MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon jogiwan » 2. Feb 2018, 15:25

jupp, viel Spaß und viele Berichte hinterher! :prost:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27601
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Kampfgigant » 5. Feb 2018, 04:23

Ich war dieses Jahr das erste mal beim Mondo-Bizarr-Weekender, und es hat mir super gefallen !
Die Atmosphäre war sehr angenehm, und die Timeslots waren geschickt gewählt, so dass man ohne Stress alles schauen konnte, ohne das es zu viel wurde.
Die Filmauswahl war sehr gut. Von den 8 Filmen kannte ich bisher nur drei (Planet des Schreckens, Endgame und natürlich "die saftige Überraschung"). Bei den drei mir bereits bekannten Filmen war es sehr cool, die mal auf der grossen Leinwand zu sehen, und sie gefallen mir weiterhin gut.
Die 5 Erstsichtungen haben auch viel Spaß gemacht, ich fand sie entweder sehr gut, gut oder zumindest sehenswert.
Die Trailershows vor den Filmen waren alle ein grosser Genuss, hierfür alleine hätte sich auch schon der Besuch der Vorstellungen gelohnt.
Eine coole Idee war auch das mit den Joghurt-Flaschen mit dem Argoman-Bild. Da die leere Flasche eigentlich zum Wegwerfen zu schade ist, habe ich sie ausgespült, und sie wird wohl einen Platz im Regal erhalten.
Ein grosses Lob, und vielen Dank an die Organisatoren für das tolle Wochenende !
Kampfgigant
 
Beiträge: 109
Registriert: 10.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon karlAbundzu » 5. Feb 2018, 09:08

Zurück und immer noch in Gedanken da, ein tolles Wochenende.
Zu der Filmauswahl brauch ich ja nichts zu sagen, Sachen, die eher am Rande stehen, völlig unbekanntes und kein wirklicher Ausfall.
Vom Forumtreffen wissen wir ja, wie gut und nett das Mondo-Team ist, das Kino war jedes Mal sehr gut gefüllt, sogar bei einer unbekannten italienischen Eurospy-Komödie Sonntags um 13 Uhr. Die Stimmung ist hervorragend, viele nette Gespräche dazwischen gehabt. Und: Ich persönlich hatte auch endlich mal Zeit, um auch die Kunststadt Düsseldorf mehr kennenzulernen!
Neben unserer fünfköpfigen Abordnung waren doch auch überraschender- und erfreulicherweise noch ein paar Delirianer da. Sehr prima, nächstes Jahr wieder!
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4723
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Arkadin » 5. Feb 2018, 11:07

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ein tolles Wochenende mit sehr netten Menschen, eine wie ich fand hervorragende Filmauswahl, Top-Kopien, den einen oder anderen Überraschungsgast (Hallo, Salvatore :winke: ) und überhaupt. Hat richtig Spaß gemacht und wie man auf Ebay sagt: "Alles gut, gerne wieder". :prost:
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8383
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Salvatore Baccaro » 5. Feb 2018, 20:12

Arkadin hat geschrieben:(Hallo, Salvatore :winke: )


Sei(d) gegrüßt!

Herrje, wäre die Sichtung des ANTHROPOPHAGUS als exquisite 35MM-Kopie in einer Städtischen Einrichtung (!) ins letzte Jahr gefallen, hätte sie wohl zu den berauschendsten Kino-Erlebnissen meinerseits überhaupt gezählt. Wie konnte und kann jemand jemals dieses für die große Leinwand aus dem Urschleim des kinematographischen Grundrüstzeugs geformte Meisterwerk als plumpe Splatter-Orgie abkanzeln? Ist es nicht eher so, dass D'Amatos schwelgerischer, subtil melancholischer, grundsätzlich meditativ gestimmter, und schauerromantisch durchsetzter Film jedes empfindsame Cinephilen-Herz dazu einladen sollte, die Kunststücke des Kinos in ihrer puren Essenz und im Takt von George Eastmans entmenschlichtem Röcheln und Schmatzen einfach nur abzufeiern? Auf der Zugfahrt im Nachtexpress zwischen 3 und 8 Uhr in der Früh gab es zwar keinen Horrorsex, aber reichlich fidele und leutselige Karnevalisten mit Bierfässern, weshalb ich bislang über ein paar bruchstückhaften Notizen zu D'Amatos Freifahrtschein in den Olymp der italienischen Filmzunft noch nicht hinausgekommen bin, aber ich glaube, eine Feinanalyse des ANTHROPOPHAGUS v.a. bzgl. seiner mythologischen und kunstgeschichtlichen Bezüge steht sowas von aus...

An dem einen Tag bzw. den paar Stunden, die ich in Düsseldorf weilte, durfte ich außerdem genießen: a) Noch einmal, wie im letzten Jahr, neben Arkadin und Karlabundzu sitzend Godzillas Teufelsbrut ohne Konga, King Kong oder Frankenstein, aber mit entblößten Roboterinnen-Brüsten, einem extrem agilen Titanosaurus und einem im Dienste von Außerirdischen des "Black-Hole"-Planten agierenden Wissenschaftler, dessen "Intelligenz sich in eine andere Richtung bewegt" hat sowie b) Den vollkommen Überraschungs-Hit "Das blutige Schloss der lebenden Leichen" von Claude Mulot (im Original wesentlich poetischer als "La rose écorchée" bekannt) - ein Füllhorn an wunderbar absonderlichen Ideen, das ebenfalls darauf wartet, einmal Knorpel für Knorpel auf seine ganzen bewussten oder unbewussten Querverweise abgeklopft zu werden.

Wesentlich erschütternder als alle Gesichtshauttransplantationen, Tokyo-Zerstörereien und Embryo-Banquets war allerdings zu sehen, in welchem Zustand sich Heinrich Heines Geburtshaus befindet - und damit meine ich nicht bauliche Mängel...
Benutzeravatar
Salvatore Baccaro
 
Beiträge: 1313
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon buxtebrawler » 5. Feb 2018, 20:52

Salvatore Baccaro hat geschrieben:(...) ich glaube, eine Feinanalyse des ANTHROPOPHAGUS v.a. bzgl. seiner mythologischen und kunstgeschichtlichen Bezüge steht sowas von aus...


:nick: :popcorn: :)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24211
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Deewani » 16. Feb 2018, 15:10

Wir haben unser kleines, aber erfolgreiches Festival-Wochenende noch gar nicht richtig verkraftet, da wartet schon das nächste Film-Highlight am 02.03. um 20:30 Uhr auf Euch. Wir entführen Euch diesmal den kompletten Freitagabend in die deutsche Trivial-Filmwelt, und doch wird es ein Abend garantiert ohne den teutonischen Tugenden. Denn es warten halbseidene Kleinkriminelle im Zwielicht und gefährliche Psychopathen im Neonröhren-Rausch auf Euch...

Bild

Fluchtweg St. Pauli - Großalarm für die Davidswache (D, 1971, Wolfgang Staudte)

Ein dreckiger Klassiker des wunderbaren deutschen 70er Jahre-Kriminalfilms mit einem exzellenten Horst Frank als Gangster auf der Flucht! Untermalt von einem jazzig-tanzbaren Score führt uns Regieveteran Wolfgang Staudte (DIE MÖRDER SIND UNTER UNS, DER SEEWOLF) durch die unglamouröseren Ecken Hamburgs.
Die restliche Besetzung mit Christiane Krüger, Heinz Reincke, Klaus Schwarzkopf, Sigurd Fietzek und Andrea Rau läßt den Kenner des damaligen Kinos ebenfalls mit der Zunge schnalzen.

Alpha City (D, 1985, Eckhart Schmidt)

Mittlerweile kennt man Eckhard Schmidt eher wegen seiner diversen gelungenen Dokus über die Hollywoodsche Traumfabrik, aber in den 80ern brachte er die Kinos mit Désirée Nosbusch als DER FAN (1982) zum Glühen und das Filmsternchen und sich in die Gazetten! 1985 drehte er dann gleich vier Filme, den Neon Thriller ALPHA CITY, den von LAST HOUSE ON THE LEFT und DIE KLASSE VON 1984 inspirierten Terrorschocker LOFT, den eigenartigen DAS WUNDER und, unter Pseudonym, den Teenie-Spaß DIE KÜKEN KOMMEN.
Melancholische Elemente, Gewalt, Synthie-Beats und eine mitunter bizarre 80er Jahre-Aura machen auch ALPHA CITY zu einem echten Schmidt: Hier ist es ein junger Claude-Oliver Rudolph, welcher samt seiner Liebsten von einem psychotischen Killer bedroht wird, in Alpha City, der Neonstadt im Zwielicht des grauenden Morgens...

Einführung zu beiden Filmen: Oliver Nöding!

https://www.facebook.com/MONDOBIZARR
Benutzeravatar
Deewani
 
Beiträge: 164
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Onkel Joe » 16. Feb 2018, 15:25

Beide Filme eine Bombe, für mich ganz besonders der "Alpha City"!! Ich versuche dabei zu sein, ist einfach zu schön dieses Double 8-) .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14800
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon Deewani » 19. Feb 2018, 17:04

Es lohnt sich wirklich zu kommen. Beide Kopien sind in einem sehr schönen Zustand. Die Archiv-Kopie von „Fluchtweg St. Pauli“ wurde bislang nur ein oder zweimal gespielt.
Benutzeravatar
Deewani
 
Beiträge: 164
Registriert: 10.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: MONDO BIZARR - 35mm-Double Features in Düsseldorf

Beitragvon buxtebrawler » 19. Feb 2018, 17:08

Deewani hat geschrieben:Es lohnt sich wirklich zu kommen. Beide Kopien sind in einem sehr schönen Zustand. Die Archiv-Kopie von „Fluchtweg St. Pauli“ wurde bislang nur ein oder zweimal gespielt.


Klasse! :thup:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24211
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker