan hat geschrieben:
purgatorio hat geschrieben: :o es gibt viel zu tun :nick: 8-)


Ähm... wie lange bist du jetzt schon hier unterwegs? :angst: ;)


wie viele von den Western hast du denn schon gesehen? ;)
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14262
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

web tracker